News aus Baden-Württemberg
Modeschöpfer Glööckler: EM-Trikot in pink-lila sei „durchaus mutig“

News aus Baden-Württemberg Modeschöpfer Glööckler: EM-Trikot in pink-lila sei „durchaus mutig“

Quelle: Jens Kalaene/dpa
dpa

EM-Premiere für pink-lila: Gegen Ungarn tritt Deutschland mit den neuen Auswärtstrikots an. In sozialen Medien gehen die Meinungen über die Farbe auseinander, aber ein Experte hat eine klare Position.

Modeschöpfer Harald Glööckler (59) hat das pink-lila Trikot der Fußball-Nationalmannschaft als «durchaus mutig» bezeichnet. «Die Farben und der Schnitt gefallen mir gut», sagte Glööckler der Deutschen Presse-Agentur. «Es sorgt auf jeden Fall für Aufmerksamkeit.»

Dass das Trikot allerdings sinnbildlich für ein insgesamt modebewusstes Deutschland stehen könnte, soweit wolle er nicht gehen. «Es ist aber wichtig, neue Wege zu gehen. Alles ist im Wandel», meinte der Designer.

Die deutsche Mannschaft spielte zum EM-Auftakt gegen Schottland (5:1) in weißen Trikots und tritt nun am Mittwoch (19.6.) gegen Ungarn in Stuttgart in pink-lila an. Die neuen Trikots waren im März vorgestellt worden. Das Auswärtstrikot, über das in den sozialen Medien vielfach diskutiert wurde, entwickelte sich laut Ausrüster Adidas in den folgenden Wochen zum «Bestseller».

Glööckler ist kein großer Fußballfan

Allerdings wurde auch Kritik an der Farbe laut. Dazu sagte Glööckler, das wundere ihn nicht. «Es gibt Leute, die über alles entsetzt sind. Das Neue macht den Menschen Angst. Sie möchten am Altbekannten festhalten. Aber es bleibt nicht, wie es ist.»

Der Künstler räumte ein, «kein so großer Fußballfan» zu sein. «Aber ich überlege, mir das eine oder andere Spiel der Europameisterschaft anzuschauen.» Eine Partie live im Stadion habe er noch nie gesehen.

Er selbst treibe seit vielen Jahren Sport: Laufen, Radfahren und Bodybuilding. «Aber ich weiß nicht, ob ich es als Lieblingssport bezeichnen sollte», sagte er augenzwinkernd, «es ist eher einer Wunschfigur geschuldet.» Glööckler wurde in Maulbronn geboren und lebte einige Zeit in der Pfalz. Im vergangenen Jahr zog er nach Berlin.

 

Weitere Nachrichten

Zubau mit Solarenergie in Baden-Württemberg geht voran

Die Installation von Photovoltaikanlagen im Land bleibt auf hohem Niveau. Das ergibt eine Auswertung der aktuellen Daten. Ein Kreis belegt dabei mit deutlichem Abstand den ersten Platz.

Justizwachtmeister fordern bessere Ausstattung

Pöbeleien, Tumulte, gefährliche Gegenstände: Gerichte haben es oft mit einer heiklen Klientel zu tun. Justizwachtmeister fordern deshalb eine bessere Ausstattung. Sind auch Schusswaffen nötig?

Insekten im Nachtflug: Studie untersucht Einfluss von Licht auf Mottenflug

Die Anziehungskraft von Licht auf Motten ist bekannt. Doch wie wirkt sich Kunstlicht konkret auf den Flug der Nachtfalter aus? In einem Turnhallen-großen Labor sucht man nach Antworten.

Bisher alles nach Plan - Transport von Marine-U-Boot nach Sinsheim läuft

Und weiter geht es mit der letzten Reise von U17 nach Sinsheim - nach nächtlichem Transport über die Autobahn steht das Marine-U-Boot vorerst auf einem Parkplatz.

Heißer Samstag in Baden-Württemberg - nun drohen Gewitter

Die Menschen in Baden-Württemberg können sich über richtig viel Sonne freuen. Allerdings kündigen sich bereits wieder Gewitter an. Auch Unwetter sind möglich.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.