Nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmüll
Müllabfuhr in der Corona-Zeit: Wertstoff-Leerung im 3-wöchigen Rhythmus

Nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmüll Müllabfuhr in der Corona-Zeit: Wertstoff-Leerung im 3-wöchigen Rhythmus

Quelle: Pixabay

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ändert sich auch die Arbeit der Müllabfuhr. Sicherheitsauflagen und Krankheitsfälle sowie Quarantäne zwingen die Mitarbeiter des Amts für Abfallwirtschaft, ihren Leistungsumfang zu reduzieren. meinKA mit einem Überblick.

Das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) hat dieser Tage alle Hände voll zu tun und muss gleichzeitig den Ausfall von Personal kompensieren. Trotz personeller Ausfälle durch Krankheit, Quarantäne sowie Sicherheitsauflagen zum Infektionsschutz soll die regelmäßige Müllabfuhr sichergestellt sein. Zunächst wollte sich die Stadt auf die Leerung von Bioabfall und von Restmüll konzentrieren und Wertstoff sowie Papier stehen lassen. Das führte zu großer Kritik.

 

Leerung der Wertstofftonnen startet wieder

Ab Montag, 6. April 2020, wird das AfA die Leerung der Wertstoffbehälter in einem dreiwöchigen Rhythmus wieder aufnehmen. Papier und Kartonagen können Bürger an mobilen Plätzen abgeben.

Begonnen wird am Montag mit den Wertstoffbehältern, die in den Ortsteilen Durlach, Weststadt, Mühlburg, in der Woche vom 16. bis 20. März stehen geblieben sind. Weiterhin werden am Montag die Wertstofftonnen in den Ortsteilen Südstadt, Südweststadt, der Innenstadt sowie in Teilen von Rüppurr, Bulach und Beiertheim geleert. Diese sind in der Woche vom 23. bis 27. März stehen geblieben. Im Ortsteil Wolfartsweier (Teilservice) werden die Leerungen für Restmüll, Bioabfall und Wertstoff regulär stattfinden.

In den Stadtteilen Grünwettersbach, Hohenwettersbach, Palmbach, Stupferich und Grötzingen ist ein privates Entsorgungsunternehmen beauftragt. Hier wird ab Montag, 6. April, die Entsorgung der Abfallfraktionen Restmüll, Bioabfall, Papier und Wertstoff wieder regulär erfolgen.

In Coronazeiten gibt es nahezu täglich Änderungen der Lage. Aus diesem Grund sind die im Abfuhrkalender hinterlegten Termine derzeit nicht immer aktuell. Daher veröffentlicht das AfA ab Dienstag, 7. April, unter www.karlsruhe.de/abfall eine Liste, in der alphabetisch alle Straßen des Karlsruher Stadtgebiets mit den dazugehörigen Leerungsterminen für die Wertstoffbehälter aufgelistet sind.

Das AfA bittet die Bürgerinnen und Bürger, die Wertstoffbehälter gegebenenfalls selbst am Straßenrand bereitzustellen. Grundsätzlich wird der Vollservice allerdings beibehalten und die Müllabfuhr wird an den Leerungstagen an den verschlossenen Grundstücken bzw. Gebäuden klingeln.

 

Leerung von Restmüll und Biomüll zweiwöchig

Restmüll und Biomüll werden weiterhin im zweiwöchigen Turnus zu den regulären Terminen für die Restmüllleerung abgeholt. Die Abholtermine sind auch im Abfuhrkalender online zu finden. Lediglich die Sperrmüllabholung und die Abholung der Weißen Ware auf Abruf (Haushaltsgroßgeräte wie Kühlschrank, Geschirrspüler, Waschmaschine) sind noch bis Ende April im gesamten Karlsruher Stadtgebiet ausgesetzt.

 

Entsorgung von Papier an mobilen Plätzen

Ab dem 6. April können Bürger am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 11:00 bis 16:00 Uhr sowie donnerstags von 13:00 bis 18:00 Uhr Papier und Kartonagen an den dafür eingerichteten Plätzen (mit beschränkten Kapazitäten) abgeben:

  • Durlach-Aue: Festplatz Aue, Steiermärker Straße beim Grüngutcontainer
  • Nordweststadt: Walter-Rathenau-Platz
  • Oberreut: Festplatz, Bonhoefferstraße
  • Oststadt: Messplatz Karlsruhe, Zufahrt über „Am alten Schlachthof“
  • Rüppurr: Festplatz, Rastatter Straße beim Polizeiposten
  • Waldstadt: Parkplatz Fächerbad, Am Sportpark

Das AfA bittet die Bürger, abzuwägen, ob eine Anlieferung an den mobilen Wertstoff-Plätzen derzeit wirklich notwendig ist.

 

Wertstoffstationen ab 7. April wieder geöffnet

Ab Dienstag, 7. April, sind die beiden Wertstoffstationen Maybachstraße 10b und Nordbeckenstraße 1 sowie die Schadstoffannahmestelle Maybachstraße 10a wieder zu den regulären Zeiten geöffnet. Einen Tag später, am Mittwoch, 8. April, folgen die Wertstoffstationen Neureut (Am Junkertschritt, beim Bauhof) und Grünwettersbach (Wiesenstraße 34). Eine Anlieferung von Gewerbetreibenden ist derzeit aber nicht möglich. Bürger können ihren Sperrmüll derzeit sowohl an der Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 als auch in der Maybachstraße 10b abgeben. Die abgegebene Sperrmüllmenge ist auf vier Kubikmeter beschränkt.

Auch die beiden Kompostierungsanlagen werden ab Montag, 6. April, wieder zu den üblichen Öffnungszeiten zugänglich sein. Der Verkauf von Rasen-, Pflanz- und Blumenerde sowie die Abgabe von Kompost sind weiterhin nicht möglich. Um die Mindestabstände zwischen Personen einhalten zu könne, die die Personenanzahl, die sich gleichzeitig in den Stationen aufhalten dürfen, beschränkt. Deswegen kann es zu langen Wartezeiten kommen. Das Fahrzeug darf erst nach Aufforderung durch die Mitarbeiter verlassen werden.

Eine Ausnahme gibt es: Aus betrieblichen Gründen bleiben am Karsamstag, 11. April, die Wertstoffstationen, Schadstoffannahmestellen und Kompostierungsanlagen Grötzingen und Knielingen geschlossen. Die Schadstoffannahmestelle Nordbeckenstraße 1 sowie die mobile Schadstoffsammlung bleiben weiterhin geschlossen.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.