Neues vom Karlsruher SC
KSC-Sportchef vergleicht Torjäger Hofmann mit Lewandowski

Neues vom Karlsruher SC KSC-Sportchef vergleicht Torjäger Hofmann mit Lewandowski

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Der Karlsruher SC geht von einem Verbleib von Stürmer Philipp Hofmann aus und hat seinen besten Torjäger mit Bayern Münchens Weltklasse-Angreifer Robert Lewandowski verglichen.

«Was Lewandowski für die Bayern ist, ist Philipp Hofmann für uns», sagte KSC-Sportchef Oliver Kreuzer am Donnerstag über die Bedeutung des 27-Jährigen für den Fußball-Zweitligisten.

Die Badener würden Hofmann nur bei einem finanziell lukrativen Angebot ziehen lassen. «Wenn wir in der Lage wären, die Hälfte unseres Etats mit einem Transfer zu decken, dann muss man nachdenken», sagte Kreuzer. «Aber davon sind wir im Moment meilenweit entfernt. Deswegen denke ich, das Philipp bleiben wird.» Hofmann erzielte in der vergangenen Zweitliga-Saison 17 Tore für die Karlsruher. Er hatte seine Zukunft beim KSC zuletzt offen gelassen.

Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner bestreitet am Samstag (18:30 Uhr) im DFB-Pokal gegen den 1. FC Union Berlin ihr erstes Pflichtspiel in der neuen Saison. Ob dann Marius Gersbeck oder Neuzugang Markus Kuster im Tor steht, will der Coach am Freitag entscheiden.

 

Mehr zum KSC

KSC verliert Testspiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Bremen

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat das vierte Testspiel nacheinander nicht gewonnen.

Interview

KSC-Neuzugang Florian Ballas: "Ich werde um einen Stammplatz kämpfen!"

Als dem KSC nach den langwierigen Verletzungen von Christoph Kobald, Daniel O'Shaughnessy und dann auch Felix Irorere die Innenverteidiger ausgingen, verpflichteten die Blau-Weißen kurzfristig Florian Ballas. meinKA sprach mit dem 29-jährigen Neuzugang.

KSC-Trainer Eichner nach zweiter Testspiel-Niederlage: "Machen zu einfache Fehler"

Der Karlsruher SC hat am Dienstag in einem Testspiel gegen den ungarischen Serienmeister Ferencváros Budapest mit 1:4 (1:3) verloren.

KSC verpflichtet Mittelstürmer Simone Rapp

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat vier Tage nach der Verpflichtung von Mikkel Kaufmann einen weiteren Angreifer geholt. Vom FC Vaduz kommt Simone Rapp.

4:0-Niederlage im Testspiel: 1860 München kontert den KSC aus

Der Karlsruher SC hat die erste Niederlage der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.