Liveprogramm und Kreativangebote für junge Menschen
jubez Karlsruhe – Kultur und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Liveprogramm und Kreativangebote für junge Menschen jubez Karlsruhe – Kultur und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Quelle: jubez

Von außen ist das Gebäude unscheinbar, doch es hat es in sich: Das jubez Karlsruhe ist nicht nur eine Einrichtung des Stadtjugendausschusses Karlsruhe und ein Angebot der kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen bis 27 Jahren. meinKA wirft einen Blick darauf.

jubez Karlsruhe – ein kulturelles Zuhause

Der Karlsruher Stadtjugendausschuss (stja) hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrem Hintergrund zu beteiligen, eine Vielfaltskultur aufzubauen, das ehrenamtliche Engagement stärken sowie die Bildungschancen zu verbessern. Für all das gibt es in der Stadt unterschiedliche Einrichtungen, wie Jugendhäuser und Aktivspielplätze.

Ein weiteres Angebot ist das Kulturzentrum jubez, das am Kronenplatz in der Karlsruher Innenstadt-Ost liegt. Während es in den anderen Einrichtungen um ein offenes Betreuungsangebot für eine lebendige Soziokultur geht, legt das jubez einen Schwerpunkt auf die kulturelle Bildung. Hier sollen Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 27 Jahren animiert werden, selbst aktiv und kreativ zu werden. Dazu werden unterschiedliche Kurse und Projekte angeboten. Darüber hinaus gibt es hier aber auch Konzerte und viele weitere Veranstaltungen – auch hier häufig mit der Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Neben der Kultur ist auch die politische Bildung ein wichtiges Feld.

 

Entstehung & Geschichte des Kulturzentrums

Die Geschichte des jubez Karlsruhe ist noch gar nicht so lange. Wie es in der Geschichte der Jugendarbeit in Karlsruhe formuliert ist, kam erst ab 1972 mit dem Wandel in der Bevölkerungsstruktur der Wunsch nach einer größeren Auswahl an Freizeitaktivitäten für Jugendliche auf. Im Zuge der Umgestaltung des Kronenplatzes wurden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Bis 1981 wurde daher an der Ecke zwischen der Kronenstraße und der Fritz-Erler-Straße ein Gebäude errichtet, das unter anderem den Zwecken des jubez dienen soll. Die offizielle Eröffnung wurde im April 1982 gefeiert.

Bis heute finden sich an gleicher Stelle die kulturellen Angebote in dem Gebäude. In Summe kommen hier mehrere tausend Besucher jährlich zu den rund 200 Veranstaltungen zusammen. Im Zuge der Sanierung der Innenstadt-Ost soll auch der Kronenplatz ein neues Aussehen erhalten. Mit dem jubez als angrenzendes Angebot wird weiterhin gerechnet. Auch hier soll Geld für eine Renovierung investiert werden, genauere Pläne sind aber noch nicht bekannt.

 

Kronenplatz

| Quelle: Stadt Karlsruhe

 

Werkstätten und Aktionen im jubez Karlsruhe

Das Mitmachtangebot beim jubez Karlsruhe ist so abwechslungsreich wie es die Interessen der Besucher auch sind! In vielen Fällen ist nicht einmal eine Anmeldung notwendig: einfach vorbeikommen und austoben. Die Kosten sind zudem auch überschaubar: Die Teilnehmer müssen zumeist nur für die Materialkosten aufkommen. Folgende Werkstätte können von jungen Menschen besucht werden:

  • Atelier – Kunst & Kunsttechniken
  • Fotowerkstatt – Fotografieren und alles rund um das Thema
  • Holzwerkstatt – professionelle Holzbearbeitung
  • Keramikwerkstatt – Arbeiten mit Ton
  • Medienwerkstatt – Computer, Foto- und Filmkameras und andere Hardware
  • Musik & Tanz – Rhythmusgefühl spüren
  • Textilwerkstatt – Nähen, Schnittmuster & alles, was dazu gehört
  • Theaterwerkstatt – Workshop für Schauspielbegeisterte

Wer nun bei der Aufzählung eine oder mehrere Werkstätte entdeckt hat, die interessant klingen, der sollte einen Blick auf die Webseite des jubez Karlsruhe werfen. Dort sind nicht nur mehr Details zu finden, sondern auch alle Öffnungszeiten der Werkstätten. In den meisten Fällen haben alle Angebote mehrmals die Woche am Nachmittag für mehrere Stunden geöffnet. Zum Teil wird in unterschiedliche Altersgruppen unterschieden. Geschlossen hat die Einrichtung in den baden-württembergischen Ferien.

