News aus Baden-Württemberg
Monitoring: Weniger Feldsperlinge und mehr Buntspechte

News aus Baden-Württemberg Monitoring: Weniger Feldsperlinge und mehr Buntspechte

Quelle: Andrea Warnecke
dpa

Gibt es bald keinen Spatz mehr auf der Hand und nur noch Tauben auf dem Dach?

Die Zahl der Feldsperlinge nimmt nach einem Vogel-Monitoring in Baden-Württemberg ab. Die Population des Buntspechtes dagegen nimmt nach Angaben der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) moderat zu. «Das Artensterben betrifft seit vielen Jahren nicht mehr nur spezialisierte Arten. Es sind zunehmend auch sogenannte Allerweltsarten betroffen, die in der Vergangenheit sehr häufig waren», sagte am Freitag LUBW-Vizepräsident Werner Altkofer zur langjährigen Bestandsentwicklung häufiger Brutvogelarten im Land.

Nach den neuen Trendberechnungen für Baden-Württemberg bis einschließlich 2020 war die Amsel die einzige Art, die auf allen Probeflächen als Brutvogel registriert wurde, gefolgt von der Kohlmeise, die auf 99 Prozent der Flächen vorkam.

Faktoren wie ungünstige Witterung, wenig Nahrung und Krankheitserreger sorgen der Behörde zufolge für jährliche Bestandsschwankungen. Deshalb seien die über viele Jahre im Vogelmonitoring erhobenen Daten wichtig. Rückgänge belegten deutlich, wie schlecht es immer noch um den Artenschutz und damit um unsere Lebensgrundlage bestellt sei, so Altkofer.

 

Weitere Nachrichten

Rund 4.000 Lehrer werden über die Sommerferien arbeitslos

Von den befristet angestellten Lehrerinnen und Lehrern in Baden-Württemberg werden rund 4000 über die Sommerferien arbeitslos sein - obwohl sie danach wieder gebraucht werden.

Treibhausgas: Methanemissionen in Baden-Württemberg sind gesunken

Methan ist ein gefährliches Treibhausgas. Es entsteht auch in der Landwirtschaft. Durch den Einsatz von Biogasanlagen können die Emissionen gesenkt werden.

Städtetag: Parken in Baden-Württemberg sollte teurer werden

Wenn es nach dem Verkehrsminister und dem Städtetag Baden-Württemberg geht, sollen die Menschen im Südwesten fürs Parken noch stärker zur Kasse gebeten werden. Doch was erhoffen sie sich davon?

Liebesbotschaft am Himmel ruft Polizei auf den Plan

Der Liebesbeweis eines Piloten hat am Samstag im Rems-Murr-Kreis die Polizei auf den Plan gerufen.

Gaskosten belasten Land: Büro-Temperatur von 18 Grad denkbar

Dem Land geht es kaum anders als Otto Normalverbraucher. Die hohe Inflation und die stark steigenden Energiepreise schlagen ins Kontor. Sogar noch heftiger als zuletzt erwartet - nun soll es Gegenmaßnahmen geben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.