Corona in Baden-Württemberg
In der Corona-Krise: Heidelberg zeigt Herz für Schausteller

Corona in Baden-Württemberg In der Corona-Krise: Heidelberg zeigt Herz für Schausteller

Quelle: Uwe Anspach

Für die stark von der Corona-Krise gebeutelten Schausteller schafft die Stadt Heidelberg neue Verdienstchancen.

Ein knappes Dutzend Buden-Besitzer verkauft seit Freitag, den 03. Juli 2020, in der Innenstadt Süßigkeiten, Crepes oder herzhafte Leckereien wie Prager Schinken. Die Schausteller kommen aus Heidelberg oder sind der Stadt durch den Weihnachtsmarkt oder das bereits abgesagte Volksfest Heidelberger Herbst verbunden.

Das Angebot soll so lange bestehen bleiben, wie die Corona-Einschränkungen gelten. Großveranstaltungen, bei denen Schausteller ihre Stände aufbauen, sind mindestens bis Ende Oktober untersagt. Mathias Schiemer, Geschäftsführer von Heidelberg Marketing, betont: „Die Absage von Großveranstaltungen macht es den Unternehmern, die eigentlich dafür sorgen, anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, unheimlich schwer.“

Nach Angaben des Deutschen Schaustellerbunds zählt die Branche bundesweit rund 5.300 Unternehmen mit 31.800 Beschäftigten. Die Schausteller beschicken etwa 9.750 deutsche Volksfeste und rund 3.000 Weihnachtsmärkte.

Weitere Nachrichten aus der Region

Tragischer Tod in Pforzheim: Pferd von Olympiasiegerin stirbt bei Siegerehrung

Nach einem Sturz bei der Siegerehrung des Dressur-Grand-Prix in Pforzheim ist die Stute Fohlenhofs Rock’n Rose von Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider gestorben.

Jedes sechste Wohnhaus im Südwesten bei Starkregen bedroht

Etwas mehr als jedes sechste Wohnhaus in Baden-Württemberg gilt bei Starkregen als besonders bedroht.

Was Künstler Markus Lüpertz Corona übel nimmt

Künstler Markus Lüpertz hadert mit den Folgen der Corona-Pandemie, will sich aber den Spaß am Leben nicht nehmen lassen.

Nächste Gruppe an der Reihe: Impftermine jetzt für alle über 60

Mindestens 70 Jahre alt musste man sein oder Vorerkrankungen oder einen bestimmten Beruf haben, um in Baden-Württemberg gegen Corona geimpft zu werden. Nun ist die nächste Gruppe an der Reihe.

Rückkehr ins Klassenzimmer: Nicht überall im Südwesten

Monatelang haben viele ihre Lehrer nur per Video gesehen: Nun soll es eigentlich wieder losgehen mit der richtigen Schule. Doch die Öffnung könnte vielerorts nur eine kurze Freude sein.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.