Lokal Inklusives Verein(tes) Engagement
„LIVE“: Stadt Karlsruhe bei inklusivem Sport-Förderprojekt dabei

Lokal Inklusives Verein(tes) Engagement „LIVE“: Stadt Karlsruhe bei inklusivem Sport-Förderprojekt dabei

Quelle: Pixabay

Die Stadt Karlsruhe hat es geschafft, gemeinsam mit 29 weiteren Städten, bei LIVE – Lokal Inklusives Verein(tes) Engagement – dabei zu sein. LIVE ist ein bundesweites Pilotprojekt in fünf Modellregionen, informiert die Stadt in einer Pressemeldung.

Karlsruhe bei inklusivem Sport-Förderprojekt

Karlsruhe wird, zusammen mit 29 weiteren Städten, bei LIVE – Lokal Inklusives Verein(tes) Engagement – dabei sein. Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, ist „LIVE“ ein bundesweites Pilotprojekt in fünf Modellregionen. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Ziel ist eine Strukturentwicklung und Stärkung der Teilhabe vor Ort, indem auf lokaler Ebene mehr Bewusstsein für die Bedarfe von Menschen mit Behinderungen in ihren jeweiligen Lebenswelten geschaffen wird, wird erklärt.

 

„Ideale Ausgangslage für die Weiterentwicklung“

Neu ist dabei, dass Menschen mit Behinderung als Expertinnen und Experten in eigener Sache den Prozess von Anfang an begleiten. „Ich freue mich und gratuliere, dass die Bewerbung der Stadt für dieses Projekt erfolgreich war“, betont die Behindertenbeauftragte der Stadt Karlsruhe, Ulrike Wernert.

Die guten, bereits bestehenden Strukturen und Vernetzungen seien eine ideale Ausgangslage für die Weiterentwicklung von Inklusion in Karlsruher Sportvereinen.

 

Weiterentwicklung des Inklusionsgedankens

Seit neun Jahren werden im Rahmen der Inklusionskampagne „Sport für alle von Anfang an“ Sportvereine gefördert, die sich für Inklusion im Sport einsetzen. Jetzt rücken die Bedarfe der Menschen mit Behinderung in den Mittelpunkt.

Mit dem Einsatz der Teilhabeberaterinnen und -berater entsteht ein vereintes Engagement, das eine aktive Partizipation der Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft stärkt, wird weiter informiert. Für die Stadt Karlsruhe ermöglicht die Beteiligung am Projekt LIVE eine Weiterentwicklung des Inklusionsgedankens.

 

Weitere Nachrichten

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.

Frau in Karlsruhe wirft mit Pflastersteinen, beschädigt Autos & geht dann zur Polizei

Eine 35-jährige Frau kam Donnerstagnacht, 30. Juni 2022, zum Polizeirevier West in Karlsruhe und teilte mit, dass sie einen Streit gehabt habe und anschließend mehrere Fahrzeuge in Karlsruhe-Knielingen mutwillig beschädigt hätte, teilt die Polizei mit.

Stadt Karlsruhe unterstützt 16 Sportler bei Olympia-Vorbereitungen

Im Rahmen ihrer Leistungssportförderung unterstützt die Stadt Karlsruhe insgesamt 16 Athletinnen und Athleten bei ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Sie erhalten von Juli bis Dezember 50,00 Euro im Monat, teilt die Stadt mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.