Aufwärtstrend bei Impfungen setzt sich fort
Impftermine in Karlsruhe: Auffrischungungen ab September möglich

Aufwärtstrend bei Impfungen setzt sich fort Impftermine in Karlsruhe: Auffrischungungen ab September möglich

Quelle: Sven Hoppe

Ab September können bestimmte Personengruppen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech/Pfizer oder Moderna) erhalten, eine „Booster-Impfung“, informiert die Stadt Karlsruhe.

Auffrischimpfungen ab September – Termine buchbar

Die vierte Welle kündigt sich an, das vermeldete das Robert-Koch-Institut vor wenigen Tagen, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung. Wer sich vor dem Herbst die Corona-Impfung sichern will, kann dies über das Buchungssystem impfen-ka.de des Kreisimpfzentrums Schwarzwaldhalle (KIZ) tun – derzeit sind noch ausreichend freie Termine vorhanden.

Ab September können bestimmte Personengruppen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech/Pfizer oder Moderna) erhalten, die sogenannte Booster-Impfung. Das Angebot gilt für Menschen über 80 Jahre sowie für Personen mit einer besonderen Immunschwäche mit ärztlichem Nachweis, wird weiter erklärt.

 

Hier werden die  Booster-Impfungen durchgeführt

In Karlsruhe können niedergelassene Ärzte oder das Personal im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle Booster-Impfungen durchführen – auch hierfür lässt sich schon ein regulärer Impftermin über das Buchungssystem impfen-ka.de vereinbaren.

Um vor Ort Personen eine Auffrischimpfung anzubieten, die in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen betreut oder gepflegt werden, sollen neben den niedergelassenen Ärzten wieder Mobile Impfteams zum Einsatz kommen, erklärt die Stadt.

 

Impfaktionen im ECE und Berufsinformationszentrum

Die Corona-Schutzimpfung ist darüber hinaus auch in einer hausärztlichen Praxis oder bei einer der Vor-Ort-Impfaktionen zu erhalten. Bis Samstag, 28. August, steht täglich von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr im ECE Center Ettlinger Tor ein Impfteam bereit.

Spontan impfen ist auch am Donnerstag, 26. August, im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Brauerstraße 10 möglich. Am Sonntag, 29. August, wird wieder im Gasthaus „Im Schlachthof“ von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr geimpft, kündigt die Stadt Karlsruhe an.

 

Aktuelle Zahlen: Aufwärtstrend bei Impfungen hält an

Die Zahl der Erstimpfungen im KIZ steigt derzeit kontinuierlich an, auch die angebotenen Impfaktionen vor Ort werden gut angenommen, informiert die Stadt wetier.

Mit Stand 24. August sind in den Karlsruher Zentren insgesamt 373.014 Impfungen verabreicht worden – davon 214.244 im ZIZ, 108.088 im KIZ und 50.682 über die Mobilen Impfteams. 199.411 Menschen haben ihre Erstimpfung, 173.603 bereits ihre Zweitimpfung erhalten.

 

Weitere Nachrichten

17-Jähriger aus Karlsruher Krankenhaus abgehauen: Jugendlicher wird vermisst

Seit Samstagabend, 02. März 2024, wird der in Gaggenau wohnhafte 17-jährige Falk T. aus einem Krankenhaus im Stadtgebiet Karlsruhe vermisst. Er verließ das Krankenhaus unerlaubt, teilt die Polizei Karlsruhe mit und bittet um Mithilfe bei der Suche.

Von Kaiserplatz bis Europaplatz: Neue Haltestelle, weniger Parkplätze & mehr Gehweg

Eine neue Haltestelle, mehr Platz für Fußgänger/-innen und mehr: Die Neugestaltung der Kaiserstraße-West lässt nicht mehr lange auf sich warten. Voraussichtlich im Sommer 2025 beginnen die Baumaßnahmen zwischen dem Europaplatz und dem Kaiserplatz.

Karlsruher Zoo erbt völlig unerwartet über eine Million Euro

Mehr als eine Million Euro erhält der Zoo Karlsruhe aus einer Erbschaft. Das Geld stammt von einer Person, über die nicht viel bekannt ist und vor knapp zehn Jahren starb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung vom 01. März 2024.

Neugestaltung geplant: Der Karlsruher Friedrichsplatz soll wieder eine grüne Oase werden

Der Friedrichsplatz in der Karlsruher Innenstadt wurde in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Künftig soll der historische Platz wieder eine grüne Oase werden. Derzeit laufen die Vorbereitungen für einen Realisierungswettbewerb.

Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des Karlsruher DRK-Kreisverbands Karlsruhe und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal sind hier ehrenamtlich tätig - dank Spenden gibt es nun ein neues Fahrzeug.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.