News aus Baden-Württemberg
Nach Vergewaltigung in Bruchsal: 35-Jähriger in U-Haft

News aus Baden-Württemberg Nach Vergewaltigung in Bruchsal: 35-Jähriger in U-Haft

Quelle: Thomas Riedel

Ein 35-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger ist nach einem mutmaßlichen Sexualdelikt festgenommen worden. Er wurde am Donnerstag, 30. Mai 2024, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in U-Haft.

Lebensgefährtin wurde vergewaltigt

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Beschuldigte seine Lebensgefährtin am Mittwochabend, 29. Mai 2024, gegen 19:40 Uhr in einer Wohnung in Bruchsal vergewaltigt haben.

Nach der Tat gelang es dem 41-jährigen Tatopfer aus der Wohnung zu einer Nachbarin zu flüchten. Alarmierte Rettungskräfte brachten die verletzte Frau daraufhin in ein Krankenhaus, teilt die Polizei mit.

 

Straftaten im häuslichen Umfeld

Im Zuge der Fahndung nahmen Polizeibeamte den Tatverdächtigen am gleichen Abend vorläufig fest. Da sich der 35-Jährige gegen die Festnahme wehrte, kam auch ein Polizeihund zum Einsatz. Zwei Beamte sowie der Beschuldigte erlitten bei der Festnahme leichte Verletzungen.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Festgenommene in der Vergangenheit bereits wegen Straftaten im häuslichen Umfeld polizeilich in Erscheinung getreten war. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Bruchsal dauern an.

 

Weitere Nachrichten

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Baustellen im Karlsruher Innenstadtring: Kunsthallen-Umbau & Schlossplatz-Durchfahrt gesperrt

Auf dem Innenstadtring zwischen Kunsthalle, Schlossplatz und Kronenplatz werden derzeit mehrere Baustellen gebündelt: So richten Tiefbauamt und Stadtwerke aktuell mehrere Baufelder ein, um die bereits bestehende Umleitungs-Verkehrsführung zu nutzen.

Karlsruher Polizei überwacht Rettungsgasse auf der A5: "eklatant hoher Wert an Verstößen"

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 5 am Dienstagnachmittag, 11. Juni 2024, überwachten Beamte der Verkehrspolizei Karlsruhe die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsgasse. Dabei wurden einige Verstöße festgestellt.

20 neue Bäume in Kübeln sorgen für mehr Grün auf dem Karlsruher Marktplatz

Das Gartenbauamt hat in Karlsruhe eine größere Pflanzaktion gestartet und 20 neue Bäume in Kübel auf den Marktplatz gestellt. Die Bäume sollen künftig Schatten spenden und gleichzeitig eine Nahrungsquelle für Bienen und Vögel sein, teilt die Stadt mit.






















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.