Größte Einzelinvestition in der Geschichte des Freizeitparks
5,7 Millionen Gäste: Europa-Park feiert neuen Besucherrekord

Größte Einzelinvestition in der Geschichte des Freizeitparks 5,7 Millionen Gäste: Europa-Park feiert neuen Besucherrekord

Quelle: Europa-Park Rust

Ein neuer Besucherrekord, weitere Attraktionen und die größte Einzelinvestition jemals: Der Europa-Park in Rust kann positiv auf das Jahr 2019 zurückblicken. Das hat der größte Freizeitpark Deutschlands am Donnerstag, 02. Januar 2020, bekanntgegeben.

Neuer Besucherrekord für den Europa-Park

Über 5,7 Millionen Besucher zog es im Jahr 2019 in den Europa-Park – die höchste Besucherzahl jemals. Dabei sind noch nicht all jene Gäste eingerechnet, die in der im November eröffneten Indoor-Wasserwelt „Rulantica“ waren. Roland Mack, Inhaber des Europa-Parks, zog ein entsprechend begeistertes Fazit. „Rulantica ist sehr gut gestartet und erhält hervorragende Noten. Darüber sind wir sehr froh, da die Wasserwelt Neuland für uns ist“, so Mack.

Wasserwelt Rulantica Europa-Park

Wasserwelt „Rulantica“ | Quelle: Europa-Park Rust

 

Große Investitionen und Neueröffnungen

Bereits im Mai 2019 wurde das sechste Erlebnishotel „Krønasår“ in dem Freizeitpark eröffnet. Das 4-Sterne-Hotel ist ein Naturkundemuseum der besonderen Art. Bis zu 1.300 Gäste können in dem Hotel mit dem nordischen Ambiente übernachten. Es grenzt direkt an die neue Wasserwelt „Rulantica“ an. Sie ist Badespaß und zweiter Freizeitpark in einem – allein 17 Rutschen erwarten die Besucher. Insgesamt wurden mit „Rulantica“ 550 neue Arbeitsplätze geschaffen, wie der Europa-Park mitteilte.

 

Europa-Park Hotel Kronasar

Das neu eröffnete Hotel Krønasår. | Quelle: Europa-Park Rust

 

Mit diesen Investitionen und den bisherigen Attraktionen auf insgesamt 145 Hektar Fläche zieht der Freizeitpark in Baden-Württemberg auch international immer mehr Gäste an. Für den Europa-Park war das Jahr 2019 geprägt von großen Investitionen. Allein die neue Wasserwelt und das angrenzende Hotel kosteten eigenen Angaben zufolge rund 180 Millionen Euro. Es ist somit die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte.

Zudem floss viel Geld in den Wiederaufbau des Skandinavischen Themenbereichs, der bei einem Brand im Mai 2018 zerstört wurde. Nach rund einjähriger Bauzeit wurde der Bereich des Parks im Sommer wiedereröffnet. Und eine weitere Attraktion wartet seit Herbst 2019 auf die Besucher: „Snorri Touren“. Unter dem Themenbereich Skandinavien könnnen sich Familien mit dem Oktopus Snorri bei einer multimedialen Themenfahrt auf eine Reise über die Insel Rulantica begeben.

 

Wintersaison noch bis Mitte Januar

Trotz der niedrigeren Temperaturen spielt die Wintersaison für den Europa-Park hinsichtlich der Besucherzahl eine wichtige Rolle. Bis Montag, den 06. Januar 2020 – und zusätzlich am 11. und 12. Januar – bietet der Freizeitpark das Winterwunderland mit tausenden Lichtern, verschneiten Tannenbäumen und 10.000 glitzernden Christbaumkugeln.

 

Winter Attraktion Europa-Park

Für den Erfolg des Europa-Park spielt die Wintersaison eine zunehmend herausragende Rolle. | Quelle: Europa-Park Rust

 

Bei der „Europa-Park Dinner-Show“ im Teatro, die bis einschließlich Sonntag, den 02. Februar 2020, stattfindet, gibt es Artistik, Livemusik und Comedy plus einem 4-Gang-Menü für die Gäste.

Ab Montag, dem 13. Januar 2020, schließt der Freizeitpark in Rust vorübergehend. Am 28. März 2020 beginnt dann die Sommersaison. Bei der Wasserwelt „Rulantica“ gibt es hingegen keine Pause – sie ist das ganze Jahr über geöffnet.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.