Aufwärtstrend bei Impfungen setzt sich fort
Impftermine in Karlsruhe: Auffrischungungen ab September möglich

Aufwärtstrend bei Impfungen setzt sich fort Impftermine in Karlsruhe: Auffrischungungen ab September möglich

Quelle: Sven Hoppe

Ab September können bestimmte Personengruppen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech/Pfizer oder Moderna) erhalten, eine „Booster-Impfung“, informiert die Stadt Karlsruhe.

Auffrischimpfungen ab September – Termine buchbar

Die vierte Welle kündigt sich an, das vermeldete das Robert-Koch-Institut vor wenigen Tagen, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung. Wer sich vor dem Herbst die Corona-Impfung sichern will, kann dies über das Buchungssystem impfen-ka.de des Kreisimpfzentrums Schwarzwaldhalle (KIZ) tun – derzeit sind noch ausreichend freie Termine vorhanden.

Ab September können bestimmte Personengruppen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech/Pfizer oder Moderna) erhalten, die sogenannte Booster-Impfung. Das Angebot gilt für Menschen über 80 Jahre sowie für Personen mit einer besonderen Immunschwäche mit ärztlichem Nachweis, wird weiter erklärt.

 

Hier werden die  Booster-Impfungen durchgeführt

In Karlsruhe können niedergelassene Ärzte oder das Personal im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle Booster-Impfungen durchführen – auch hierfür lässt sich schon ein regulärer Impftermin über das Buchungssystem impfen-ka.de vereinbaren.

Um vor Ort Personen eine Auffrischimpfung anzubieten, die in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen betreut oder gepflegt werden, sollen neben den niedergelassenen Ärzten wieder Mobile Impfteams zum Einsatz kommen, erklärt die Stadt.

 

Impfaktionen im ECE und Berufsinformationszentrum

Die Corona-Schutzimpfung ist darüber hinaus auch in einer hausärztlichen Praxis oder bei einer der Vor-Ort-Impfaktionen zu erhalten. Bis Samstag, 28. August, steht täglich von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr im ECE Center Ettlinger Tor ein Impfteam bereit.

Spontan impfen ist auch am Donnerstag, 26. August, im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Brauerstraße 10 möglich. Am Sonntag, 29. August, wird wieder im Gasthaus „Im Schlachthof“ von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr geimpft, kündigt die Stadt Karlsruhe an.

 

Aktuelle Zahlen: Aufwärtstrend bei Impfungen hält an

Die Zahl der Erstimpfungen im KIZ steigt derzeit kontinuierlich an, auch die angebotenen Impfaktionen vor Ort werden gut angenommen, informiert die Stadt wetier.

Mit Stand 24. August sind in den Karlsruher Zentren insgesamt 373.014 Impfungen verabreicht worden – davon 214.244 im ZIZ, 108.088 im KIZ und 50.682 über die Mobilen Impfteams. 199.411 Menschen haben ihre Erstimpfung, 173.603 bereits ihre Zweitimpfung erhalten.

 

Weitere Nachrichten

Neues Kinder- und Jugendhaus wurde in Rintheim eröffnet

Der Stadtjugendausschuss e. V. (stja) hat kürzlich im Karlsruher Stadtteil Rintheim sein 18. Kinder- und Jugendhaus eröffnet. Es befindet sich in der Forststraße 4 in einem von der Volkswohnung umgebauten Gebäude, in dem zuvor ein Schülerhort war.

Zur Zwischenversorgung: Intensivbus brachte Corona-Patienten nach Karlsruhe

Ein Intensiv-Transportbus brachte am Samstag, 27. November 2021, mehrere schwerkranke Covid-19-Patienten zur Zwischenversorgung aus Ulm ins Städtische Klinikum. Das war möglich, da zu diesem Zeitpunkt mehrere Intensivbetten in Karlsruhe frei waren.

Neues von der Kombilösung: In zwei Wochen öffnet sich der Untergrund

Noch rund zwei Wochen – dann geht die Kombilösung mit dem Tunnel für die Bahnen und der neuen Kriegsstraße an den Start. Natürlich laufen die Vorbereitungen für den "Tag der Tage" nach insgesamt zwölf Jahren Bauzeit schon seit Wochen auf Hochtouren.

Wegen Umbau: Karlsruher Giraffen leben vorübergehend im Opel-Zoo

Die drei weiblichen Giraffen aus dem Zoo Karlsruhe sind wohlbehalten im Opel-Zoo in Kronberg angekommen - -dort werden sie mehr als ein Jahr bleiben. Die Entscheidung für die temporäre Abgabe der Tiere hat mit dem Umbau der Afrikasavannen-Anlage zu tun.

Übersicht: Wieder mehr Teststellen im Karlsruher Innenstadtbereich

Da viele Bürgerinnen und Bürger seit der Ausrufung der Alarmstufe II für 2G+-beschränkte Bereiche einen negativen Schnell- oder PCR-Test benötigen, erhöht sich das Angebot der Schnellteststationen im Karlsruher Innenstadtbereich, informiert die Stadt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
100%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.