Neues vom Karlsruher SC
KSC-Trainer Eichner appelliert an Mannschaft: „Immer dran glauben!“

Neues vom Karlsruher SC KSC-Trainer Eichner appelliert an Mannschaft: „Immer dran glauben!“

Quelle: Robert Michael

Der abstiegsbedrohte Karlsruher SC sollte im Endspurt der 2. Fußball-Bundesliga aus Sicht von Trainer Christian Eichner nicht den Mut verlieren.

Trotz der zuletzt fehlenden Konsequenz in der Offensive forderte Eichner am Montag von seiner Mannschaft, sich nicht aufzugeben. „Das ist, wie wenn Du eine Frau erobern willst. Du musst immer dran bleiben. Du musst immer investieren. Du musst immer dran glauben. Mit ihr Essen gehen, mit ihr ins Kino“, sagte der 37-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. „Immer in die Box investieren – nach hinten und nach vorne. Irgendwann kommt das Glück zu dir.“

Nach dem 0:1 am Sonntag beim FC Erzgebirge Aue stehen die Badener weiter auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. Am nächsten Sonntag (13:30 Uhr/Sky) empfangen sie den VfB Stuttgart zum Derby.

Mehr zum KSC

Aue mit Blitzstart & KSC-Abseitstor – Keine Punkte im Auswärtsspiel!

Am 30. Spieltag der zweiten Bundesliga gastierte der KSC bei Erzgebirge Aue. Doch geriet die Mannschaft früh in Rückstand und schaffte es nicht den gesperrten Torjäger Hofmann zu ersetzen. Am Ende steht trotz bemühtem Auftritt eine 1:0 Niederlage.

Aue-Trainer Schuster fordert gegen KSC Fehler-Minimierung

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen will Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue seinen Abwärtstrend stoppen. Die Sachsen treffen am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) auf Abstiegskandidat Karlsruher SC.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.