News aus Baden-Württemberg
Fertighaus-Anteil im Südwesten höher als überall sonst

News aus Baden-Württemberg Fertighaus-Anteil im Südwesten höher als überall sonst

Quelle: Jan Woitas
dpa

In Baden-Württemberg setzen so viele Menschen beim Bau der eigenen vier Wände auf ein Fertighaus wie nirgendwo sonst in Deutschland.

Im vergangenen Jahr entfiel deutlich mehr als jede dritte Baugenehmigung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Südwesten auf ein in der Fabrik vorgefertigtes Gebäude. Der Anteil von 38,4 Prozent ist bundesweit der höchste und liegt zudem deutlich über dem Durchschnitt, wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes berichtete.

13 358 Ein- und Zweifamilienhäuser wurden den Angaben zufolge 2020 von den Bauämtern in Baden-Württemberg genehmigt. 5131 davon waren Häuser in Holz-Fertigbauweise. Deren Zahl legte damit auch deutlich schneller zu (+10,9 Prozent) als die der genehmigten Häuser insgesamt (+6,4 Prozent).

Bundesweit wurden den Angaben zufolge 2020 knapp 106 000 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt, davon gut 23 500 Häuser in Holz-Fertigbauweise. Wegen der hohen Nachfrage nach Fertighäusern hätten die Hersteller derzeit einen durchschnittlichen Auftragsbestand für 12 Monate. So lange dauere es, bis das bestellte Haus in die Fertigung gehe, hatte der BDF kürzlich berichtet.

Bei der Beliebtheit von Fertighäusern gibt es ein deutliches Süd-Nord-Gefälle. Hinter Spitzenreiter Baden-Württemberg kommen Hessen mit einem Anteil von 32,4 Prozent und Bayern mit 25,6 Prozent. In Nordrhein-Westfalen kommen Fertighäuser dagegen auf einen Marktanteil von 15,2 Prozent, in Niedersachsen sogar nur auf 9 Prozent.

 

Weitere Nachrichten

Frau wird in Ettlingen zwischen Auto und Hauswand eingeklemmt und schwer verletzt

Eine Frau ist in Ettlingen (Kreis Karlsruhe) zwischen ihrem Auto und einer Hauswand eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Inflationsrate in Baden-Württemberg fällt auf 2,7 Prozent

Die Inflation in Baden-Württemberg sinkt weiter. Billiger als ein Jahr zuvor sind im Februar vor allem Heizöl und Kraftstoffe wie Benzin.

Verdi-Warnstreik legt ÖPNV in großen Südwest-Städten lahm

Bus- und Bahnfahrer streiken erneut für bessere Arbeitsbedingungen im Südwesten. In den betroffenen Städten steht der Nahverkehr weitgehend still. Fahrgäste müssen auch am Freitag Alternativen suchen.

Binnenschifffahrt: Güterumschlag im Südwesten auf Tiefstand

An den Häfen im Südwesten sind im vergangenen Jahr so wenige Güter im Binnenschiffsverkehr umgeschlagen worden wie noch nie.

Viele Rentnerinnen liegen unter der Grundsicherung

Viele Frauen, die neu in Rente gehen, bekommen weniger als 850 Euro pro Monat, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund. Helfen können betriebliche und auch private Vorsorge, sagen Experten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.