News aus der Fächerstadt
Karlsruhe will Städtepartnerschaft mit Winnyzja 2023 besiegeln

News aus der Fächerstadt Karlsruhe will Städtepartnerschaft mit Winnyzja 2023 besiegeln

Quelle: Thomas Riedel

Angesichts der globalen Krisen soll Karlsruhe sich nach den Worten von Oberbürgermeister Frank Mentrup als internationale Stadt weiterentwickeln.

So solle im neuen Jahr die Städtepartnerschaft mit der ukrainischen Großstadt Winnyzja formell geschlossen werden, kündigte der SPD-Politiker am Mittwoch an. Ende April werde eine Delegation aus Winnyzja mit dem Oberbürgermeister an der Spitze in Karlsruhe erwartet, um die Urkunden zu unterschreiben. Am dritten Mai-Wochenende solle ein Gegenbesuch folgen, sofern es die Sicherheitslage zulasse. In Winnyzja werde dann ein Europafest gefeiert. Karlsruhe hatte nach Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine gezielt nach einer Partnerstadt dort gesucht.

Karlsruhe wolle international aktiver und sichtbarer werden sowie Verantwortung übernehmen, sagte Mentrup. Die Stadt solle nationale wie auch internationale Gäste einladen und aufnehmen. «Kein Rückzug, keine Abschottung, sondern auf die Krisen dieser Welt mit noch mehr Engagement über die Stadtgrenzen hinaus reagieren.»

Dazu zähle auch, dass Karlsruhe vom 12. bis 15. Juni die Schweizer Delegation für die anschließenden Special Olympics World Games in Berlin beherberge. Ferner wolle sich die Kommune in der rumänischen Partnerstadt Temeswar präsentieren, die zu den Kulturhauptstädten 2023 zählt. Eine größere Delegation aus Karlsruhe werde im Februar bei der Eröffnung des Festprogramms dabei sein, kündigte Mentrup an.

 

Weitere Nachrichten

Denkmal, Restaurierung & Wassertretbecken: Einblick in das historische Durlacher Brunnenhaus

Das Durlacher Brunnenhaus befindet sich an der Ecke Badener Straße/Marstallstraße und wurde in den Jahren von 1821 bis 1824 erbaut. Nachdem Dach und Fassade in den letzten Jahren bereits erneuert wurden, soll nun auch der Innenraum restauriert werden.

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Vorbereitung zur großen Baumaßnahme: In Daxlanden werden Bäume gefällt

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe führen am 27. Februar und 28. Februar 2024, im Karlsruher Stadtteil Daxlanden Baumfällarbeiten an den Haltestellen "Stadtwerke" und "Mauerweg" durch. Hierbei handelt es sich um Vorbereitungen für eine Baumaßnahme.

Laut Machbarkeitsstudie: "Micro-Hubs" optimieren die Karlsruher Citylogistik

Mehr Online-Bestellungen führen zu mehr Logistikverkehr in der Innenstadt: Micro-Hubs im City-Quartier Östliche Kaiserstraße sollen, im Rahmen des Projekts „Citylogistik ÖKa", Abhilfe schaffen. Eine Machbarkeitsstudie hat sich mit dem Thema beschäftigt.

Für mehr Komfort beim Warten: Zusätzliche Sitzbänke an Karlsruher Tunnelhaltestellen

Wer an den Haltestellen des Karlsruher Stadtbahntunnels auf eine Tram der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) oder eine Stadtbahn der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) wartet, kann ab sofort auf zahlreichen zusätzlichen Bänken sitzen, teilen die VBK mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.