LIONS | Spieltag 17
Eindrucksvoller Sieg: PSK LIONS dominieren gegen Trier

LIONS | Spieltag 17 Eindrucksvoller Sieg: PSK LIONS dominieren gegen Trier

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Das Heimspiel direkt nach Weihnachten hatten die PS Karlsruhe LIONS in einem spektakulären Match für sich entscheiden können. Nur wenige Tage im neuen Jahr angekommen, stand schon das nächste Heimspiel an – gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier.

Ausgangslage vor dem Spiel

Das Löwenrudel konnte mit einem guten Gefühl in das neue Jahr 2020 starten. Nach einem 28:40-Rückstand in der heimischen Europahalle starteten die LIONS im Weihnachtsspiel am Samstag, den 28. Dezember 2019, eine eindrucksvolle Aufholjagd. Am Ende konnte das Team von Coach Ivan Rudez über den 78:74-Sieg jubeln!

So sollte es am besten auch im Neujahrsspiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier laufen. Das Hinspiel in Trier – damals für beide Mannschaften auch das erste Saisonspiel – hatten die Karlsruher ganz knapp mit 78:76 für sich entscheiden können. Mittlerweile hatte sich in der Tabelle aber einiges getan. So erwarteten am Samstag, den 04. Januar 2020, die PSK LIONS (Tabellenplatz 14) den Tabellensechsten.

 

Spielbericht – PSK LIONS gegen Gladiators Trier

Mit viel Tempo starteten beide Mannschaften in die hitzige Partie und rissen die über 1300 Zuschauer in der Europahalle direkt mit. Die PSK LIONS schafften es zunächst, sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen (14:10) und diesen weiter auszubauen (23:16). Die Gäste holten noch etwas auf – der Endstand nach dem ersten Viertel: 25:20.

Im zweiten Viertel wurde das Match nicht weniger emotional. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und auch die Fans beider Teams machten lautstark Stimmung. Beim Stand von 36:27 war der Trainer der Gäste zur Auszeit gezwungen. Doch das Löwenrudel war nicht zu stoppen und überrannte den Favoriten. Mit 48:30 ging es für die PSK LIONS in die Halbzeitpause – und die Halle tobte.

 

Sprungball zu Spielbeginn

Sprungball zu Spielbeginn. | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

 

Obwohl die RÖMERSTROM Gladiators Trier in der zweiten Halbzeit mehr Gas gaben, setzten die Löwen ihr starkes Spiel fort. Zwischenzeitlich stand es 75:47. Dann legten die Gäste nach und verkürzten auf 75:52 – mit diesem Stand ging es ins entscheidende letzte Viertel.

Dort unterliefen den Karlsruhern zu Beginn einige Fehler, die die Gladiators Trier direkt ausnutzten. Doch dieses Spiel ließen sich die Löwen nicht mehr nehmen. Die PSK-Fans jubelten ihr Team am Ende zum 99:76-Sieg! Topscorer an diesem Abend war Daniel Norl mit 23 Punkten.

 

PS Karlsruhe LIONS gegen RÖMERSTROM Gladiators Trier | 2020

 

Ausblick – die nächsten Spiele der LIONS

Am Freitag, 10. Januar 2020, wartet gleich der nächste Brocken auf das Löwenrudel. Um 19:30 Uhr werden sie auswärts von den Nürnberg Falcons BC begrüßt. Im Hinspiel mussten sich die LIONS ganz knapp geschlagen geben – jetzt wollen sie Wiedergutmachung!

Pause nach diesem Spiel gibt es keine. Nur zwei Tage später, am Sonntag, den 12. Januar 2020, sind die Karlsruher wieder daheim gefragt. Um 17:30 Uhr kommen die Uni Baskets Paderborn in die Europahalle.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.