Polizei Karlsruhe
Kind in Karlsruhe nach Kollision verletzt: Fahrer eines roten Lastenfahrrades gesucht

Polizei Karlsruhe Kind in Karlsruhe nach Kollision verletzt: Fahrer eines roten Lastenfahrrades gesucht

Quelle: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Nach einer Kollision zwischen einem Lastenradfahrer und Kindern auf Fahrrädern wird der Fahrer des Lastenrades gesucht. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Kind verletzt sowie das Rad schwer beschädigt. Der Mann entfernte sich ohne Angaben vom Unfallort.

Verkehrsunfall mit Rädern in Karlsruhe

Vier Kinder waren am Freitag, 27. Oktober 2023, kurz nach 08:00 Uhr auf dem Radweg der Franz-Lust-Straße vom Flugfeld in Richtung Knielinger Allee unterwegs.

Sie befuhren dabei den östlichen Teil des in beide Richtungen befahrbaren Radwegs als ihnen ein Lastenfahrrad entgegenkam. Während die beiden ersten Kinder noch ausweichen konnten, streifte der Fahrer des Lastenfahrrads das dritte Kind und erfasste das nachfolgende vierte Kind frontal.

 

Unbekannter Mann suchte Streitgespräch

Das Kind kam zu Fall und verletzte sich leicht an beiden Knien. Das Kinderrad wurde schwer beschädigt. Der Fahrer des Lastenfahrrads kam nicht zu Fall. Beim anschließenden Streitgespräch hielt er den Kindern vor, entgegen der Fahrtrichtung gefahren zu sein.

Erst als er von einer weiteren Zeugin darauf aufmerksam gemacht wurde, dass man den Radweg in beide Richtungen befahren dürfe, entfernte er sich ohne weitere Angaben von der Örtlichkeit, teilt die Polizei mit.

 

Fahrer des roten Lastenfahrrades gesucht

Die Polizei Karlsruhe sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Fahrer des roten Lastenfahrrades machen können.

Der Mann sei zwischen 40 und 50 Jahren alt, etwa 1,85 Meter groß und hat sehr kurze Haare. Er trug einen Helm, eine rote Softshelljacke und eine blaue Jeans. Sein Lastenfahrrad hat einen E-Motor, einen roten Kasten vorne und Lenkgestänge unter dem Kasten.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier KA-West unter Tel.-Nr. 0721/666-3611 zu melden.

 

Weitere Nachrichten

Bitte aufpassen! In Karlsruhe wandern aktuell viele Jungkröten

Während der aktuellen Krötenwanderung bittet die Stadt Karlsruhe dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sollten möglichst ganz gemieden werden und sind – wenn überhaupt - nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten.

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Baustellen im Karlsruher Innenstadtring: Kunsthallen-Umbau & Schlossplatz-Durchfahrt gesperrt

Auf dem Innenstadtring zwischen Kunsthalle, Schlossplatz und Kronenplatz werden derzeit mehrere Baustellen gebündelt: So richten Tiefbauamt und Stadtwerke aktuell mehrere Baufelder ein, um die bereits bestehende Umleitungs-Verkehrsführung zu nutzen.

Karlsruher Polizei überwacht Rettungsgasse auf der A5: "eklatant hoher Wert an Verstößen"

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 5 am Dienstagnachmittag, 11. Juni 2024, überwachten Beamte der Verkehrspolizei Karlsruhe die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsgasse. Dabei wurden einige Verstöße festgestellt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.