Erste Landungen und Starts
Neuer Hubschrauberlandeplatz im Städtischen Klinikum ist in Betrieb

Erste Landungen und Starts Neuer Hubschrauberlandeplatz im Städtischen Klinikum ist in Betrieb

Quelle: Marco Rösch

Das Städtische Klinikum Karlsruhe hat den neuen Hubschrauberlandeplatz nahe der Zentralen Notaufnahme in Betrieb genommen. Nach der erfolgreichen luftfahrtrechtlichen Abnahme der rund 17 Meter hohen Plattform wurde nun bautechnisch grünes Licht gegeben.

Neuen Hubschrauberlandeplatz im Klinikum

„Seit Donnerstag, 00:00 Uhr, können die Rettungshubschrauber wieder direkt auf dem Klinikcampus landen und starten“, freut sich Stefan Binder, Leiter Planung und Bau am Klinikum.

Der neue Hubschrauberlandeplatz ist durch einen Übergang direkt mit Haus R des Klinikums verbunden, worüber die Rettungsdienste einen direkten Zugang zu den Räumlichkeiten der Zentralen Notaufnahme erhalten, geht aus einer Pressemeldung hervor.

 

| Quelle: Marco Rösch

 

Die Brücke zur Helios Klinik soll 2023 folgen

Die in der Planung befindliche 54 Meter lange Brücke zur benachbarten Helios Klinik für Herzchirurgie soll voraussichtlich im Oktober 2023 unmittelbar an den Landeplatz angeschlossen werden. Dieser ersetzt die Plattform auf Haus R, die nicht mehr den aktuellen gesetzlichen Anforderungen entspricht.

Seit rund 50 Jahren sind Rettungshubschrauber in Deutschland im Einsatz. Sie fliegen Schwerverletzte ins Krankenhaus, gewährleisten den schnellstmöglichen Transport bei neurologischen und neurochirurgischen Notfällen und Herzinfarkten und werden für die Verlegung von Intensivpatienten genutzt.

 

Die geplante Brücke zur Helios Klinik. | Quelle: Visualisierung: caspar. / Paul Trakies

 

Reaktion auf verschärfte Sicherheitsstandards

„Die EU hat die ohnehin hohen Sicherheitsstandards für Hubschrauberlandeplätze in bebauten Gebieten in den vergangenen Jahren weiter verschärft. Darauf haben wir mit unserem neuen Landeplatz reagiert“, erklärt Binder. Im Heliport untergebracht sind vier Technikebenen, die Landeebene mit Kontrollraum und zwei Löschkanonen sowie ein Aufzug und Rettungswege.

Während der Bauarbeiten hatten die Helikopter übergangsweise das Gelände der nahegelegenen Grenadierkaserne angeflogen. Der Bau der Hubschrauberlandeplattform sowie die Brückenanbindung an Haus R ist gefördert vom Land Baden-Württemberg und finanziell unterstützt von der Stadt Karlsruhe.

 

Städtisches Klinikum Karlsruhe Haus M

Der alte Hubschrauberlandeplatz bei der Zentralen Notaufnahme | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Weitere Nachrichten

E-Roller der Firma VOI in Karlsruhe

Auswertung von Anbieter Voi: Karlsruhe nutzt E-Scooter oft für die "letzte Meile"

E-Scooter gehören seit 2019 zum Mobilitätsmix in vielen deutschen Städten. Voi ist aktuell in 26 deutschen Städten aktiv - auch in Karlsruhe. Zum Jahreswechsel 2022/23 hat der E-Scooter-Anbieter seine jährlichen Nutzerdaten ausgewertet und veröffentlicht.

Von Narrenbaum bis Fastnachtsumzug: Die Termine der Karlsruher Fastnacht

In einer Pressemitteilung informiert der Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) über die diesjährigen Termine zum Höhepunkt der "fünften Jahreszeit". So steht bereits am Samstag, 04. Februar 2023, das Narrenbaumnstellen am Marktplatz auf dem Programm.

Feuerwehreinsatz in Karlsruhe: Dichter Rauch aus Mehrfamilienhaus

Am Sonntag, 29. Januar 2023, um 08:00 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz in der Vierordtstraße. Dichter Rauch drang aus einem Mehrfamilienhaus. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Stupferich und Wettersbach vor Ort.

Hybrid-Auto brennt in Durlacher Tiefgarage: 500.000 Euro Schaden

Am Samstagabend, 28. Januar 2023, brannte ein Hybrid-Pkw in der Tiefgarage eines mehrstöckigen Geschäftsgebäudes in Durlach (Zur Gießerei). Durch den Brand kam es zu einer starken Rauchentwicklung in der Tiefgarage und den angrenzenden Gebäuden.

Karlsruher Radverleihsystem KVV.nextbike knackt Zwei-Millionen-Marke

Neuer Rekord für das Bike-Sharing-Angebot KVV.nextbike: Das Radverleih-System des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) verzeichnete seine zweimillionste Ausleihe, darüber informiert der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in einer Pressemitteilung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.