Neues vom Karlsruher SC
Keeper Gersbeck verletzt sich im Training des Karlsruher SC

Neues vom Karlsruher SC Keeper Gersbeck verletzt sich im Training des Karlsruher SC

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Dem Karlsruher SC droht möglicherweise ein Ausfall von Stammtorhüter Marius Gersbeck.

Der 26-Jährige knickte am Mittwoch im Training mit dem rechten Sprunggelenk um und musste die Einheit vorzeitig beenden, wie der Fußball-Zweitligist mitteilte.

Ob es sich um eine schwerwiegende Verletzung handele, könne zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, hieß es weiter. Zunächst würden weitere Untersuchungen folgen.

Nach dem 3:1-Sieg zum Saisonstart beim FC Hansa Rostock am vergangenen Samstag bestreiten die Badener an diesem Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den SV Darmstadt 98 ihr zweites Saisonspiel.

 

Weitere Nachrichten

"Von A bis Z erwachsen": KSC bleibt sportlich auf Kurs

Der Karlsruher SC schlägt den Aufstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth souverän. Der Zweitligist lernt nun auch das Verteidigen, will von höheren Ambitionen aber nichts wissen.

Abgewählter KSC-Vizepräsident warnt vor "falscher Richtung"

Der beim Fußball-Zweiligisten Karlsruher SC als Vizepräsident abgewählte Martin Müller ist nach eigener Aussage erleichtert.

Martin Mueller KSC 2019

Mitglieder des Karlsruher SC wählen Vizepräsident Müller ab

Die Mitglieder des Zweitligisten Karlsruher SC haben Vizepräsident Martin Müller aus dem Amt gewählt.

Karlsruher SC verlängert mit Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi

Der KSC und sein Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags geeinigt. Zur Saison 2022/23 stieß der 35-Jährige um Trainerteam des KSC und übernimmt zusätzlich eine Rolle in der Talententwicklung. 

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.