Corona im Stadt- & Landkreis Karlsruhe
Inzidenz steigt: Nun auch nächtliche Ausgangsbeschränkung im Landkreis

Corona im Stadt- & Landkreis Karlsruhe Inzidenz steigt: Nun auch nächtliche Ausgangsbeschränkung im Landkreis

Quelle: Pixabay

Die Auswirkungen der Omikron-Variante machen sich nun auch im Landkreis Karlsruhe bemerkbar. Am Donnerstag, 20. Januar, lag die 7-Tage-Inzidenz den zweiten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 500. Damit gelten nun wieder strengere Corona-Regeln.

Nächtliche Ausgangsbeschränkung im Landkreis

Wie in einer Pressemitteilung informiert wird, lag die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Karlsruhe am Donnerstag, 20. Januar 2022, den zweiten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 500. Damit gelten gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg strengere Regeln für nicht-immunisierte, also weder geimpfte noch genesene Personen.

Ab Freitag, 21. Januar, müssen sich diese an eine nächtliche Ausgangsbeschränkung zwischen 21:00 Uhr und 05:00 Uhr halten.

 

Karlsruhe liegt über dem Schwellenwert von 500

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Karlsruhe am Mittwoch, 19. Januar, 541,8 und am Donnerstag, 20. Januar, 622,1 betrug, hat das Gesundheitsamt eine entsprechende Feststellung auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-karlsruhe.de unter „Amtliche Bekanntmachungen“ veröffentlicht.

Der Landkreis ist damit kein Einzelfall: Auch in der Stadt Karlsruhe liegt die Inzidenz schon seit der vergangenen Woche über dem Schwellenwert von 500.

 

Weitere Informationen zur Ausgangsbeschränkung

Für Nichtgeimpfte und Nichtgenesene gilt damit die nächtliche Ausgangsbeschränkung. Ausnahmen gibt es bei Vorliegen triftiger Gründe, unter anderem im Hinblick auf die Berufsausübung, den Besuch von Ehegatten oder Lebenspartnern und beim Spazierengehen sowie der körperlichen Bewegung allein im Freien. Ausgenommen von den Ausgangsbeschränkungen sind außerdem Minderjährige, sofern sie asymptomatisch sind.

Alle Informationen zur aktuellen Corona-Verordnung sind auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/ abrufbar.

Diese Maßnahmen treten wieder außer Kraft, sobald die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 500 liegt.

 

Weitere Nachrichten

Kaum Verstöße: Schwerpunktkontrolle im Karlsruher Stadtbahntunnel

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) haben in den Abendstunden vom Freitag, 20. Mai, auf Samstag, 21. Mai 2022, eine große Schwerpunktkontrolle im Karlsruher Stadtbahntunnel durchgeführt, darüber wird in einer Pressemitteilung informiert.

Schreckschusswaffe: Streit unter Brüdern in Daxlanden führt zu Polizeieinsatz

Zu einem Einsatz der Polizei kam es am Samstagvormittag, 21. Mai 2022, in Karlsruhe-Daxlanden. Mutmaßlich mündete ein Streit unter Brüdern in eine Bedrohungslage, bei der wohl auch eine Schreckschusswaffe zum Einsatz kam, teilt die Polizei mit.

Immobilienmakler Haus Kauf

Immobilienmarkt in Karlsruhe: "Preistrend zeigt weiter nach oben"

Der Karlsruher Immobilienmarktbericht 2021 liegt vor und weiterhin ist keine Umkehr des Trends zu steigenden Preisen auf dem örtlichen Immobilienmarkt zu verzeichnen, teilte die Stadt Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse, im Mai 2022, mit.

Nacht-Zoo & mehr: Wieder Veranstaltungen im Zoologischen Stadtgarten

Zwei Jahre lang mussten pandemiebedingt fast alle Veranstaltungen im Zoologischen Stadtgarten in Karlsruhe abgesagt werden. In diesem Jahr kann das Programm allerdings wieder stattfinden, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Flammen auf Förderband: Brand am Karlsruher Rheinhafen

Zu einem Einsatz der Feuerwehr Karlsruhe kam es am Donnerstag, 19. Mai 2022, in der Nordbeckenstraße 4 am Karlsruher Rheinhafen. Nach ersten Informationen kam es zu Flammen und einer Rauchentwicklung in rund 40 Metern Höhe auf einem Förderband.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.