Die Welt der Audio- & Video-Podcasts
Jetzt gibt’s was auf die Ohren: 7 meinKA-Podcast-Empfehlungen

Die Welt der Audio- & Video-Podcasts Jetzt gibt’s was auf die Ohren: 7 meinKA-Podcast-Empfehlungen

Redaktionstipp
Quelle: Pixabay

Die Welt wird zu laut und es helfen nur noch Kopfhörer und gute Musik? Doch auch wenn die Lieblingssongs nie zu oft gehört werden können, so kann ein Podcast eine nette Abwechslung auf den Ohren sein. meinKA hat sieben Podcast-Tipps zusammengestellt!

„Podcast – was?“  – darum geht es hier eigentlich

Um zu Beginn dieses Artikels alle Leser auf ein Level zu bringen, stellen wir uns die Frage: „Was ist eigentlich ein Podcast?“, denn nicht jeder ist mit dieser, in den letzten Jahren immer populärer gewordenen Materie bereits vertraut oder kann mit dem Begriff „Podcast“ etwas anfangen. Zurecht, denn hierbei handelt es sich um ein Kunstwort, welches sich aus „Pod“ für „play on demand“ und „cast“, abgekürzt vom Begriff „Broadcast“ (= Rundfunk), zusammensetzt. Die Ersten können es sich nun schon denken – beim Podcast geht es um das Hören! Doch anders als bei den Hörspielkassetten, welche die meisten von uns durch ihre Kindheit begleitet haben, handelt es sich bei einem Podcast um eine Audiosendung, die über das Internet angehört werden kann.

Manche Podcasts erscheinen in festgelegten Abständen, manche als abgeschlossene Staffeln. Die Themenvielfalt ist dabei nahezu unendlich! Von tagesaktuellen Podcast über Wissenspodcast, Interviews, Comedy bis zum genreübergreifenden Fachsimpeln – die Podcast-Welt scheint jedem Geschmack etwas bieten zu können. Die meisten Podcasts sind übrigens über die Streaming-Plattformen Spotify, Deezer oder iTunes zu finden, anzuhören und auch herunterzuladen.

 

Tipp 1: Neuer Podcast aus der Fächerstadt – Pamela Reif

In der Fitness- und Instagram-Welt ist Pamela Reif schon lange ein großer Name. Fast fünf Millionen Abonnenten zählt die 23-jährige Karlsruherin auf ihrem Insta-Kanal und über zwei Millionen folgen ihr auf YouTube. Zahlen, die kaum ein anderer deutscher Influcener vorweisen kann. Besonders gefragt: Die Fitness-Workouts und Ernährungstipps, für welche Pamela Reif gerade in der aktuellen Corona-Zeit geliebt und gefeiert wird.

Doch nun startet das in der Karlsruher Karlstraße lebende Fitnessmodel mit einem neuen Podcast durch. Dieser trägt den sympathischen Titel „Schaumermal“ und zeigt Pamela, gemeinsam mit ihrem Bruder Dennis Reif, von ihrer ganz privaten Seite. Die beiden beschreiben ihren rund 40-minütigen Podcast selbst als: Ein Blick hinter die Kulissen.. rein in die Gefühlswelt, das kleine reif-sche „Social Media Imperium“ aus Karlsruhe und das Arbeiten als Geschwister-Paar. Wohin das führt? Schaumermal“.

 

 

Tipp 2: Die Corona-Podcasts – immer informiert bleiben

Das Coronavirus ist überall. Egal ob im Freundeskreis, auf der Arbeit oder in den Medien – es gibt nur noch ein Thema. Sogar in der Podcast-Welt ist der Virus bereits angekommen – doch bevor hier die Ohren gespitzt werden, sollten die Augen aufgemacht und sorgfältig ausgewählt werden. Denn zwischen wissenswerten und informativen Corona-Podcasts tummeln sich auch viele Podcasts zum Coronavirus, die mit billigen Inhalten versuchen, möglichst viele Klicks zu generieren und dabei auch noch Panik verbreiten. Aber nicht mit uns!

meinKA empfiehlt daher lieber renommierte Corona-Podcasts wie beispielsweise den von NDR Info produzierten Corona-Podcast „Corona-Virus Update“ mit dem Virus-Forscher Christian Drosten. Der Virologe erklärt täglich, 30 Minuten lang, neueste und weltweite Corona-Beobachtungen und analysiert diese unaufgeregt, faktenbasiert und wissenschaftlich fundiert. Ebenfalls interessant ist der MDR-Podcast „Kekulés Corona-Kompass“ mit Virologe und Seuchen-Experten Prof. Alexander Kekulé oder der WDR-Podcast mit Lungenfacharzt Dr. Heinz-Wilhelm Esser „Doc Esser klärt auf“, der täglich hilft, sich richtig zu verhalten.

Wer es lieber kurz und zusammengefasst mag, der wird bei „Corona-Briefing: was heute richtig und wichtig war“ fündig. Innerhalb weniger Minuten fasst Journalistin, Autorin und Podcasterin Alice Hasters hier jeden Tag die wichtigsten Infos zum Coronavirus zusammen.

 

 

Tipp 3: Die Lieblings-Podcasts – die absoluten Spitzenreiter

Alte Podcast-Hasen kennen diese „Klassiker“ sicherlich – denn sie gehören zu den absoluten Lieblings-Podcast! Bereits seit Mai 2016 – und als Nachfolger der Radio-1-Radiosendung „Sanft & Sorgfältig“ – gibt es den Podcast von Olli Schulz und Jan Böhmermann (beide bekannt aus Musik und Fernsehen) mit dem Titel „Fest & Flauschig“. Die Inhalte des wöchentlich erscheinenden Podcasts sind Dialoge zwischen Schulz und Böhmermann zum aktuellen politischen und gesellschaftlichen Geschehen, verfeinert mit Berichten und Betrachtungen aus dem Privat- und Künstlerleben der beiden.

