News aus der Fächerstadt
Institut für „Nachhaltige Mobilität“ in Karlsruhe gegründet

News aus der Fächerstadt Institut für „Nachhaltige Mobilität“ in Karlsruhe gegründet

Quelle: Sebastian Gollnow

Zur Erforschung umweltfreundlicher Verkehrskonzepte ist am Dienstag an der Hochschule Karlsruhe das neue Institut für Nachhaltige Mobilität (bwim) eröffnet worden.

«Es ist ein entscheidender Schritt bei der Bekämpfung der Folgen des Klimawandels», sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne).

Es gehe bei dem deutschlandweit einmaligen Projekt darum, nachhaltige und innovative Konzepte für Mobilität im Sinne des Klimaschutzes zu entwickeln. Ihr Ministerium unterstützt das Institut zunächst mit 650.000 Euro.

Nach den Worten von Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sollen am bwim die Kompetenzen der baden-württembergischen Hochschulen zusammengebracht werden. Institutsleiter Christoph Hupfer kündigte dazu auch «unkonventionelle Ideen» an.

 

Weitere Nachrichten

Ökumenischer Rat der Kirchen: Informationen zur Vollversammlung in Karlsruhe

Vom 31. August bis 08. September 2022 trifft sich der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu einer Vollversammlung in Karlsruhe. Erwartet werden rund 4.000 Teilnehmende. Vor, während und nach der Veranstaltung kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen.

Neuer Verkehrsvertrag: "Karlsruher Modell" bis 2037 gesichert

Der Abschluss eines neuen Verkehrsvertrags zwischen der Region und dem Land Baden-Württemberg ermöglicht der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Weiterbetrieb ihrer Stadtbahnlinien bis zum Jahr 2037. Damit wird das sogenannte "Karlsruher Modell" gesichert.

Psychischer Ausnahmezustand: Mann verursacht Polizeieinsatz im Landratsamt

Ein 41-jähriger Mann löste am Montagmorgen, 08. August 2022, einen Polizeieinsatz im Landratsamt in der Beiertheimer Allee aus. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wollte sich selbst mit einem Messer verletzen, teilt die Polizei mit.

"Geiler, schöner Schmerz": Tauzieher schwört auf Muskelkater

Tauziehen ist nach der Erfahrung von Thomas Hug aus Horben (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) ein Sport, der es in sich hat.

Energiepreise: Heizkostenzuschuss wird im September ausbezahlt

Die Energiepreise steigen und steigen. Das trifft besonders Menschen ohne oder mit geringem Einkommen. Der Heizkostenzuschuss verschafft ihnen etwas Entlastung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.