News aus der Fächerstadt
Generallandesarchiv Karlsruhe: Fünf Millionen Daten zur Landesgeschichte digitalisiert

News aus der Fächerstadt Generallandesarchiv Karlsruhe: Fünf Millionen Daten zur Landesgeschichte digitalisiert

Quelle: Bernd Weissbrod/dpa/Symbolbild

Hunderttausend eingescannte Akten zur Entstehungsgeschichte Badens: All das lässt sich jetzt unkompliziert vom Wohnzimmer aus durchforsten – auf einer Plattform des Landesarchivs.

Forscher, Kulturinteressierte oder Lokalhistoriker können sich nach sechs Jahren Digitalisierungsarbeiten künftig leichter über die badische Landesgeschichte informieren. Fünf Millionen digitalisierte Dokumente aus dem 13. bis zum 19. Jahrhundert sind nun für jeden online zugänglich. «Die lang ersehnte Online-Stellung dieser wichtigen Unterlagen stellt einen Qualitätssprung für die Erforschung der badischen Landesgeschichte dar», hieß es in einer Mitteilung des Generallandesarchivs Karlsruhe.

Das macht die Forschung deutlich leichter: «Sie bleiben zu Hause und das Archiv kommt zu Ihnen», sagte ein Sprecher des Landesarchivs. Auch kostenfreie Downloads sind demnach möglich.

Die Akten sind aus dem Bestand GLA 229 – dem größten Bestand des Generalarchivs. Zudem ist er den Aussagen nach der am meisten Genutzte und Beliebteste. In den rund 125.000 Akten findet man die historischen Ursprünge der kleinen und mittleren Ortschaften des ehemaligen Großherzogtums Baden. Die meisten dieser Dokumente stammen aus dem 17. bis zum 19. Jahrhundert. Aber auch Dokumente aus dem 13. Jahrhundert seien darunter.

Von 2017 bis 2021 wurden die Daten geordnet und zusammengefasst. In den vergangenen zwei Jahren wurden die Akten dann digitalisiert. Das Projekt wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert und finanziert.

 

Weitere Nachrichten

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung am Karlsruher Kronenplatz

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, 18. Mai 2024, in der Karlsruher Innenstadt sucht die Polizei nach einem Geschädigten und möglichen Zeugen, das geht aus einer Pressemeldung von Montag, 20. Mai 2024, hervor.

32-jähriger Mann aus Karlsruhe vermisst - Polizei bittet um Hinweise

Seit dem 19. Mai 2024, 13:30 Uhr, wird der 32-jährige Sascha H. aus der Karlsruher Oststadt vermisst. Er dürfte sich sehr wahrscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befinden, eine Selbstgefährdung ist nicht auszuschließen, so die Polizei.

Karlsruher LIONS mit Heimniederlage: Hagen gleicht die Playoff-Halbfinal-Serie aus

Am 19. Mai 2024, fand das zweite Spiel der Playoff-Halbfinal-Serie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zwischen den PS Karlsruhe LIONS und Phoenix Hagen statt. Die Hagener Gäste siegten mit 73:84 und die LIONS mussten den Serienausgleich hinnehmen.

Bitte prüfen: Produktionsfehler bei Unterlagen zur Karlsruher Kommunalwahl

Beim Druck der Stimmzettel für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024, in Karlsruhe kam es zu einem Produktionsfehler. Ein Teil der gelben Gemeinderatsstimmzettel, die als Teil der Briefwahlunterlagen bisher ausgegeben/versendet wurden, war unvollständig.

Wegen Starkregen: Hoepfner eröffnet das Burgfest mit Notprogramm

Aufgrund des Starkregens eröffnet die Privatbrauerei Hoepfner am 17. Mai 2024, das Hoepfner Burgfest. Aufgrund der Wetterverhältnisse kann das Programm jedoch nur eingeschränkt stattfinden. Fassanstich und das Musikprogramm werden nach innen verlegt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.