Neues vom Karlsruher SC
Investorensuche des KSC: „Gespräche mit mehreren Kandidaten“

Neues vom Karlsruher SC Investorensuche des KSC: „Gespräche mit mehreren Kandidaten“

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC treibt seine Suche nach einem strategischen Investor voran.

«Wir führen Gespräche mit mehreren Kandidaten, haben aktuell aber überhaupt keinen Druck», sagte Geschäftsführer Michael Becker der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.

Die «Badischen Neuesten Nachrichten» hatten zuvor berichtet, dass der KSC mit einer schwedischen Unternehmensgruppe spreche, die bereit sein soll, um die 30 Millionen Euro in den Club zu investieren. Becker wollte das auf dpa-Nachfrage weder bestätigen noch dementieren.

Der KSC, der seine Profifußball-Abteilung 2019 ausgegliedert hat, würde die Unterstützung eines strategischen Partners wohl vor allem für Investitionen in die Infrastruktur nutzen.

 

Weitere Nachrichten

Umbauten: Feuerwehren wollen Krebsgefahr senken

Wie gefährlich Brandbekämpfung für Einsatzkräfte ist, haben Krebsforscher der WHO vor zwei Jahren eingestuft: so krebserregend wie Asbest und Rauchen. Die Feuerwehren im Land ziehen Konsequenzen.

Frische Meeresluft sorgt für tiefere Temperaturen

Frische Meeresluft sorgt in den nächsten Tagen zunächst für tiefere Temperaturen in Baden-Württemberg.

Landwirtschaftsverband fordert Politik zu Handeln auf

Ein «Weiter so» wollen sie nicht akzeptieren: Die Landwirte Südbadens haben ein Forderungspapier mit Maßnahmen erarbeitet. Die Politik soll endlich Handeln und sie finanziell entlasten.

Keine Altersgrenze mehr: "Miss Germany" wird gewählt

Kandidatinnen im Alter von 22 bis 42 Jahren wollen die Auszeichnung bekommen. Früher zählte Schönheit, nun geht es vor allem darum, Verantwortung zu übernehmen.

Auswertung zeigt Unterschiede bei Kita-Gebühren in Baden-Württemberg

Zwischen null und mehr als 600 Euro im Monat: Eltern in Baden-Württemberg müssen je nach Wohnort unterschiedlich viel Geld für die Betreuung ihrer Kinder bezahlen. Das zeigt eine neue Auswertung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.