Event in Karlsruhe
Fazit zum Stadtfest: „Perfekte Krönung eines fantastischen Karlsruher Sommers“

Event in Karlsruhe Fazit zum Stadtfest: „Perfekte Krönung eines fantastischen Karlsruher Sommers“

Quelle: Melanie Hofheinz

Straßenkunst, Live-Musik, ein großes und vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche, kulinarische Leckerbissen sowie ein verkaufsoffener Sonntag machten den Besuch beim Karlsruher Stadtfest am 14. und 15. Oktober 2023, zu einem besonderen Erlebnis.

Innenstadt ist lebendig, bunt und attraktiv

„Das Karlsruher Stadtfest war die perfekte Krönung eines fantastischen Karlsruher Sommers“, sagt Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

Auch 2023 habe sich erneut gezeigt, dass der Wettergott auf Karlsruher Seite steht: „Pünktlich am Samstagmittag hörte der Regen auf, die Sonne kam durch. Die Karlsruher Innenstadt hat wieder einmal bewiesen, dass sie lebendig, bunt und attraktiv ist – und feiern kann“, so Wacker weiter.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Walkacts und Akrobatik in der Innenstadt

„Die Menschen aus Stadt und Region kommen in Karlsruhe zusammen und bringen dabei ihre ganze Vielfalt mit und ein. Es ist ein großes Statement des friedlichen Miteinanders und des Zusammenhalts unserer Gesellschaft in Stadt und Region – und ein optimistisch stimmendes Erlebnis“, so Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Staunen und Begeisterung riefen die internationalen Straßenkünstlerinnen und -künstler hervor, die auf der Kaiserstraße und als Walkacts in der Innenstadt ihre Shows zum Besten gaben. Für Stimmung sorgten auch die Künstlerinnen und Künstler auf der Marktplatz-Bühne.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Schmeckfestival & verkaufsoffener Sonntag

Auch in den Einkaufsquartieren Waldstraße, Herrenstraße und Karlstraße war viel geboten: Die Händlerinnen und Händler luden mit eigenem Musikprogramm und kulinarischen Angeboten zum Bummel- und Einkaufserlebnis in ihre Quartiere ein.

Auf dem Stephanplatz hinter der Postgalerie brachten rund 30 internationale Foodtrucks beim „Schmeckfestival“ die Küchen aus der ganzen Welt nach Karlsruhe, und der Flohmarkt auf dem Kronenplatz lud zum Stöbern und selbst Verkaufen ein.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Einzelhändler zufrieden & Friedrichsplatz

„Die Händler, mit denen ich gesprochen habe, sind sehr zufrieden mit Umsatz und Frequenz und vor allem mit den großartigen Events, Attraktionen, Walking Acts und Künstlern“, fasst Frank Theurer, Geschäftsführer der City Initiative Karlsruhe (CIK) die Stimmung in der Innenstadt zusammen.

Gezielt an die jüngeren Besucherinnen und Besucher richtete sich das Angebot auf dem Friedrichsplatz und dem Kirchplatz St. Stephan. Kinder und Jugendliche konnten sich musikalisch, spielerisch und sportlich ausprobieren.

 

Fotogalerie | Bilder vom Stadtfest-Sonntag

Nachrichten aus Karlsruhe

Fahrrad fahren & Kilometer sammeln: Aktion "Stadtradeln" in Karlsruhe beginnt

Vom 23. Juni bis 13. Juli 2024 findet in Karlsruhe wieder die Aktion "Stadtradeln" statt. Das Ziel: Drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit.

Taxi

Wegen Streit mit Fahrgast: Taxifahrer verursacht Unfall in Karlsruhe

Bei Unstimmigkeiten über den zu entrichtenden Fahrpreis gerieten am Samstag, 15. Juni 2024, in Karlsruhe ein Taxifahrer und sein Fahrgast in eine Auseinandersetzung, die mit einem Unfall endete. Der männliche Fahrgast flüchtete dabei unerkannt zu Fuß.

Bitte aufpassen! In Karlsruhe wandern aktuell viele Jungkröten

Während der aktuellen Krötenwanderung bittet die Stadt Karlsruhe dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sollten möglichst ganz gemieden werden und sind – wenn überhaupt - nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten.

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.