Warum die Angebote in der Schulzeit nur an Nachmittagen angeboten werden, hat einen Grund: Das jubez strebt viele Partnerschaften mit Schulen an, um deren Schülern das kulturelle und kreative Angebot bieten zu können.

 

Programm des jubez – Musik, Show & Theater

Nicht nur beim Mitmachen, sondern auch beim Zuschauen wird es nicht langweilig! Mehrmals die Woche finden im jubez Karlsruhe unterschiedlichte Veranstaltungen statt. Zumeist geht es bei den Programmpunkten am Abend dann eher musikalisch zu, doch das ist nicht alles!

Die Angebotspalette bei den Veranstaltungen erstreckt sich nach Angaben des jubez von „Konzerten aller populärer Stile über Newcomer-Wettbewerbe wie das New Bands Festival, Kleinkunst, Kabarett, Comedy und Theateraufführungen bis hin zu Lesungen, Vorträgen und Diskussionsforen“. Anders als bei den Workshops am Nachmittag ist hier in den meisten Fällen ein Ticket nötig, das entweder online oder direkt vor Ort gekauft werden kann.

Doch nicht nur für die Besucher ist das Programm gedacht: Die professionell ausgestattete Bühne soll auch lokalen Nachwuchskünstlern eine Chance bieten, erste Bühnen-Erfahrung vor Publikum zu sammeln. Wie auch bei den Besuchern und der Ausrichtung des Angebots, legt das jubez im Veranstaltungsbereich ebenfalls Wert auf die kulturelle Bandbreite. Ziel sei es, einen Ort der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich und politisch relevanten Themen zu schaffen.

 

Tickets, Preise & Ermäßigungen im jubez

Während bei den Werkstätten jeder Interessierte einfach vorbeikommen kann, sind für die Abendveranstaltungen in vielen Fällen Tickets nötig. Der Kauf ist entweder vor Ort oder im Ticketshop möglich. Je nach Veranstaltung schwankt der Preis dabei von rund zehn Euro bis zu rund 25 Euro.

Der volle Preis wird für Besucher ab 15 Jahren fällig. Jüngere Besucher müssen nur die Hälfte zahlen, bis sechs Jahren ist der Eintritt sogar frei. Einen Rabatt von 50 Prozent auf den regulären Preis an der Abendkasse bekommen zudem Inhaber des Karlsruher Passes. Schwerbehinderte mit einem B im Ausweis zahlen einen Normalpreis, die Begleitperson bekommt freien Eintritt.

Der Kartenverkauf findet von Dienstag bis Freitag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr im jubez Büro statt. Hier ist allerdings nur Barzahlung möglich. Wer den Weg zum Karlsruher Kronenplatz nicht auf sich nehmen will oder kann, der kann auch beim Ticketshop von jubez auf Reservix zuschlagen. Hier und auch auf der Webseite des jubez gibt es eine Übersicht über alle anstehenden Veranstaltungen.

 

jubez Karlsruhe – Anfahrt & Parken

Mit seiner Lage am Kronenplatz ist das jubez Karlsruhe äußert zentral – was vor allem für Fahrgäste des ÖPNV ein großer Vorteil ist. Die Haltestelle Kronenplatz wird von einer Vielzahl an Linien angefahren. Von hier sind es nur noch wenige Schritte bis zum jubez.

Für Autofahrer lohnt es sich, nach einem Parkhaus in Karlsruhe Ausschau zu halten. Vom jubez gesehen ist das Parkhaus Fritz-Erler-Straße empfehlenswert, da es ebenfalls nur wenige Schritte entfernt liegt. Zu erreichen ist es über die Kriegsstraße, von wo aus in die Fritz-Erler-Straße abgebogen werden kann.

 

Der Standort des Zentrums am Kronenplatz

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.