11°/22°
Das Fitnessmodel aus der Fächerstadt
Pamela Reif – die Karlsruher Instagram-Königin im Interview

Das Fitnessmodel aus der Fächerstadt Pamela Reif – die Karlsruher Instagram-Königin im Interview

Quelle: Pamela Reif - You deserve This

Die Karlsruherin Pamela Reif ist ein großer Star auf dem sozialen Netzwerk Instagram. Mit ihrem neuen Buch „You Deserve This“ steht das Fitness-Model aktuell an der Spitze der deutschen Bestsellerlisten. meinKA hat Pamela zum großen Interview getroffen.

Pamela Reif – das Karlsruher Fitness-Model

Pamela Reif ist nicht nur Fitness-Model und mit über 4,2 Millionen Followern eine der ganz Großen auf dem sozialen Netzwerk Instagram, sondern ist auch in diversen Werbekampagnen zu sehen – zudem hat die 22 Jährige Ende Mai 2019 ihr zweites Buch herausgebracht. Das erstes Buch der Karlsruherin „Strong & Beautiful“ war bereits ein großer Erfolg und nun legt Pamela mit dem Kochbuch „You Deserve This“ nach. Im Buch hat sie ihre Erfahrung und ihre Lieblingsrezepte für ihre Follower zusammengefasst.

Pamela Reif in Karlsruhe. | Quelle: Linda Christ

 


Karlsruherin Pamela Reif im meinKA-Profil

Name: Pamela Reif Beruf: Model, Influenzerin, Autorin Alter: 22 Jahre Größe: 1,65 Meter Herkunft: Karlsruhe, Deutschland


 

Das große Interview mit Pamela Reif

 

Wo gehst du in Karlsruhe gerne Lebensmittel einkaufen?

Ich gehe total gerne im Alnatura und im Füllhorn einkaufen oder auch mal im dm bei mir gegenüber. Aber manchmal geh ich auch auf den Wochenmarkt hinter der Postgalerie, allerdings gibt es da leider nicht immer einen reinen demeter-Stand – also ausschließlich Bio-Produkte – und das ist mir sehr wichtig.

Was ist dein Lieblingsplatz in Karlsruhe – abgesehen vom Fitnessstudio und deinem Zuhause?

Der schönste Platz von Karlsruhe – gute Frage. Also wenn ich irgendwo hingehe, dann geh ich eigentlich immer auf den Ludwigsplatz. Den Platz finde ich super schön und er hat absolut Flair.

Was bedeutet deine Heimat Karlsruhe für dich?

Ich bin ein absoluter Heimatmensch! Ich bin auch total der Familienmensch und ich würde auch sagen, niemand auf der Welt ist mir so nah wie meine Familie. Deshalb möchte ich natürlich auch da sein, wo meine Lieben sind. Mein Bruderherz Dennis ist irgendwie auch noch nicht weggezogen, oder jedenfalls nicht für lange Zeit und wir versammeln uns alle immer wieder in Karlsruhe. Besonders seit dem Dennis und ich so viel zusammenarbeiten sind wir so oder so immer an einem Ort und ich habe mir jetzt sogar eine riesige Küche für Food-Videos und ein Home-Gym in unserem Haus eingebaut und bin jetzt im Prinzip noch stärker hier verwurzelt.

Kannst du dir vorstellen irgendwann nicht mehr in einem Haus mit deinen Eltern zu wohnen?

Wenn ich irgendwann eine eigene Familie habe, wird es schon irgendwann Zeit zu expandieren. Ich denke, wenn ich tatsächlich wegziehen sollte, dann nur weil mich die Liebe an einen anderen Ort zieht. Warum zieht man denn normalerweise weg – weil man studiert oder einen woanders einen Job bekommt und das fällt bei mir momentan weg. Also jetzt hab ich keinen Grund wegzuziehen – Karlsruhe ist auf jeden Fall mein Hafen.

 

Der Food-Trend Bowls ist dein Spezialgebiet – hast du schon mal eine in Karlsruhe probiert oder machst du sie am liebsten selbst?

Also generell mach ich sie am liebsten selbst, aber ab und zu gehen wir auch mal zu Dean & David oder ins Claus in der Lammstraße.

Dein Lebensstil erfordert eiserne Disziplin – sowohl sportlich als auch im Bereich Ernährung – wolltest du das Thema Essen für deine Follower mit dem Buch einfach ein Stück leichter machen?

