News aus der Fächerstadt
Heizungsumstellungen & mehr: Stadt Karlsruhe bereitet sich auf den Winter vor

News aus der Fächerstadt Heizungsumstellungen & mehr: Stadt Karlsruhe bereitet sich auf den Winter vor

Quelle: Stadt Karlsruhe, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft

Auch wenn die Temperaturen aktuell sommerlich warm sind, lautet die Devise des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft (HGW) der Stadt Karlsruhe: „der nächste Winter kommt bestimmt“. Daher stehen derzeit Heizungsumstellungen in einigen Gebäuden an.

Einsatz emissionsärmerer Energieträger

Beim Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft (HGW) der Stadt Karlsruhe laufen aktuell Maßnahmen in einigen städtischen Heizungskellern.

„Unser Ziel ist dabei nicht nur, eine funktionierende Wärmeversorgung sicherzustellen“, erläutert HGW-Amtsleiterin Prof. Anne Sick, „sondern wir haben vor allem die Klimaneutralität im Blick“.

 

Ziel: bis zum Jahr 2040 klimaneutral

Die Stadtverwaltung hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu werden. Neben der dienstlichen Mobilität, der kommunalen Beschaffung und der Verpflegung, gehören dazu auch die städtischen Gebäude. Deren Treibhausgasemissionen sollen einerseits durch mehr Energieeffizienz und andererseits durch emissionsärmere Energieträger gesenkt werden.

Ein Mittel hierzu war in den vergangenen Jahren vorwiegend die Nutzung von Fernwärme als Ersatz für ausrangierte, mit fossilen Brennstoffen befeuerte Heizkessel.

 

Mehrere Standorte mit Biomasse-Heizungen

Wenn ein Fernwärmeanschluss nicht möglich ist und auch die Bereitstellung von Wärmeenergie mittels Wärmepumpe ausscheidet, kommen nun aktuell an mehreren Standorten Biomasse-Heizungen zum Einsatz, teilt die Stadt mit.

So werden derzeit in der Tulla-Realschule, in der Waldschule Neureut und im Durlacher Markgrafen-Gymnasium die Heizungen erneuert. Bereits weitestgehend abgeschlossen sind die Umstellungen in der Rennbuckelschule und der Gewerbeschule Durlach sowie außerdem im Rathaus Stupferich zuletzt auch im Rathaus des Stadtteils Grötzingen.

 

Es werden rund 5,5 Millionen Euro investiert

In die genannten Anlagen investiert die Stadt knapp 5,5 Millionen Euro, davon sind 1,98 Millionen Fördermittel des Bundes, geht aus der Pressemeldung hervor.

Für die nächsten Heizungsumstellungen seien derzeit unter anderem auch Wärmepumpen in der Planung. Bereits im laufenden Jahr sollen die ersten Gebäude mit Wärmepumpen ausgestattet werden, wird angekündigt.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit deutlichem Playoff-Sieg: Finaleinzug am Donnerstag?

Die PS Karlsruhe LIONS haben am 21. Mai 2024, das dritte Playoff-Halbfinal-Spiel gegen Phoenix Hagen, deutlich mit 67:100 gewonnen! Damit steht es aktuell 2:1 für die Karlsruher. Am Donnerstag, 23. Mai 2024, könnten die LIONS den Finaleinzug klarmachen.

Transporter-Fahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle in Ettlingen und flüchtet

Gleich mehrere Verkehrsunfälle mit erheblichem Sachschaden verursachte der Fahrer eines Kleintransporters in der Nacht von Samstag, 18. Mai, auf Sonntag, 19. Mai 2024, in Ettlingen-Bruchhausen. Die Polizei Karlsruhe sucht nach dem Fahrer und Zeugen.

Es sprudelt wieder: Die Wasserspiele auf dem Karlsruher Marktplatz starten

Es sprudelt wieder in der Karlsruher Innenstadt: Das Gartenbauamt nimmt die Wasserspiele auf dem Marktplatz am Mittwoch, 22. Mai 2024, nach einer Wartung wieder in Betrieb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe am 21. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

KIT-Supercomputer ist einer der schnellsten & energieeffizientesten Rechner in Europa

Der „Hochleistungsrechner Karlsruhe“ (HoreKa) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zählt derzeit zu den schnellsten Rechnern Europas. Nach einem Upgrade belegt er zudem Rang 6 in der Green500-Liste der energieeffizientesten Rechner der Welt.

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung am Karlsruher Kronenplatz

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, 18. Mai 2024, in der Karlsruher Innenstadt sucht die Polizei nach einem Geschädigten und möglichen Zeugen, das geht aus einer Pressemeldung von Montag, 20. Mai 2024, hervor.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.