Feuerwehr
Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Stutensee-Blankenloch

Feuerwehr Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Stutensee-Blankenloch

Quelle: Thomas Riedel

Am Mittwochabend, 28. Juli 2021, kam es zu einem größeren Brand im Stutenseer Stadtteil Blankenloch. Rauch und Flammen kamen aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Lachenstraße. Anwohner sollten daher Fenster und Türen geschlossen halten.

Aktualisierung Polizei Karlsruhe: 29. Juli 2021

Am Mittwochabend, 28. Juli 2021, um 20:24 Uhr geriet in Blankenloch der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand. Bewohner im ersten OG nahmen Brandgeruch und Knallgeräusche im Anwesen wahr. Bei der Nachschau im darüber liegenden Dachgeschoss stellte sie bereits offen Flammen fest, informiert die Polizei Karlsruhe.

Versuche das Feuer zu löschen schlugen fehl, weshalb sie das Gebäude verließen. Die Flammen griffen schnell auf die Holzverkleidung des Dachgeschosses und schließlich auf den Dachstuhl über. Die verständigte Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf nebenstehende Gebäude verhindern, jedoch nicht, dass der Dachstuhl sowie das erste OG durch die Brandzehrung stark beschädigt wurden.

Ein Bewohner wurde beim Löschversuch, durch das Einatmen von Rauchgasen, leicht verletzt und musste vor Ort vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Brandursache dürfte nach ersten Ermittlungen auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein. Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Bewohner des Hauses mussten vorübergehend anderweitig untergebracht werden.

 

| Quelle: Thomas Riedel

Brand in Stutenseer Mehrfamilienhaus

In Stutensee-Blankenloch kam es am Mittwoch, gegen 20:30 Uhr, zu einem Brand in einem Dachgeschoss. Das Feuer griff dann auf das übrige Haus in der Lachenstraße über, wird in einer ersten Meldung informiert.

Aktuell sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Brandursache ist aktuell noch unklar

Laut Informationen der Polizei seien zwei Personen in der Betreuung des Rettungsdienstes, da der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestehe. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, ebenso die Höhe des entstandenen Sachschadens.

Aufgrund der Rauchwolken sollen Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten.

Weitere Informationen folgen.

 

Fotogalerie | Brand in Einfamilienhaus in Stutensee-Blankenloch

Weitere Nachrichten

Vierblättrige Einbeere & Rotbuche: "Pflanzen des Jahres" wachsen in Karlsruhe

Die vierblättrige Einbeere und Rotbuche sind die Blume und Baum des Jahres. Die beiden von der Loki Schmidt Stiftung gekürten Pflanzen sind auch in den Karlsruher Wäldern reich vertreten, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Hochschule Karlsruhe: Gold-Medaille für optimierten Kran-Roboter

Luc Doppler, Student im Masterstudiengang Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe, konnte zusammen mit zwei Kommilitonen aus Frankreich die Gold-Medaille beim Wettbewerb "Worldskills" in der Disziplin "Manufacturing Team Challenge" gewinnen.

Konflikt-Experte: Was Uli Jäck als Polizist & KSC-Sicherheitsbeauftragter erlebte

Uli Jäck hat vieles alles erlebt, was es zum Thema Konflikte zu erleben gibt. Er war zehn Jahre lang KSC-Sicherheitsbeauftragter. Nebenberuflich arbeitet er als Coach und Konfliktmanager. Mit meinKA sprach er über seine Erlebnisse und seine Arbeit.

Favoritensieg in Karlsruhe: Jena war zu stark für die LIONS

Am Samstag, 22. Januar 2022, dem 21. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, konnten sich die PS Karlsruhe LIONS zuhause nicht gegen den favorisierten Medipolis SC Jena durchsetzen. Das Endergebnis lautete 94:106, teilen die LIONS mit.

inventa-rendevino-karlsruhe-2019

INVENTA & RendezVino: Karlsruher Messeduo findet auch 2022 nicht statt

Wie die Messe Karlsruhe informiert, wird das Messeduo INVENTA & RendezVino auch 2022, aufgrund der Corona-Pandemie, nicht stattfinden. Die Messen waren vom 18. bis 20. März 2022 terminiert. Für den Sommer 2023 wird nun eine Neukonzeptionierung geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.