Kaum ein Weg führt zudem am Podcast „Gemischtes Hack“ vorbei! Hier treffen sich Comedian Felix Lobrecht und Autor Tommi Schmitt seit September 2017 zum wöchentlichen Austausch über Aktuelles, Persönliches und die wichtigen Fragen des Lebens. „Gemischtes Hack“ gehört zeitweise sogar zu den meist gehörten deutschsprachigen Podcasts – genauso wie „Fest & Flauschig“.

Doch auch die Damen können Podcast: „Herrengedeck – Der Podcast“ ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Podcast und wird von den Radiomoderatorinnen Laura Larsson und Ariana Baborie alle zwei Wochen moderiert. Bei „Herrengedeck“ geht es um die Sicht der beiden Moderatorinnen zu allgemeinen Themen, dem Weltgeschehen und persönlichen Erfahrungen.

 

 

Tipp 4: Der Wissens-Podcast – beim Zuhören lernen

Egal ob Geschichte, Politik, Mathematik oder Physik – die wunderbare Welt der Wissenschaft ist auch in der Podcast-Welt angekommen! Für alle, die in verschiedene Themen der Geschichte eintauchen möchten, ist „Eine Stunde History“ von Deutschlandfunk Nova sehr zu empfehlen. Dieser Podcast macht komplexe historische Themen in leichter Sprache für jeden zugänglich und interessant.

Themen aus der Medizin, der Robotertechnologie oder dem Klimawandel werden dagegen bei „IQ – Das Magazin“ behandelt. Der 25-minütige Podcast des Bayerischen Rundfunks erscheint alle zwei Tage und bespricht und erklärt pro Folge drei oder mehr Themen. Wer einen kleinen Wissens-Podcast aus der Fächerstadt hören möchte, der kann beispielsweise den Podcast des Badischen Landesmuseums und Querfunk – Freies Radio Karlsruhe wählen. Mit wechselnden Gesprächspartnern werden pro Monat kulturhistorische Fragen zur aktuellen Ausstellung „HumANimal“ besprochen.

 

 

Tipp 5: Radio-Podcast – aus der Karlsruher Region

Viele verbinden mit dem Hören auch das Radio – immerhin gibt es den Rundfunk bereits seit 1923 in Deutschland. Doch immer mehr Radiosender bieten ihr Programm auch als Podcast an. In Baden-Württemberg und damit auch in der Region Karlsruhe gibt es beispielsweise den Südwestrundfunk (SWR). Dieser bietet verschiedene Podcasts, von Nachrichten bis Interviews mit Musikern, an. Rezepte, Sport, Wissen, Alltagsfragen und mehr bieten außerdem die Podcasts des Radiosenders Radio Regenbogen.

Einen wöchentlichen Podcast präsentiert auch der Radiosender die neue welle aus Karlsruhe. Hier wird beispielsweise über Meldungen gesprochen, die es nicht in die Radiosendung geschafft haben oder nur kurz erwähnt wurden. Zudem werden die Hörer angerufen und eine meist interessante Interaktion zwischen Radiomoderatoren und Zuhörer entsteht!

 

Tipp 6: Der Krimi-Podcast – hier wird es spannend!

Mysteriöse Vermisstenfälle, eiskalte Morde und ungewöhnliche Todesfälle – es gibt viele Krimi-Fans, die genau solche Geschichten lieben! Doch nicht nur bei großen Hollywoodfilmen, dem Tatort im Fernsehen oder bei Serien kommen die Hobby-Ermittler auf ihre Kosten – auch in der Podcast-Landschaft tummeln sich einige hörenswerte Krimi-Geschichten!

Der meinKA-Tipp gehört zu den beliebtesten Kriminalpodcasts und heißt: „Die Zeit – Verbrechen“. Hier kommen reale Krimifälle auf den Tisch. Sabine Rückert aus der ZEIT-Chefredaktion ist Expertin für Verbrechen sowie deren Bekämpfung und saß in großen Strafprozessen im Publikum. Sie schrieb preisgekrönte Gerichtsreportagen und ging vielen Kriminalfällen nach und hat dabei intensive Hintergrundrecherchen betrieben. Gemeinsam mit Andreas Sentker, dem Leiter des Wissensressorts der ZEIT, spricht sie über die Fälle ihres Lebens. Extrem spannend und schockierend!

 

 

Tipp 7: Reise-Podcast – dem Corona-Alltag entfliehen

Okay, zugegeben das Thema „Reisen“ steht bei vielen aktuell nicht an oberster Stelle. Doch bevor sich der Lagerkoller in der Corona-Quarantäne einstellt und einen doch das Fernweh packt, so kann mit Reisepodcasts ein wenig Abhilfe geschafft werden. Viele der Podcasts sind von erfahrenen Reisejournalisten, Radiomoderatoren oder Weltreisenden gemacht und lassen die Zuhörer vom nächsten Urlaubsziel träumen.

„Welttournee – der Reisepodcast“ ist der Podcast von Adrian und Christoph – die beiden Freunde sammeln unvergessliche Erlebnisse auf Reisen wie andere Briefmarken. In ihrem Reisepodcast erzählen sie von ihren Trips und wie sie diese mit Fulltime-Job, 30 Tagen Urlaub im Jahr und kleinem Budget schaffen. Ebenfalls empfehlenswert ist der Podcast der Journalisten Jochen Schliemann und Michael Dietz, welche gemeinsam schon über hundert Länder bereist haben und in „Reisen Reisen“ über ihre Reiseziele sprechen.

 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.