Zoologischer Stadtgarten
Eisbären-Tausch im Karlsruher Zoo: „Lloyd“ zieht um & „Kap“ kehrt bald zurück

Zoologischer Stadtgarten Eisbären-Tausch im Karlsruher Zoo: „Lloyd“ zieht um & „Kap“ kehrt bald zurück

Quelle: Thomas Riedel

Eisbär Lloyd ist am Freitag, 12. Mai 2023, aus dem Zoo Karlsruhe ausgezogen. Auf Empfehlung der Zuchtbuchkoordinatoren wird er zukünftig in Ungarn leben. Eisbärt Kap, der vor Lloyd in Karlsruhe gelebt hat, soll in näherer Zukunft zurück in die Fächerstadt kommen.

Eisbär Lloyd nun in Budapest

Ursprünglich hätte Eisbär Lloyd bereits im vergangenen Jahr direkt aus Bremerhaven in den Sóstó Zoo umziehen sollen, teilt der Karlsruher Zoo mit. Dort hatten sich die Bauarbeiten für die neue Anlage jedoch deutlich verzögert, weshalb Karlsruhe für eine temporäre Unterbringung eingesprungen war.

Die Fertigstellung der neuen Anlage in Sóstó ist nun für Herbst geplant, bis dahin wird Lloyd in Budapest untergebracht.

 

Umbaumaßnahmen in Karlsruhe

Ein weiterer Verbleib in Karlsruhe war nicht möglich, da einige dringende Umbaumaßnahmen anstehen, zu denen maximal ein Bär im Zoologischen Stadtgarten verbleiben kann, teilt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung mit. Aktuell ist also nur noch das Weibchen Charlotte in der Anlage.

Kap, der vor Lloyd in Karlsruhe gelebt hat, soll in näherer Zukunft dafür wieder von Hamburg ins Badische umziehen. Da die Anlage in Hamburg nicht für eine gleichzeitige Unterbringung eines Männchens und eines Weibchens mit Jungtier geeignet ist, war schon zuvor abgesprochen, dass Kap nach Karlsruhe zurückkehren soll.

 

Eisbären-Zucht im Karlsruher Zoo

Der durch seine Genetik für die Zucht besonders bedeutsame Bär hatte in Hagenbeck mit dem Weibchen Victoria für Nachwuchs gesorgt. Das Jungtier kam vor rund 21 Wochen zur Welt und entwickelt sich prächtig.

„Mittel- bis langfristig möchten wir selbst auch wieder in die Zucht einsteigen“, erläutert der Karlsruher Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt. Dazu müsste es jedoch einen weiteren Tausch im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) geben, da Charlotte nicht für die Zucht vorgesehen ist.

 

Weitere Nachrichten

Bitte prüfen: Produktionsfehler bei Unterlagen zur Karlsruher Kommunalwahl

Beim Druck der Stimmzettel für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024, in Karlsruhe kam es zu einem Produktionsfehler. Ein Teil der gelben Gemeinderatsstimmzettel, die als Teil der Briefwahlunterlagen bisher ausgegeben/versendet wurden, war unvollständig.

Wegen Starkregen: Hoepfner eröffnet das Burgfest mit Notprogramm

Aufgrund des Starkregens eröffnet die Privatbrauerei Hoepfner am 17. Mai 2024, das Hoepfner Burgfest. Aufgrund der Wetterverhältnisse kann das Programm jedoch nur eingeschränkt stattfinden. Fassanstich und das Musikprogramm werden nach innen verlegt.

Holzbaupreis: Garagenaufstockung in Rintheim erhält Auszeichnung

Mit Garagenaufstockungen an der Heilbronner Straße in Karlsruhe konnte die Volkswohnung beim diesjährigen Holzbaupreis Baden-Württemberg überzeugen. Durch Aufstockungen in elementierter Holzbauweise entstanden hier zwölf neue, kompakte Wohnungen.

Pfingsten und Fronleichnam: Änderungen bei Müllabfuhr & Entsorgungseinrichtungen

Die städtische Müllabfuhr ist am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, sowie an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai 2024, nicht im Einsatz. Daher kann es im gesamten Stadtgebiet zu Verschiebungen bei den Abholtagen für Bioabfall, Papier und Restmüll kommen.

Internationaler Museumstag in der Fächerstadt - das gibt es zu entdecken

Am Sonntag, 19. Mai 2024, wird der "Internationale Museumstag" gefeiert. Auch in Karlsruhe öffnen die Museen ihre Türen und laden zu kleinen und großen Entdeckungsreisen ein. meinKA hat eine Auswahl des Angebots in einem Überblick zusammengestellt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.