News aus Baden-Württemberg
Positive Bilanz: Weihnachtsmarkthändler mit Geschäft zufrieden

News aus Baden-Württemberg Positive Bilanz: Weihnachtsmarkthändler mit Geschäft zufrieden

Quelle: Marijan Murat/dpa
dpa

Kein Katzenjammer bei den Händlern auf den Weihnachtsmärkten im Südwesten: Trotz widriger Umstände haben die Aussteller gute Geschäfte gemacht, wie ein Schaustellerverband befindet.

Die Aussteller auf den Weihnachtsmärkten im Südwesten ziehen eine positive Bilanz zur Saison. «Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause haben sich die Leute sehr auf die Märkte gefreut und für ein zufriedenstellendes Ergebnis gesorgt», sagte Werner Burgmeier, Präsident des Landesverbandes des Reisegewerbes und der Schausteller, der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings habe der Umsatz das Vor-Corona-Niveau noch nicht wieder erreicht.

Die Besucher der Märkte haben nach Burgmeiers Angaben zielgerichtet eingekauft, Spontankäufe habe es seltener gegeben. Die Händler seien angesichts von Inflation, Energiepreisanstieg und teurerem Einkauf ihrer Ware um «moderate Preisanpassungen» nicht herumgekommen. Zudem habe es Probleme bei der Beschaffung von Produkten gegeben.

Auch die Personalakquise sei schwierig gewesen. Die Pandemie habe die Stammbelegschaften in andere Branchen getrieben. «Besonders für die Abendstunden findet man sehr schwer Personal», sagte der Verbandschef. Auch der neue Mindestlohn mache den Schaustellern zu schaffen. Auf den Märkten seien anders als früher Lücken zwischen den Buden zu sehen. Auch die Anziehungskraft der Märkte für Touristen aus der Schweiz, den Niederlanden und Frankreich habe etwas nachgelassen.

Burgmeier schätzt die Zahl der Händler auf Weihnachtsmärkten auf 3000 im Südwesten. Etwa ein Drittel der gut 1000 Gemeinden im Südwesten richte einen Weihnachtsmarkt aus.

 

Weitere Nachrichten

Naturschutz: Friedhöfe sollen neue Lebensräume für Insekten werden

Es gibt immer weniger Insekten und immer weniger Arten, Naturschützer sehen großes Potenzial für neue Lebensräume bei kommunalen Grünflächen.

"Selbstheilende" Netze sollen Stromausfälle schnell beheben

Alle zwei bis drei Jahre trifft einen statistisch gesehen ein Stromausfall. Bis die Versorgung wieder steht, dauert es im Schnitt 54 Minuten. Die Zeit soll bald auf unter eine Sekunde gesenkt werden.

Bundeskanzler Scholz in Karlsruhe: Warnung vor umfassender Bodenoffensive in Rafah

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor einer möglichen umfassenden Militäroffensive in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gefordert.

Baden-Württemberg schickt Hilfskräfte ins Saarland

Schnelle Hilfe in Hochwasserlagen ist dringend notwendig. Baden-Württemberg hilft dem Saarland in der Not.

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.