News aus Baden-Württemberg
Pilotenstreiks: Eurowings-Flüge am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden & Stuttgart

News aus Baden-Württemberg Pilotenstreiks: Eurowings-Flüge am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden & Stuttgart

Quelle: Christoph Schmidt
dpa

Wegen eines Pilotenstreiks fällt am Donnerstag mehr als jeder zweite Eurowings-Flug am Flughafen Stuttgart aus.

Von 86 vorgesehenen Starts und Landungen mit Eurowings-Flügen wurden 54 gestrichen, teilte eine Flughafensprecherin am Mittwoch mit. Die anderen 32 blieben im Plan. Dadurch sei zu erwarten, dass es am Terminal ruhiger werde als sonst – betroffene Passagiere seien entweder umgebucht worden oder hätten Bahntickets bekommen.

Auch der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden ist einer Sprecherin zufolge von dem Streik betroffen: Der einzige Eurowings-Flug am Donnerstag Richtung Mallorca falle aus. Der Bodensee-Airport in Friedrichshafen hingegen wird nicht von Eurowings angeflogen.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte am Dienstag mitgeteilt, die Verhandlungen über den Manteltarifvertrag bei der Lufthansa-Tochter Eurowings seien gescheitert, und daraufhin zu einem ganztätigen Streik aufgerufen. Eurowings kritisierte dies als unverhältnismäßig und unverantwortlich. Bestreikt werden laut der Fluggesellschaft ausschließlich Flüge von Eurowings Deutschland, nicht die von Eurowings Europe.

Der VC geht es in dem Konflikt um bessere Arbeitsbedingungen. Eine zentrale Forderung ist die Entlastung der Mitarbeiter beispielsweise durch eine Verringerung der maximalen Flugdienstzeiten sowie die Erhöhung der Ruhezeiten. Eurowings-Personalchef Kai Duve nannte die Forderungen «in Zeiten, in denen sich Millionen Menschen vor einem kalten Winter und der nächsten Heizkostenrechnung fürchten» maßlos und gefährlich für die Zukunftsfähigkeit des Flugbetriebs und die Arbeitsplätze.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg: Streit über Maskenpflicht in Bus- & Bahn

Während Bayern und Sachsen-Anhalt die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen abschaffen, hält der Südwesten an der Vorgabe im Nahverkehr vorerst fest. Doch nicht jeder ist mit der Entscheidung der Landesregierung zufrieden.

Nächster Warntag: Viele Sirenen bleiben stumm - aber nicht in Karlsruhe

Am bundesweiten Warntag vor zwei Jahren warteten viele Menschen vergeblich auf eine Nachricht auf ihrem Smartphone oder das Heulen einer Sirene. Besserung wurde versprochen. Aber auch vom nächsten Warntag dürften viele in Baden-Württemberg nichts mitbekommen.

Ortenaukreis: Zehn Menschen in einem Auto - und keiner angeschnallt

Polizisten haben in Offenburg ein Auto mit zehn Insassen angehalten - und keiner von ihnen war angeschnallt.

Der Fiskus hat Gnade: Finanzämter wahren Weihnachtsfrieden

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe und Barmherzigkeit - das gilt auch für die Finanzbeamten im Land. Sie drücken wie jedes Jahr gegen Jahresende ein Auge zu. Zumindest ein paar Tage lang.

Autofahrerin prallt gegen Hauswand im Enzkreis

Eine 38-Jährige ist mit ihrem Auto bei einem Unfall in Engelsbrand im Enzkreis schwer verletzt worden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.