Neues vom Karlsruher SC
KSC-Mitglieder beschließen Neufassung der Vereinssatzung

Neues vom Karlsruher SC KSC-Mitglieder beschließen Neufassung der Vereinssatzung

Quelle: Pixabay

Der Karlsruher SC bekommt eine neue Satzung. Die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten haben in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag mit großer Mehrheit dem neuen Satzungsentwurf des Clubs zugestimmt.

Mit insgesamt 96,3 Prozent Ja-Stimmen erreichte das neue Werk in der online abgehaltenen Veranstaltung die notwendige Zweidrittel-Mehrheit der 416 anwesenden Mitglieder problemlos. Nur in wenigen Punkten muss die Neufassung im Vergleich zur Vorlage noch abgeändert werden.

Vereinsrat und Verwaltungsrat werden künftig in einem Mitgliederrat zusammengefasst, der aus elf Personen bestehen soll. Er soll die Beratungs- und Kontrollfunktionen des Clubs miteinander vereinen. Zusätzlich soll eine neue Schlichtungskommission Aufgaben des früheren Ehrenrates übernehmen, die einzelnen Abteilungen sollen sich im neuen Abteilungsrat wiederfinden. Statt wie bisher ab 18 Jahren dürfen Mitglieder künftig ab einem Alter von 16 Jahren wählen.

Die Mitglieder unterstützten zudem mit großer Mehrheit eine neue Präambel mit einem expliziten Bekenntnis zum deutschen Grundgesetz, den Menschenrechten und Werten wie Nachhaltigkeit, Toleranz, Offenheit, Vielfalt und Diversität. Die geplante Einführung der Gendersprache in der Satzung lehnten die Mitglieder mit 56 Prozent der Stimmen ab.

 

Mehr zum KSC

Abwehrsorgen des KSC nehmen ab: Ballas zurück auf dem Platz

Durch die Rückkehr von Florian Ballas ins Mannschaftstraining entspannt sich die personelle Situation im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC weiter.

Bis Ende der Saison: Stephan Ambrosius verstärkt KSC-Defensive

Der KSC leiht Innenverteidiger Stephan Ambrosius vom Hamburger SV bis zum Ende der aktuellen Saison aus, darüber informiert der Karlsruher SC am Dienstag, 16. August 2022, in einer Pressemitteilung.

Erster Saisonsieg für den KSC: Eichner verteilt Komplimente

Zwei späte Tore lassen den Karlsruher SC im Baden-Duell mit dem SV Sandhausen jubeln. Trainer und Spieler sind nach den Rückschlägen der Vorwochen spürbar erleichtert. Ihr Dank gilt auch den Fans.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.