Profi-Basketball in Karlsruhe
LIONS-Niederlage im Nachholspiel – nächstes Spiel folgt am Samstag

Profi-Basketball in Karlsruhe LIONS-Niederlage im Nachholspiel – nächstes Spiel folgt am Samstag

Quelle: Aljoscha Laschgari

Am 06. Januar 2022, haben die PS Karlsruhe LIONS das Nachholspiel gegen die Eisbären Bremerhaven knapp mit 84:96 verloren. Bereits am Samstag, 08. Januar 2022, startet nun die Rückrunde. Am 18. Spieltag empfängt das Löwenrudel die Itzehoe Eagles.

LIONS-Niederlage im Nachholspiel

Die Begegnung der PS Karlsruhe LIONS und der Eisbären Bremerhaven am 06. Januar in der Karlsruher Lina-Radke-Halle war über weite Strecken hochintensiv, kampfbetont und spektakulär. Nach 40 mehr als unterhaltsamen Minuten waren es die Gäste, die im Nachholspiel des 11. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA die Nase vorn hatten. Mit dem 84:96 endet eine LIONS-Serie von zuletzt sechs siegreichen Partien, geht aus der Pressemeldung hervor.

 

So lief das Heimspiel der LIONS

Nur in den ersten Minuten gelang es den Hausherren kurz, die Führung zu erobern. Insgesamt war es ein nervöser Start der LIONS, deren Fehler von den Eisbären konsequent bestraft wurden. Mit einem Zehn-Punkte-Run stellten die Gäste von 7:6 auf 7:16, woraufhin LIONS-Headcoach Aleksandar Scepanovic nach fünf Minuten bereits die erste Auszeit nehmen musste, die sich allerdings auszahlte. In der Folge zeigte sich seine Mannschaft deutlich konzentrierter und offensiv durchsetzungsstärker. Doch die Eisbären punkteten ebenfalls mit effektiven Angriffen und hielten beim Stand von 20:27 zum Ende des ersten Viertels klar die Führung.

Karlsruhe investierte viel, fand aber häufig nicht die geeigneten Mittel gegen die körperlich agierenden Gäste, die in der 14. Minute erstmals zweistellig in Front lagen. Es fanden einfach zu wenige Bälle ihren Weg durch die Reuse der Eisbären, die sich zur Mitte des zweiten Abschnitts bereits auf 15 Punkte abgesetzt hatten.

Die Begegnung war bei einem Spielstand von 49:50 zu Beginn der zweiten Hälfte dann aber wieder völlig offen. Zum Leidwesen der nach wie vor lautstarken Fans zogen die Eisbären mittels eines Neun-Punkte-Runs sofort wieder davon, während auf Karlsruher Seite Korbflaute herrschte. Insbesondere von der Dreierlinie wollte den Gastgebern so gut wie nichts gelingen – ein Umstand, der sich durch das gesamte Spiel zog.

Die Taktik von Gäste-Coach Michael Mai war aufgegangen und das Löwenrudel erstmals seit über 1 ½ Monaten bezwungen. Drei Karlsruhe-Spieler punkteten zweistellig. Stanley Whittaker kam auf 24 Zähler, gefolgt von TreVion Crews mit 15. Tom Alte erzielte ein Double Double mit 14 Punkten und elf Rebounds.

 

Nächstes Heimspiel folgt am Samstag

Mit dem Nachholspiel ist die Hinrunde beendet. Nach 16 Begegnungen blicken die LIONS auf neun Siege und sieben Niederlagen. Angesichts der positiven Entwicklung des Teams während der vergangenen zwei Monate ist man im Karlsruher Süden zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf und freut sich über Tabellenplatz sieben.

Rückrundenstart ist bereits am 08. Januar – mit dem nächsten Heimspiel. Die Lina-Radke-Halle erlebt also am 18. Spieltag die zweite Begegnung in der Pro A binnen 48 Stunden. Gegner sind die Itzehoe Eagles. Das Team aus Schleswig-Holstein ist neu in der Liga und hat einen schweren Stand. Die Adler stehen aktuell bei drei Siegen und 13 Niederlagen. Damit belegen sie den 16. Rang in der Tabelle.

Das Hinspiel im hohen Norden am 23. Oktober ging mit 87:92 an die LIONS und war keinesfalls ein Selbstläufer. Bis zu 500 Zuschauer können die Partie am Samstag ab 19:30 Uhr vor Ort verfolgen. Es gelten die 2G+-Regelungen sowie eine durchgehende Maskenpflicht (FFP2 oder gleichwertig).

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher Klinikum: Neue Zugangswege zur Zentralen Notaufnahme

Aufgrund der Umbaumaßnahmen im Städtischen Klinikum Karlsruhe erreichen Patientinnen und Patienten, die zu Fuß oder mit dem Auto kommen, die Zentrale Notaufnahme des Klinikums ab dem 29. Februar 2024, über den Parkplatz Franz-Lust-Straße und das Haus R.

Quartiersbudgets in Karlsruhe auch im Jahr 2024 gesichert

Seit Mai 2023 konnten im Rahmen der Quartiersbudgets über 20 Projekte von Antragsstellenden gefördert und umgesetzt werden. Auch 2024 werden insgesamt 148.000 Euro für die Umsetzung von Maßnahmen in den vier Innenstadtquartieren zur Verfügung gestellt.

Die Bahnen fahren nicht: Wieder Warnstreik am Donnerstag & Freitag in Karlsruhe

Aufgrund eines erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di kommt es am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 01. März 2024, zu Einschränkungen beim öffentlichen Nahverkehr in der Region. Betroffen sind die Städte Karlsruhe, Heilbronn und Baden-Baden.

Redaktionstipp

Frühlingsfest, Weinmesse & mehr - diese Karlsruher Veranstaltungen warten im März

"Auf in den Frühling" heißt es im März in Karlsruhe - doch nicht nur das Frühlingsfest der Schausteller wartet, im Veranstaltungskalender der Fächerstadt stehen unter anderem auch die Eröffnung der Freibadsaison, die Weinmesse Eurovino und mehr!

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.