Edgar Schmitt über den KSC
meinKA-Kolumne mit Euro Eddy: „KSC muss von Spiel zu Spiel denken“

Edgar Schmitt über den KSC meinKA-Kolumne mit Euro Eddy: „KSC muss von Spiel zu Spiel denken“

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Unvergessen und ewige KSC-Ikone – Edgar Schmitt machte sich als Stürmer beim Karlsruher SC unsterblich! Heute ist der ehemalige Fußballer selbstständig und als Berater tätig. Mit meinKA wirft „Euro Eddy“ einen Blick auf aktuelle Ereignisse beim KSC.

Drei Punkte gegen Darmstadt – doch: „Siege müssen her!“

Das Spiel gegen Darmstadt am Wochenende war ein toller Sieg des KSC 2:0 (0:0)! Zunächst hatte ich große Bedenken, da die Mannschaft, aufgrund der Corona-Richtlinien, noch nicht sehr lange fußballspezifisch trainieren konnte. Doch bereits in der ersten Halbzeit wurde klar, dass das Team seine Sache gut macht! Darmstadt hatte zwar eine gute Chance, doch der KSC hat nichts weiter zugelassen, die Jungs standen gut. Das Tor von Hofmann war dann wie eine Erlösung!

Schade ist, dass der KSC nun, trotz eines Heimsieges, auf einen direkten Abstiegsplatz gerutscht ist. Da drückt man einmal dem VfB Stuttgart die Daumen und sie verlieren gegen Wehen Wiesbaden – aber gut, die Tabelle ist nun einmal sehr dicht. Der KSC muss nun von Spiel zu Spiel denken – dann können sie es noch packen! Trotzdem bin ich mir sicher, dass mindestens 40 oder 41 Punkte notwendig sein werden, um die Liga zu halten. Darum ist klar: Siege müssen her!

 

KSC vor dem Bochum-Spiel und den englischen Wochen

Was mir ein wenig Sorgen bereitet, sind die nun anstehenden englischen Wochen. Die Mannschaft ist nicht jung und ich hoffe, dass sie mit den Kräften hinkommen. Ich habe selbst eigentlich immer gerne englische Wochen gespielt, denn da hast du dir vorher im Training die Basis aufgebaut und dann standen fast nur noch die Spiele und natürlich viel Regeneration an. Die Mannschaft soll diese Woche also noch kräftig trainieren und den Schwung vom Wochenende mitnehmen, bevor die kräftezehrenden englischen Wochen beginnen.

Der VfL Bochum ist eine gute Mannschaft, die aktuell auf dem 12. Tabellenplatz steht- doch dieser ist auch nur vier Punkte vom KSC entfernt! Der VfL hat am Wochenende verdient 3:0 gegen Heidenheim gewonnen – doch auch der KSC geht mit einem Sieg im Gepäck in das Spiel und ich hoffe, die Mannschaft nimmt das Selbstbewusstsein des Darmstadt-Spiels mit in die Partie am Sonntag. Ein weiterer Sieg wäre sehr wichtig, darum müssen die Jungs gegen Bochum nachlegen.

 

„Möglicherweise kam dieser Cut genau zur richtigen Zeit“

Ob der KSC am Sonntag gegen Bochum mit einem erneuten Heimspiel im Vorteil sein wird, kann ich so nicht sagen – denn ich denke, dass es auf die innere Einstellung jedes einzelnen ankommt. Auch bei Geisterspielen ist ausschlaggebend, wie man das Spiel annimmt und welchem Wert man ihm zukommen lässt. Fakt ist, dass du als Spieler am Ende des Tages gewinnen musst. Insgesamt finde ich, dass den Jungs die Corona-Zwangspause vielleicht ganz gutgetan hat. Möglicherweise kam dieser Cut genau zur richtigen Zeit und die Mannschaft konnte sich erholen, so dass nun eine Gleichstellung mit den anderen Teams geschaffen wurde.

Dagegen herrschten in den vergangenen Wochen abseits des Rasens, mit Hinblick auf die drohende Insolvenz des KSC, recht unruhige Zeiten. Ich bin froh, dass es nun mit dem Verein wieder bergauf geht und ich bin überzeugt davon, was der Verein in den letzten Wochen erreicht hat – das ist die Basis für eine gute Zukunft!

 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

22%
78%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.