Ja, vor allem weil diese gesamte Ernährungsbranche so unfassbar viele Mythen hat. Es wird alles total verkompliziert und dabei ist das Thema eigentlich gar nicht so schwierig. Es kommt darauf an sich so natürlich wie möglich zu ernähren und und nicht unbedingt auf fancy stuff oder ganz besondere Zutaten. Mit einem Buch kann man die Thematik eben super gut erklären und dann auch viel neue Rezept-Inspiration mit einbringen. Dann probieren die Follower die Rezepte vielleicht aus und sehen, dass Gemüse nicht immer nur eine klassische  Gemüsepfanne sein muss. Es gehen ganz viele verschiedene leckere Sachen, wie beispielsweise auch gesunde Süßigkeiten. Ich möchte mit dem Buch richtig viel Mehrwert zurückgeben, was auf Social Media in diesem Umfang gar nicht möglich ist – das war eine echte Herzensangelegenheit für mich.

Pamela bei einem Meet & Greet im Ettlinger Tor Center Karlsruhe. | Quelle: Linda Christ

 

Was sind deine Tipps für Menschen, die gesünder leben möchten?

Wenn man sehr viel Stress hat und sagt „Ich komm nicht zum Kochen“, dann würde ich Meal Prep empfehlen. Dann muss man sich nur einmal hinstellen und kocht dann eben für ein paar Tage vor. Das Ding an der Sache ist allerdings, dass wir in unserer Freizeit, auch wenn sie sehr begrenzt ist, nur das tun worauf wir Lust haben und ich denke, dass vielen Menschen einfach die Lust und Leidenschaft für das Kochen vergangen ist, weil die Inspiration fehlt. Wenn man die Ernährung aber so lecker gestalten würde, dass sie einem selbst wieder Spaß macht – kocht man doch automatisch wieder total gerne. Ich freue mich zum Beispiel jeden Tag wieder auf das Kochen.

Wie ernährst du dich, wenn du unterwegs bist?

Dann mache ich das auf jeden Fall immer mit der Meal Prep. Aber abgesehen davon könnte ich niemals verhungern, denn egal wohin ich reise, mein Koffer ist immer mindestens zu einem Viertel voll mit Essen. Ich will nicht in die Situation kommen, dass ich irgendwo hinkomme und da schmeckt es mir nicht oder so – da hab ich lieber vorsichtshalber was dabei.

Du bist im Moment sehr viel unterwegs und auf Reisen – welches Land hat sich bisher am meisten begeistert?

Also wenn wir jetzt nur an europäische Städte denken, mag ich Paris sehr gerne. Weil ich jedes Mal da rumlaufe und mir denke „wow, was für eine faszinierende und wunderschöne Stadt mit so außergewöhnlich pompöser Architektur“. Wenn nur eines dieser Häuser hier in Karlsruhe stehen würde, wäre das wahrscheinlich die absolute Stadtattraktion. Die Malediven gefallen mir als Urlaubsort sehr gut. Da kann man nämlich so wenig unternehmen, dass man zwangsläufig zur Ruhe und zum Erholen kommt und obendrauf ist das Panorama einfach unglaublich schön. Als etwas näheren Urlaubsort finde ich aber auch Ibiza toll, mit der tollen Altstadt und den kleinen Gässchen.

 

Was ist deine Besonderheit im Vergleich zu anderen Influencern?

Das finde ich immer ganz schwierig zu sagen, denn schlussendlich ist jeder auch auf Instagram nur er selbst. Ich glaube der Grund, warum ich mehr Leute anspreche, liegt darin, dass ich so viele verschiedene Themen bespiele. Ich konzentriere mich nicht nur auf Ernährung oder nur auf Fitness-Videos, sondern reise auch super viel und liebe Mode und so kommt hoffentlich ganz gut rüber, dass ich in meinem Leben auch noch andere Sachen mache als nur zu trainieren.

Erlaubst du dir manchmal einen Cheat-Day oder ist dir eine gesunde Balance lieber?

Ich glaub da könnte man mal meine Familie fragen. (lacht) Dennis Reif (Bruder von Pamela Reif): Ihr schmecken gar keine normalen Süßigkeiten. Wenn etwas normal hergestellt ist, dann findet sie es einfach viel zu süß. Sie hat sich so an die gesunden Produkte gewöhnt, dass alles andere gar nicht geht. Ja, das ist das Ding an der Sache – es schmeckt mir einfach nicht. Ich war noch nie jemand, der gerne Pizza gegessen hat, deshalb hab ich gar nicht so wirklich etwas, dass ich als Cheatmeal bezeichnen könnte. Dafür sitze ich abends mit meiner Familie auf dem Sofa und wir löffeln pures Nussmus und da freue ich mich dann jeden Abend drauf. Das ist dann nicht wirklich gecheatet, auch wenn das vielleicht genauso viele Kalorien hat wie eine halbe Pizza. Für mich ist gesunde Ernährung einfach keine Pflicht und ich mag das einfach so gerne, dass ich gar nichts anderes brauche.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

38%
62%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.