KEK-Karlsruher Energie und Klimaschutzagentur
Karlsruher Gebäudeeigentümer für „Sanierungsschaufenster“ gesucht

KEK-Karlsruher Energie und Klimaschutzagentur Karlsruher Gebäudeeigentümer für „Sanierungsschaufenster“ gesucht

Quelle: KEK

Für das „Sanierungsschaufenster“ sucht die KEK-Karlsruher Energie und Klimaschutzagentur Eigentümerinnen und Eigentümer, die in einem der „Karlsruher EnergieQuartiere“ wohnen und ihr Gebäude innerhalb der letzten fünf Jahre energetisch saniert haben.

KEK sucht Gebäudeeigentümer für digitales Schaufenster

Für das „Sanierungsschaufenster“ sucht die KEK-Karlsruher Energie und Klimaschutzagentur aktuell Eigentümer, die in einem der „Karlsruher EnergieQuartiere“ wohnen und ihr Gebäude innerhalb der letzten fünf Jahre energetisch saniert haben. Hierzu zählen beispielsweise die Dämmung der Außenwände oder die Ersetzung der fossilen Heizung durch erneuerbare Energien.

Wer einzelne Maßnahmen seines individuellen Sanierungsfahrplans realisiert oder sich gleich das ganze Haus vorgenommen hat, kann Sanierungsbotschafter werden und seine Erfahrungen teilen, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

 

Die Idee: eine Plattform für Beispiele aus der Nachbarschaft

Energetisch sanierte Gebäude in den Stadtteilen Wettersbach, Knielingen, Durlach-Aue, Alt-Rintheim, Stupferich und Grötzingen zeigen erfolgreich umgesetzte Sanierungsbeispiele in der Nachbarschaft. Die Kurzportraits werden auf der Homepage der KEK veröffentlicht und zeigen auf einen Blick, welche Maßnahmen jeweils realisiert und welche Verbesserungen hinsichtlich Energieersparnis und Wohnkomfort erreicht wurden.

Das Schaufenster bietet Interessierten, die eine Sanierung planen oder einer Sanierung noch unentschlossen gegenüberstehen, die Möglichkeit, sich anhand von Praxisbeispielen zu informieren und sich mit Gleichgesinnten über Erfahrungen und Bedenken auszutauschen, geht aus der Meldung hervor.

 

So wird man ein Sanierungsbotschafter?

Wer sein Gebäude im Sanierungsschaufenster veröffentlichen und Sanierungsbotschafter werden möchte, findet den Teilnahmebogen und weitere Informationen unter www.karlsruher-energiequartiere.de.

Unter allen Teilnehmenden, die bis zum 31. Mai 2021 ihre Unterlagen einreichen, wird ein Schnupper-Abo des Carsharing-Anbieters Stadtmobil inklusive einer Fahrt mit einem Elektroauto verlost heißt es in der Mitteilung.

Kontakt für Fragen: info@kek-karlsruhe.de oder 0721 48088-0.

 

Weitere Nachrichten

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.

Streit in Bruchsal: 42-Jähriger soll seine eigene Mutter getötet haben

Nachdem ein 42-Jähriger am Montag, 08. August 2022, seine eigene Mutter getötet haben soll, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstagnachmittag, 09. August 2022, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Gemeinsame Lösung: So sollen die Stadtbahntunnel-Aufzüge hitzebeständiger werden

Da kürzlich, aufgrund der hohen Temperaturen, Stadtbahntunnel-Aufzüge in Karlsruhe aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten, wollen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe nun zusammen mit der KASIG und dem Aufzughersteller Schindler das Problem beheben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.