Spieltag 34
KSC hofft gegen Heidenheim auf ein „letztes erfolgreiches Spiel“

Spieltag 34 KSC hofft gegen Heidenheim auf ein „letztes erfolgreiches Spiel“

Quelle: Daniel Karmann

Der letzte Spieltag der Saison 2021/22 in der 2. Fußball-Bundesliga steht bevor: Am Sonntag, 15. Mai 2022 gastiert der KSC beim 1. FC Heidenheim. Traditionell spielen alle Mannschaften der Liga am letzten Spieltag zeitlich – Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

KSC beendet Saison mit Auswärtsspiel

Der 34. und damit letzte Spieltag der laufenden Saison findet am Sonntag, 15. Mai 2022, um 15:30 Uhr in der 2. Fußball-Bundesliga statt. Der KSC gastiert hierfür beim 1. FC Heidenheim.

Beide Teams stehen im Mittelfeld der Tabelle und können weder absteigen noch aufsteigen – allerdings möchten die Badener gerne dennoch ihr Punktekonto nochmal mit drei Punkten füttern. Das Hinspiel im Dezember 2021 gewann der KSC mit 3:2.

 

Karlsruher SC mit längerer Ausfallliste

Für das Spiel gegen Heidenheim könnte der Kader der Badener recht dünn besetzt sein. Neben Christoph Kobald, Sebastian Jung, Kyoung-Rok Choi, Marvin Wanitzek, Marco Thiede und Leon Jensen, könnten auch Lucas Cueto, Daniel Gordon und Daniel O’Shaughnessy fehlen.

Dennoch hofft KSC-Trainer Christian Eichner auf ein „letztes erfolgreiches Spiel“ und erwartet zum Saisonfinale mit Heidenheim einen „richtig guten Gegner“.

 

Eichner: „In Summe bin ich zufrieden“

Rückblickend auf die Saison zeigte sich Eichner positiv gestimmt: „In Summe bin ich zufrieden“, sagte der Coach der Blau-Weißen.

Das Saisonziel sei ein „sorgloser Klassenerhalt“ gewesen und dieser habe die Mannschaft erreicht. Zudem habe sein Team Spuren im Pokal hinterlassen.

 

Mehr zum KSC

KSC-Coach Eichner zu Hoffenheim? Beim Karlsruher SC kein Thema

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC beschäftigt sich nicht mit einem möglichen Abgang von Trainer Christian Eichner.

Sommerfahrplan: KSC startet am 12. Juni in die Vorbereitung

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC startet am 12. Juni in die Vorbereitung auf die neue Saison.

Einigung erzielt - aber Stadionneubau verzögert sich & wird teurer

Der für den Stadionneubau in Karlsruhe beauftragte Totalunternehmer ZECH Sports GmbH und die Stadt Karlsruhe als Bauherrin haben sich auf eine Ergänzung des bisherigen Vertragswerks verständigt, darüber informiert der Eigenbetrieb "Fußballstadion im Wildpark".

Rückennummer 1: Torhüter Kai Eisele wechselt zum KSC

Kai Eisele komplettiert das Torwart-Team um Marius Gersbeck und Max Weiß. Der neu unterschriebene Vertrag des 26-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2024, darüber informiert der Karlsruher SC am Dienstag, 17. Mai 2022, in einer Pressemeldung.

Martin Stoll

Ex-Profi Martin Stoll wird U17-Trainer beim Karlsruher SC

Der frühere Bundesliga-Profi Martin Stoll wird zur kommenden Saison U17-Trainer beim Karlsruher SC.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.