Gutes tun: kostenloser Kleidertausch
„Kostenloser Kleidertausch“: Neuer öffentlicher Kleiderschrank in Karlsruhe

Gutes tun: kostenloser Kleidertausch „Kostenloser Kleidertausch“: Neuer öffentlicher Kleiderschrank in Karlsruhe

Quelle: Fächerkirche

In der Karlsruher Innenstadt gibt es seit einigen Tagen einen öffentlichen Kleiderschrank. Die Initiative der Karlsruher Kirchengemeinde Fächerkirche ermöglicht diesen „kostenlosen Kleidertausch“ und will so unter anderem sozial Schwache unterstützten.

Öffentlicher Kleiderschrank in der Innenstadt

Im Hof der Amalienstraße 77 in Karlsruhe steht seit kurzer Zeit ein aufgebauter wetterfester öffentlicher Kleiderschrank. Dieser ist tagsüber von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr zugänglich. Der Schrank ist eine Initiative der Fächerkirche (Evangelische Kirchengemeinde) – diese will damit unter anderem sozial Schwache unterstützen.

Die Regeln zur Nutzung des Schrankes, sowie ein Hinweisschild der betreuenden Kirchengemeinde ist mit Kontaktadresse für Rückfragen und Hinweise vor Ort ausgehängt. Mehrmals wöchentlich, bestenfalls täglich, wird der Kleiderschrank von Betreuungspersonen durchgeschaut, geordnet und gereinigt.

 

So funktioniert der öffentliche Kleiderschrank

Das Prinzip des öffentlichen Kleiderschrankes ist schnell erklärt: Jeder kann seine Klamotten, die ihm nicht mehr gefallen oder nicht mehr passen – aber noch gut erhalten sind – in den öffentlichen Kleiderschrank legen. Jeder der auf der Suche nach Klamotten ist, kann sich im öffentlichen Kleiderschrank bedienen.

Der Schrank funktioniert ähnlich wie eine Online-Tauschbörse – nur ohne Anmeldung, Internet oder Fotografien von Kleidern. Denn jeder kann bei einem Besuch in der Karlsruher Fußgängerzone direkt und anonym vorbeischauen.

 

Kleiderschrank: Die Tauschregeln im Überblick

Im öffentlichen Kleiderschrank erlaubt sind Kleidungsstücke aller Art, Taschen, Schmuck, Gürtel, Schals, Tücher und andere Accessoires. Dinge wie Unterwäsche, Bademode, Sportsachen, Socken, kaputte, unsaubere Klamotten sollen dagegen nicht in den Kleiderschrank gelegt werden.

„Bitte lasst uns alle darauf achten, dass hier jeder sorgfältig mit dieser Einrichtung umgeht. Sollte jemand irgendeinen Missbrauch oder Vandalismus beobachten, dann meldet euch unbedingt bei uns“, bittet Fächerkirche.

 

Weitere Nachrichten

Vierblättrige Einbeere & Rotbuche: "Pflanzen des Jahres" wachsen in Karlsruhe

Die vierblättrige Einbeere und Rotbuche sind die Blume und Baum des Jahres. Die beiden von der Loki Schmidt Stiftung gekürten Pflanzen sind auch in den Karlsruher Wäldern reich vertreten, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Hochschule Karlsruhe: Gold-Medaille für optimierten Kran-Roboter

Luc Doppler, Student im Masterstudiengang Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe, konnte zusammen mit zwei Kommilitonen aus Frankreich die Gold-Medaille beim Wettbewerb "Worldskills" in der Disziplin "Manufacturing Team Challenge" gewinnen.

Konflikt-Experte: Was Uli Jäck als Polizist & KSC-Sicherheitsbeauftragter erlebte

Uli Jäck hat vieles alles erlebt, was es zum Thema Konflikte zu erleben gibt. Er war zehn Jahre lang KSC-Sicherheitsbeauftragter. Nebenberuflich arbeitet er als Coach und Konfliktmanager. Mit meinKA sprach er über seine Erlebnisse und seine Arbeit.

Favoritensieg in Karlsruhe: Jena war zu stark für die LIONS

Am Samstag, 22. Januar 2022, dem 21. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, konnten sich die PS Karlsruhe LIONS zuhause nicht gegen den favorisierten Medipolis SC Jena durchsetzen. Das Endergebnis lautete 94:106, teilen die LIONS mit.

inventa-rendevino-karlsruhe-2019

INVENTA & RendezVino: Karlsruher Messeduo findet auch 2022 nicht statt

Wie die Messe Karlsruhe informiert, wird das Messeduo INVENTA & RendezVino auch 2022, aufgrund der Corona-Pandemie, nicht stattfinden. Die Messen waren vom 18. bis 20. März 2022 terminiert. Für den Sommer 2023 wird nun eine Neukonzeptionierung geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.