Polizei Karlsruhe
Familienstreit im Landkreis Karlsruhe: Mehrere Frauen mit Messer verletzt

Polizei Karlsruhe Familienstreit im Landkreis Karlsruhe: Mehrere Frauen mit Messer verletzt

Quelle: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Mehrere Streifenbesatzungen wurden am Samstagabend, 02. März 2024, gegen 22:40 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen Angehörigen einer Familie in die Adlerstraße in Oberhausen (Landkreis Karlsruhe) gerufen, das teilt die Polizei in einer Meldung mit.

Vier Frauen wurden verletzt

Wie die Polizei mitteilt, gerieten mehrere wohl zum Teil alkoholisierte Mitglieder einer Familie aus noch unbekannten Gründen in einer Wohnung in Streit.

Diese Streitigkeiten mündeten in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der vier Frauen im Alter von 24, 27, 30 und 32 Jahren unter anderem mit Messern verletzt wurden. Tatverdächtig sind zwei Männer im Alter von 50 Jahren und 26 Jahren.

 

Angriffe durch Polizei verhindert

Nach den Festnahmen der beiden Tatverdächtigen griffen mehrere hinzukommende Männer der Gegenpartei einen der Festgenommenen an und verletzten ihn durch einen Faustschlag im Gesicht. Weitere Angriffe konnten mit einer großen Anzahl von Polizeibeamten verhindert werden, was jedoch im Verlauf zu Widerstandshandlungen führte.

Um die Auseinandersetzung zu beenden und die notwendigen ärztlichen Maßnahmen sowie die ersten Ermittlungen durchführen zu können, waren insgesamt 13 Polizeibesatzungen eingesetzt.

 

Vier Personen vorläufig festgenommen

Drei Frauen trugen infolge der Messerangriffe leichte Verletzungen davon, eine 32-jährige Geschädigte wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei dem polizeilichen Einsatz wurden insgesamt vier Personen vorläufig festgenommen. Teilweise musste die Polizei Pfefferspray einsetzen. Die Festgenommenen müssen nun unter anderem mit Anzeigen wegen Körperverletzung in mehreren Fällen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

 

Weitere Nachrichten

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.

39-jähriger Mann nach mutmaßlichem Tötungsdelikt in Karlsruhe festgenommen

Nachdem eine 69-jährige Frau am Samstag, 20. April 2024, tot in ihrer Wohnung in Waldbronn-Reichenbach aufgefunden wurde, nahmen die Ermittler der Sonderkommission im Laufe des gleichen Tages einen 39-Jährigen aus dem Umfeld der Verstorbenen vorläufig fest.

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.