News aus Baden-Württemberg
„Hoffnungshorizonte“ an der Barockfassade – die Schlosslichtspiele starten

News aus Baden-Württemberg „Hoffnungshorizonte“ an der Barockfassade – die Schlosslichtspiele starten

Quelle: Uli Deck/dpa
dpa

Gerade noch war das Karlsruher Schloss mit den Werken von Kraftwerk beleuchtet, dazu erklangen Synthesizer-Beats der Elektropop-Pioniere aus den Lautsprechern. Nun beginnen die Schlosslichtspiele. Ein bisschen was von dem Konzerterlebnis ist auch dann noch zu sehen.

Ab Einbruch der Dämmerung bis kurz vor Mitternacht können Menschen in Karlsruhe wieder Lichtkunst auf der Fassade des Karlsruher Schlosses bestaunen. Die diesjährigen Schlosslichtspiele enden am 17. September und stehen unter dem Motto «Hoffnungshorizonte. Dawn of Devices». Der im Frühjahr gestorbene langjährige Chef des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM) und Gründer der Veranstaltung, Peter Weibel, hatte es ausgewählt.

Er hinterließ seine Gedanken unter der Überschrift «Morgenröte der Werkzeuge». «Vom Faustkeil bis zur Computermaus lebt die menschliche Zivilisation vom Fortschritt der Werkzeuge», heißt es dort. «Mit dem aufrechten Gang wurden aus zwei Pfoten zwei Hände. Mit ihnen begann das Handwerk.» Inzwischen könne man mittels Strahlentechnologie das Innere des Körpers sehen, ohne ihn zu öffnen. Durch Tele-Technologie könnten Botschaften wie Bilder, Texte und Töne verteilt werden, ohne dass sich die Boten bewegten. «Von der Astronomie bis zur Medizin, von der Bakteriologie bis zur Biologie, von der Chemie bis zur Physik sind es die Werkzeuge, welche uns neue Horizonte eröffnen und die Lebensfähigkeit des Menschen auf dem Planeten Erde verbessern.»

Allabendlich zeigt das 2015 anlässlich des 300. Stadtgeburtstags entwickelte Lichtkunst-Festival sogenanntes Projection Mapping – eine Form der Medienkunst, bei der individuell angepasste Videoprojektionen auf ein Objekt projiziert werden. In diesem Fall ist das die 170 Meter breite Barockfassade des Karlsruher Schlosses.

Das Programm ändert sich regelmäßig, an einem Abend laufen immer mehrere Shows. Darunter sollen auch immer wieder Ausschnitte vom Auftritt der Elektropop-Band Kraftwerk zu sehen sein, die am Samstagabend vom Schlossbalkon aus vor rund 16.000 Fans ihr einziges Deutschland-Konzert in diesem Jahr gegeben hatte.

 

Mehr dazu

SCHLOSSLICHTSPIELE bringen Schloss und Karlsruher Innenstadt zum Strahlen

Ab dem 16. August 2023, wird das Schloss Karlsruhe wieder in Projection Mappings internationaler Künstlerinnen und Künstlern sowie Kollektiven erstrahlen. Die SCHLOSSLICHTSPIELE starten in ihre neunte Spielzeit, begleitet von viel Medien- und Lichtkunst.

Weitere Nachrichten

Laut Forschung: Erdmännchen sagen viel - aber erwarten Antwort nicht immer

Erdmännchen wuseln nicht nur ständig munter durcheinander, sondern brabbeln auch noch die ganze Zeit vor sich hin. Mit Halsbändern voller Technik konnten Forschende nun die Bedeutung einiger Laute entschlüsseln.

Kommunen bieten Trauerfeiern für Verstorbene ohne Angehörige

In mehreren Kommunen in Baden-Württemberg gibt es Trauerfeiern für Verstorbene ohne Angehörige.

Nach sonnigem Wochenende: Regen und Gewitter in Baden-Württemberg

Nach ein paar Sonnenstrahlen am Pfingstmontag waren in Teilen Baden-Württembergs für den Abend Gewitter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen angekündigt. Wie wird das Wetter in der kommenden Woche?

14-Jähriger stiehlt Auto in Rastatt, flieht vor der Polizei und baut Unfall

Ein 14-Jähriger ist mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei in Rastatt geflüchtet und seine Beifahrerin wurde bei einem anschließenden Unfall verletzt.

33-Jähriger überschlägt sich in Karlsruhe mehrmals mit Auto und stirbt

Mit seinem Wagen hat sich ein 33-Jähriger an der Ausfahrt der Autobahn 5 bei Kronau (Kreis Karlsruhe) mehrmals überschlagen und ist an seinen Verletzungen gestorben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.