Neues vom Karlsruher SC
KSC-Trainervertrag für Eichner: Unterschrift in dieser Woche?

Neues vom Karlsruher SC KSC-Trainervertrag für Eichner: Unterschrift in dieser Woche?

Quelle: Uli Deck

Interimstrainer Christian Eichner hofft nach dem Klassenverbleib des Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga auf eine schnelle Einigung über einen Vertrag als Chefcoach der Badener.

„Ich bin eigentlich klar mit dem Sportdirektor. Ich warte täglich auf ein Signal, dass das Schriftstück fertig sein wird und ich es unterschreiben kann“, sagte Eichner dem SWR am Sonntagabend. „Ich hoffe, dass es nächste Woche endlich der Fall sein wird.“

Sportchef Oliver Kreuzer hatte zuletzt angekündigt, Eichner noch vor Ablauf der Saison mit einem Cheftrainer-Vertrag ausstatten zu wollen. Eichner hatte Anfang Februar den Trainerjob von Alois Schwartz übernommen.

Mehr zum KSC

Niederlage gegen Dynamo Dresden: KSC verliert in Unterzahl

Der KSC absolvierte am Sonntag, 05. Dezember 2021, bei Dynamo Dresden ihr letztes Auswärtsspiel in diesem Jahr. Nach einer schwachen ersten Hälfte wachten beide Mannschaften in der zweiten Halbzeit auf und Dresden sicherte sich einen 3:1-Heimsieg.

Bis 2025: KSC verlängert mit Torwarttrainer Markus Miller

Nach Cheftrainer Christian Eichner und Co-Trainer Zlatan Bajramovic hat der KSC nun auch mit Torwarttrainer Markus Miller bis ins Jahr 2025 verlängert, darüber informierte der Karlsruher SC am Freitag, 03. Dezember 2021, in einer Pressemitteilung.

Gegen Dynamo Dresden: KSC will sich weiter "Speck anfressen"

Trainer Christian Eichner vom Karlsruher SC will den Schwung vom 4:0 gegen Hannover 96 am vergangenen Samstag mit in den Jahresendspurt nehmen.

KSC zu Gast bei Dynamo Dresden: "Eine große Herausforderung"

Die letzte Auswärtsfahrt für den Karlsruher SC in diesem Jahr steht bevor: Für die Mannschaft von Trainer Christian Eichner geht es am Sonntag, 05. Dezember 2021 (13:30 Uhr) gegen Dynamo Dresden. Der KSC-Coach erwartet ein "enges Spiel auf Augenhöhe".

Nach Zwölf-Minuten-Gala: KSC verschafft sich Luft bis Weihnachten

Der Karlsruher SC baut sein Polster auf die Abstiegszone durch das 4:0 gegen Hannover aus. Eine knappe Viertelstunde reicht gegen 96 zum Befreiungsschlag. Der Jahresausklang dürfte recht entspannt werden.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.