News aus Baden-Württemberg
Kanzlerkandidat Scholz kommt mit Rückenwind nach Karlsruhe

News aus Baden-Württemberg Kanzlerkandidat Scholz kommt mit Rückenwind nach Karlsruhe

Quelle: Britta Pedersen
dpa

CDU-Kandidat Armin Laschet kommt nicht, Annalena Baerbock war für die Grünen schon da. Nun will SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in Baden-Württemberg um Stimmen werben. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt im Südwesten wird er in Karlsruhe erwartet.

Rund fünf Wochen vor der Bundestagswahl will Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der SPD erstmals auch direkt in Baden-Württemberg um Wählerstimmen werben. Zum Auftakt seines Wahlkampfes im Südwesten wird Scholz heute nach einem Interview in Heilbronn am Abend in Karlsruhe erwartet (17.30 Uhr). Gemeinsam mit dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Parsa Marvi nimmt er an einem «Zukunftsgespräch» teil.

Im September sind bislang drei weitere Auftritte von Scholz geplant: in Mannheim (11. September), Stuttgart (13. September) und bei einer weiteren Veranstaltung am 20. September.

In den jüngsten Umfragen hatte die SPD die lange zweitplatzierten Grünen überholt und war der Union teilweise bereits dicht auf den Pelz gerückt. Dort ist die Unruhe groß, denn der Vorsprung von CDU und CSU sowie ihres Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU) vor der Konkurrenz schmilzt. Wahlumfragen sind aber generell immer mit Unsicherheiten behaftet.

 

Weitere Nachrichten

Ungeimpfte Studierende dürfen ab Montag getestet zur Uni

An den baden-württembergischen Hochschulen können von der kommenden Woche an auch ungeimpfte Studierende wieder mit negativen Corona-Tests an den Vorlesungen und Übungen teilnehmen.

Verwaltungsgerichtshof: Einfrieren der Alarmstufe II widerspricht Gesetz

Das Einfrieren der Alarmstufe II mit harten Beschränkungen für Ungeimpfte in Baden-Württemberg widerspricht nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofs dem Infektionsschutzgesetz des Bundes.

Corona-Entspannung für Intensivstationen: Druck bleibt hoch

Trotz der sinkenden Zahl von Covid-Patienten auf den Intensivstationen bleibt der Druck auf das Personal nach Angaben der baden-württembergischen Krankenhausgesellschaft hoch.

Weniger Wiederholer im Corona-Schuljahr 2020/21 in Baden-Württemberg

Weniger Wiederholer im Corona-Schuljahr 2020/21 im Südwesten

Kontaktdaten: Gastgewerbe fordert Ende der Sammelpflicht

Das Einchecken per App oder das Ausfüllen von Kontaktformularen gehörte in Corona-Zeiten lange zum Alltag. Während es damit nicht nur in Bayern schon wieder vorbei ist, müssen baden-württembergische Gastronomen weiter sammeln. Sie wehren sich.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.