Neues vom Karlsruher SC
Karlsruher SC erreicht erstmals über 10.000 Mitglieder

Neues vom Karlsruher SC Karlsruher SC erreicht erstmals über 10.000 Mitglieder

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Erstmals zählt der KSC über 10.000 Mitglieder! „Dass dies nun ausgerechnet in der aktuellen Corona-Zeit gemeinsam erreicht werden konnte, ist beeindruckend und gleichermaßen ein großartiges Zeichen der KSC-Fans“, so der Verein in einer Mitteilung.

Der Karlsruher SC zählt erstmals 10.000 Mitglieder

Erstmals erreicht der Karlsruher SC über 10.000 Mitgliedern, die den KSC zu ihrer „WahlHEIMAT“ ernannt haben.

„Unsere Fans und Mitglieder hatten schon immer ein besonderes Gespür dafür, wann sie der Verein am meisten braucht und man zusammenstehen muss. Dass wir jetzt, in einer Phase, in der Fußball nur unter erschwerten Bedingungen stattfinden darf, innerhalb von zehn  Tagen über 500 neue Mitglieder gewinnen konnten, freut uns besonders und macht uns sehr stolz auf die KSC-Familie. Zusammenhalt ist ein hohes Gut in der momentanen Zeit.“, sagt KSC-Präsident Holger Siegmund-Schultze.

 

Besondere Überraschung: KSC-Media Day

Das 10.000 Mitglied erhält in den nächsten Tagen außerdem eine Überraschung: Die lebenslange Mitgliedschaft und einen exklusiven Tag hinter den Kulissen beim KSC-Media Day – inklusive eigener Autogrammkarte und einem Bild mit der gesamten KSC-Mannschaft. Damit dem nahen Kontakt zur Mannschaft nichts im Wege steht, wird im Vorfeld natürlich ein Corona-Test durchgeführt.

Ab sofort bekommt jedes weitere Neumitglied eine neu gestaltete Begrüßungsbox und den individuellen Mitgliedsausweis sowie alle weiteren Vorteile, die bestehende Mitglieder bereits kennen. Premium-Mitglieder können beispielsweise zwischen drei Designs ihres Mitgliedsausweises wählen.

 

KSC-Mitgliedschaft – die Vorteile im Überblick

Wer KSC-Mitglied ist bekommt unter anderem Ermäßigungen im KSC-Fanshop und bei Spielen der Frauen- und KSC GRENKE aKAdemie-Mannschaften. Auch exklusive Gewinnspiele und besondere Vorkaufsrechte für Topspiele der KSC-Profis sowie Partien des DFB-Pokals gehören zu den Vorteilen.

„Gerade in den aktuellen Zeiten, in denen noch nicht feststeht, wann und unter welchen Voraussetzungen wieder Zuschauer im Stadion erlaubt sind, haben wir unsere Mitglieder natürlich besonders im Blick. Sollten sich hier erste Entscheidungen ergeben, können sich die KSC-Mitglieder sicher sein, dass wir ihre Treue und Unterstützung berücksichtigen werden“, sagt KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

 

Mehr zum KSC

Interview

KSC-Neuzugang Florian Ballas: "Ich werde um einen Stammplatz kämpfen!"

Als dem KSC nach den langwierigen Verletzungen von Christoph Kobald, Daniel O'Shaughnessy und dann auch Felix Irorere die Innenverteidiger ausgingen, verpflichteten die Blau-Weißen kurzfristig Florian Ballas. meinKA sprach mit dem 29-jährigen Neuzugang.

KSC-Trainer Eichner nach zweiter Testspiel-Niederlage: "Machen zu einfache Fehler"

Der Karlsruher SC hat am Dienstag in einem Testspiel gegen den ungarischen Serienmeister Ferencváros Budapest mit 1:4 (1:3) verloren.

KSC verpflichtet Mittelstürmer Simone Rapp

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat vier Tage nach der Verpflichtung von Mikkel Kaufmann einen weiteren Angreifer geholt. Vom FC Vaduz kommt Simone Rapp.

4:0-Niederlage im Testspiel: 1860 München kontert den KSC aus

Der Karlsruher SC hat die erste Niederlage der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.