22. November bis 23. Dezember
Karlsruher Christkindlesmarkt 2021: Weihnachtsambiente auf drei Plätzen

22. November bis 23. Dezember Karlsruher Christkindlesmarkt 2021: Weihnachtsambiente auf drei Plätzen

Quelle: Isabel Ruf

Nach einem Jahr Corona bedingter Pause kann der Christkindlesmarkt in diesem Jahr wieder stattfinden. Die Karlsruher Innenstadt wird vom 22. November bis 23. Dezember 2021 wieder zur Weihnachtsstadt, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Der Christkindlesmarkt in Karlsruhe findet statt

Wie die Stadt Karlsruhe informiert, kann der Christkindlesmarkt nach einem Jahr Corona bedingter Pause kann 2021 wieder stattfinden. Über das dazu vom städtischen Marktamt ausgearbeitete Konzept informierte Erste Bürgermeisterin Gabriel Luczak-Schwarz den Hauptausschuss des Gemeinderats am gestrigen Dienstagabend (12. Oktober) auf dessen jüngster nichtöffentlicher Sitzung.

Vom 22. November bis 23. Dezember dürfen sich die Besucherinnen und Besucher zu den gewohnten Öffnungszeiten von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr sowie donnerstags bis samstags von 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr an dem weihnachtlichen Angebot erfreuen.

 

Weihnachtsambiente auf drei Karlsruher Plätzen

Damit sich die Weihnachtsstände vor dem Hintergrund der Corona-Regelungen im gewohnten Umfang präsentieren können, findet der diesjährige Christkindlesmarkt auf dem Marktplatz, dem Friedrichsplatz und auf dem Kirchplatz St. Stephan statt.

Zum Schutz aller besteht aufgrund der aktuell gültigen Corona-Verordnung die Notwendigkeit in allen Bereichen eine Maske zu tragen, erklärt die Stadt weiter.

Auf dem Marktplatz und auf dem Friedrichsplatz wird es jeweils einen frei zugänglichen Waren- und Kunsthandwerkermarkt geben. Zudem gibt es auf allen drei Flächen ein gastronomisches Angebot sowie alkoholische und nicht-alkoholische Getränke in zugangskontrollierten Bereichen. Als ein weiteres Highlight erwartet die Gäste auf dem Marktplatz ein Riesenrad.

 

Kinderland & fliegender Weihnachtsmann pausieren

Leider kann das Kinderland auf dem Kirchplatz St. Stephan dieses Jahr nicht durchgeführt werden. Stattdessen wird auf dieser Fläche im Rahmen des Christkindlesmarktes ein Angebot zu finden sein, das insbesondere Familien und Kinder ansprechen soll, so die Stadtverwaltung in ihrer Meldung.

Auch der „Fliegende Weihnachtsmann“ kann erst wieder zum Christkindlesmarkt 2022 über den Marktplatz fliegen und muss dieses Jahr leider pausieren: Die beliebte Show würde zu einer großen Menschenansammlung im nicht zugangskontrollierten Bereich des Marktplatzes führen, wird weiter erklärt.

 

Weitere Nachrichten

Umfrage: 90 Prozent sind mit dem "Wirtschaftsstandort Karlsruhe" zufrieden

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

Edeltrudtunnel: Meilenstein bei der Bauwerksanierung erreicht

Im Edeltrudtunnel wird die Nordröhre wieder für den Verkehr freigegeben. Ab der nächsten Woche stehen in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei Streifen zur Verfügung. Im Tunnel sowie in den beiden Tunnelvorfeldern müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.

Neues von der Kombilösung: Arbeiten an der Kriegsstraße laufen

Die Bauarbeiten nähern sich dem Ende – auch dort, wo später oberirdisch die Straßenbahnen verkehren: In der Kriegsstraße zeigt sich mit jedem Tag mehr der neue Straßenraum, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH.

KA Glasfaser - Karlsruhe dreht auf & meinKA hat sich informiert

Die Stadtwerke Karlsruhe wollen in der Oststadt im Frühjahr 2022 den Glasfaser-Ausbau beginnen. Doch bevor die Leitungen verlegt werden können, müssen in einer Vorvermarktungsphase genügend Kunden gefunden werden. meinKA hat sich darüber informiert.

Rund 200 Einsätze: Die Sturm-Bilanz der Polizei Karlsruhe

Im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Karlsruhe wurden am Donnerstag, 21. Oktober 2021, rund 200 Einsätze im Zusammenhang mit dem Sturmtief "Ignatz" abgearbeitet. Nach den ersten Schätzungen dürfte der entstandene Sachschaden etwa 500.000 Euro betragen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.