Polizei Karlsruhe
Mann mit Messer fordert Bargeld in Supermarkt, Bäckerei und Taxi

Polizei Karlsruhe Mann mit Messer fordert Bargeld in Supermarkt, Bäckerei und Taxi

Quelle: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ein noch unbekannter Mann bedrohte am Montagabend, 06. Februar 2023, zunächst eine Mitarbeiterin eines Supermarktes, danach zwei Bäckereifachverkäuferinnen und im Anschluss einen Taxifahrer mit einem Messer. Von allen drei Betroffenen forderte er Bargeld.

Mann forderte Bargeld in Supermarkt

Nach derzeitigem Stand bedrohte der gesuchte Täter am Montag, 06. Februar 2023, zunächst gegen 19:30 Uhr in einer Supermarktfiliale in Berghausen eine Mitarbeiterin an der Kasse. Dort zog er ein Messer und verlangte von der Frau, dass sie ihm Bargeld aushändigen sollte.

Da dies aus Sicht des Täters nicht zum Erfolg führte, probierte sich der Täter selbst an der Kasse, was ebenfalls fehlschlug. Ein hinzukommender Kunde versuchte offensichtlich, mit seinem Einkaufskorb auf den Täter einzuwirken und wurde daraufhin durch den Täter mit einem Reizgas besprüht.

 

Unbekannter bedrohte einen Taxifahrer

Anschließend begab sich der Täter in Richtung Ausgang und stoppte bei der dort befindlichen Bäckereifiliale. Auch hier forderte er wohl unter Zuhilfenahme des Messers zwei Bäckerfachverkäuferinnen auf, ihm Bargeld aus der Kasse zu übergeben – auch dieser Versuch schlug offenbar fehl.

Der Täter flüchtete daraufhin aus dem Einkaufsmarkt und stieg in ein Taxi ein. Nach kurzer Fahrt zog der Unbekannte ein Messer und forderte von dem Taxifahrer ebenfalls Geld. Der 74-jährige Taxifahrer übergab dem Räuber mehrere Geldscheine und konnte kurz darauf aus dem Taxi fliehen.

 

Flucht über Felder – Täterbeschreibung

Der unbekannte Täter stieg daraufhin selbst aus und flüchtete nach Aussage des Geschädigten zu Fuß in Richtung der angrenzenden Felder. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen unter Einsatzes des Polizeihubschraubers
führten bislang nicht zur Identifizierung des Mannes.

Der Täter ist männlich, etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß, er wies einen vermutlich etwas dunklerer Teint auf, so die Polizei. Er sprach akzentfreies Deutsch. Auffallend war sein herabhängendes rechtes Augenlid. Er trug eine schwarze Winterjacke mit Symbol im Brustbereich und war dunkel gekleidet.

Im Supermarkt trug er zudem eine Sonnenbrille, eine schwarze Kapuze und weiße Handschuhe. Er führte eine blaue Tasche und ein Messer mit sich.

Zeugen, auch mögliche Fahrgäste der nahegelegenen Straßenbahn, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

 

Weitere Nachrichten

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.

39-jähriger Mann nach mutmaßlichem Tötungsdelikt in Karlsruhe festgenommen

Nachdem eine 69-jährige Frau am Samstag, 20. April 2024, tot in ihrer Wohnung in Waldbronn-Reichenbach aufgefunden wurde, nahmen die Ermittler der Sonderkommission im Laufe des gleichen Tages einen 39-Jährigen aus dem Umfeld der Verstorbenen vorläufig fest.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.