Polizei Karlsruhe
Zahlreiche Verstöße bei Demo & Kontrolle der Günther-Klotz-Anlage

Polizei Karlsruhe Zahlreiche Verstöße bei Demo & Kontrolle der Günther-Klotz-Anlage

Quelle: Thomas Riedel

Bei einer Versammlung am Freitag, 16. April 2021, auf dem Marktplatz musste die Polizei oft zur Einhaltung der Auflagen auffordern und ahndete viele Verstöße. Zudem überwachte die Polizei die Günther-Klotz-Anlage, wegen einer angekündigten Techno-Party.

Mehrere Verstöße bei angemeldeter Demo

Bei einer angemeldeten Versammlung am Freitagabend, 16. April 2021, auf dem Karlsruher Marktplatz musste die Polizei mehrfach zur Einhaltung der Auflagen auffordern und ahndete zahlreiche Verstöße.

Zwischen 17:30 Uhr und 19:30 Uhr fand die Versammlung mit dem Thema „Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung. Wir bestehen auf die Würde der alten und kranken Menschen. Wir bestehen auf Beendigung des Notstands-Regimes. Wir demonstrieren maskenfrei“ auf dem Marktplatz statt. An der Versammlung nahmen bis zu 120 Personen teil, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Polizei Karlsruhe: Verstöße wurden geahndet

Schon im Vorfeld kam es durch spätere Versammlungsteilnehmer zu Verstößen gegen die Corona-Verordnung, die von eingesetzten Polizeibeamten zunächst angemahnt und aufgrund fortgesetzter Nichtbeachtung auch geahndet wurden.

Bereits bei Versammlungsbeginn und über den gesamten Verlauf hinweg mussten wiederholt Teilnehmer auf die Einhaltung der Versammlungsauflagen hingewiesen werden. Insgesamt wurden dabei 70 gezielte Ansprachen durchgeführt sowie neun Verstöße zur Anzeige gebracht. Zudem mussten sechs Personen von der Versammlung ausgeschlossen werden. Diese erhielten einen Platzverweis.

Auch nach der Versammlung musste die Polizei mehrere kleinere Personengruppen auf das bestehende Ansammlungsverbot hinweisen und dessen Einhaltung überwachen. Des Weiteren kam es während der Versammlung zu einer Beleidigung zum Nachteil der Versammlungsteilnehmer durch eine Passantin.

 

Kontrolle der Günther-Klotz-Anlage. | Quelle: Thomas Riedel

 

Techno-Party in der Günther-Klotz-Anlage

Zudem überwachte die Polizei ab den Nachmittagsstunden die Günther-Klotz-Anlage aufgrund einer über die Sozialen Medien angekündigten Techno-Party. Gegen 20:30 Uhr wurden hierbei knapp 30 Personen in Kleinstgruppen angetroffen.

Verstöße gegen die Corona-Verordnung waren aber nicht festzustellen. Lediglich zwei Jugendliche gaben an, aufgrund des Party-Aufrufs die Günther-Klotz-Anlage aufgesucht zu haben, so die Polizei abschließend.

 

Weitere Nachrichten

VBK erneuern in den Pfingstferien die Gleisanlage am Karl-Wilhelm-Platz

In den Pfingstferien setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe weitere Baumaßnahmen im Stadtgebiet um. Am Karl-Wilhelm-Platz in der Oststadt wird die Gleisanlage erneuert, während am Karlstor die Arbeiten für die Kombilösung in eine nächste Phase eintreten.

Nach drei Jahren Bauzeit: Jöhlinger Straße in Weingarten wird freigegeben

Am Freitag, den 21. Mai 2021 sollen die letzten Bauzäune entfernt und die Jöhlinger Straße freigeben werden. Nach rund drei Jahren Bauzeit kommt das Großprojekt nun zu einem Abschluss. Ein großer Festakt kann Corona-bedingt leider nicht stattfinden.

Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 20/2021

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 17. Mai bis 23. Mai 2021 gibt es hier zum Nachlesen.

Polizei beendet Geburtstagsfeier mit 28 Personen in Daxlanden

Am Sonntagabend, 16. Mai 2021, konnten bei der Überprüfung einer Vereinsgaststätte im Karlsruher Stadtteil Daxlanden 28 Personen festgestellt werden, die trotz der Beschränkungen der Corona-Verordnung gemeinsam einen Geburtstag feierten, so die Polizei.

Kunst auf leeren Litfaßsäulen: Das achteintel - LitfassMuseum in Karlsruhe

Der Kulturbetrieb in Karlsruhe liegt aufgrund der Corona-Krise aktuell weitestgehend brach, die leeren Litfaßsäulen machen diesen Stillstand deutlich. Das achteintel - LitfassMuseum will Kreativität wieder sichtbar machen und das Stadtbild erfrischen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.