Neues vom Karlsruher SC
Erster KSC-Neuzugang fix: Leon Jensen kommt vom FSV Zwickau

Neues vom Karlsruher SC Erster KSC-Neuzugang fix: Leon Jensen kommt vom FSV Zwickau

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der Karlsruher SC hat mit Leon Jensen seinen ersten Neuzugang für die Zweitligasaison 2021/2022 verpflichtet. Der 23-jährige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei vom FSV Zwickau und hat im Wildpark einen Vertrag bis 2023 unterschrieben, teilt der KSC mit.

Erster Neuzugang für kommende Saison ist fix

Der Karlsruher SC hat mit Leon Jensen seinen ersten Neuzugang für die Zweitligasaison 2021/2022 verpflichtet. Der 23-jährige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei vom FSV Zwickau und hat im Wildpark einen Vertrag bis 2023 unterschrieben, informiert der KSC in einer Pressemeldung.

„Mit Leon Jensen haben wir unser erstes Puzzleteil für die kommende Saison gefunden. Er ist in entwicklungsfähigem Alter, gleichzeitig aber schon sehr erfahren und im Mittelfeld vielseitig einsetzbar“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC.

 

Eichner: „Leon ist ein sehr variabler Spieler“

„Ich freue mich sehr auf die 2. Liga und auf den KSC. Es gab früh Kontakt, sodass es mir früh klar war, dass es mich nur hierherzieht“, erklärt Leon Jensen.

Christian Eichner: „Leon ist ein sehr variabler Spieler. Er fühlt sich sicherlich im Zentrum am wohlsten, kann aber auch auf den Außen zum Einsatz kommen. Wir möchten ihn unterstützen, hier beim KSC den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen und gleichzeitig schürt er den Konkurrenzkampf an.“

 

Mehr zu KSC-Neuzugang Leon Jensen

Der gebürtige Mannheimer, der aber in Berlin aufgewachsen ist, kann bislang auf 109 Einsätze für den FSV Zwickau und den SV Werder Bremen II in der 3. Liga zurückblicken. Dabei erzielte er zwölf Treffer und bereitete sechs Tore vor.

In der Saison 2018 konnte er beim F91 Düdelingen das Triple aus luxemburgischer Meisterschaft, Pokal und Ligapokal feiern – auch in der Europa League kam er zweimal zum Einsatz.

 

Mehr zum KSC

Nach Zwölf-Minuten-Gala: KSC verschafft sich Luft bis Weihnachten

Der Karlsruher SC baut sein Polster auf die Abstiegszone durch das 4:0 gegen Hannover aus. Eine knappe Viertelstunde reicht gegen 96 zum Befreiungsschlag. Der Jahresausklang dürfte recht entspannt werden.

Heimsieg: Der KSC gewinnt 4:0 gegen Hannover 96

Am Samstag, 27. November 2021, empfing der KSC Hannover 96 im Wildpark. In der ersten Hälfte legten die Badener mit einem 3:0 vor. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und kämpften um den Anschluss - doch ohne Erfolg: Die Partie endete 4:0 für den KSC.

KSC gegen Hannover: Keine Einsatzgarantie für Torschütze Kother

Nach seinem Tor zuletzt zum wichtigen 1:1-Endstand im Spiel beim FC Ingolstadt 04 hofft Stürmer Dominik Kother auf einen weiteren Einsatz für den Karlsruher SC.

KSC empfängt Hannover 96: "Klassisches Zweitliga-Spiel"

Am 15. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfängt der Karlsruher SC das Team von Hannover 96 im Wildpark. Am Samstag, 27. November 2021 (13:30 Uhr) wollen die Badener, nach mittlerweile fünf sieglosen Liga-Partien in Serie, wieder drei Punkte sammeln.

KSC-Heimspiele: Ab sofort 2G plus und Zuschauereinschränkungen

Am Dienstag, 23. November 2021, wurde die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vorgestellt - ab sofort tritt sie in Kraft. Für die KSC-Heimspiele hat das die 2G plus Regel sowie eine erneute Reduzierung der Zuschauerkapazität zur Folge.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.