Präsentationen sind online verfügbar
Präsentationen verfügbar: Sanierungsauftakt im Gewerbegebiet Grünwinkel

Präsentationen sind online verfügbar Präsentationen verfügbar: Sanierungsauftakt im Gewerbegebiet Grünwinkel

Quelle: berchtoldkrass - space and options

Die Stadt Karlsruhe hat für das Sanierungsgebiet „Gewerbegebiet Grünwinkel“ Präsentationen erstellt, die ab sofort online verfügbar sind. Sie sollen Anwohnerschaft, Gewerbetreibende, Grundstückseigentümer sowie alle interessierten Bürger über informieren.

Sanierungsgebiet „Gewerbegebiet Grünwinkel“

Da aufgrund der aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Präsenztermine noch nicht möglich sind, hat die Stadt Karlsruhe anstelle der Auftaktveranstaltung für das Sanierungsgebiet „Gewerbegebiet Grünwinkel“ einige Präsentationen erstellt, die ab sofort online verfügbar sind.

Damit können sich die Anwohnerschaft, Gewerbetreibende, Grundstückseigentümer und -eigentümerinnen sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über die Ziele und Inhalte der Sanierung informieren, erklärt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

 

Abgrenzungsplan des Sanierungsgebiets „Gewerbegebiet Grünwinkel“. | Quelle: Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt

 

Zukunftsfähige Umgestaltung durch Sanierung

Mit der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets „Gewerbegebiet Grünwinkel“, das sich beidseits der Gleisanlagen des Westbahnhofs erstreckt, hat die Stadt Karlsruhe im Juli 2020 Neuland beschritten, denn hier wird erstmals die zukunftsfähige Umgestaltung eines innerstädtischen Gewerbegebiets im Rahmen eines Sanierungsverfahrens umgesetzt.

Dies steht im Einklang mit dem Beschluss des Gemeinderats aus dem Jahr 2014, wonach schonend mit der Ressource Boden umzugehen und der Innenentwicklung Vorrang vor der Ausweisung von Gewerbeflächen im Außenbereich zu gewähren ist, erklärt die Stadt in ihrer Mitteilung.

 

Förderrichtlinien für private Maßnahmen angepasst

Das Sanierungsverfahren im Gewerbegebiet Grünwinkel schließt dabei nahtlos an das Projekt „Ressourcenoptimierte Gewerbeflächenentwicklung durch Kooperation“ (REGEKO) und den daraus hervorgegangen städtebaulichen Rahmenplan an.

Mit den nun formulierten Sanierungszielen und -maßnahmen soll die Erhaltung und Sicherung des klassischen Gewerbegebiets ebenso wie die langfristige Weiterentwicklung zu einem modernen Produktions- und Dienstleistungsstandort vorangetrieben werden, heißt es weiter.

Um die Aufwertung und Durchgrünung des öffentlichen und privaten Raums im Sanierungsgebiet voranzutreiben und gleichzeitig die Erhaltung und Verdichtung der klassischen Gewerbenutzung zu stärken, hat die Stadt Karlsruhe ihre Förderrichtlinien angepasst. Im Sanierungsgebiet „Gewerbegebiet Grünwinkel“ ist es somit nun möglich, in den Genuss eines Zuschusses zu privaten Modernisierungs- oder Ordnungsmaßnahmen in Höhe von bis zu 200.000 Euro zu kommen.

Darüber hinaus wird eine umfassende und zeitgemäße Neuordnung der verkehrlichen Situation angestrebt und an der Ausbildung eines Quartierszentrums beim Westbahnhof im Herzen des Sanierungsgebiets gearbeitet, das eine Strahlwirkung auf das gesamte Quartier ausüben soll.

 

Visualisierung der neuen Quartiersmitte Am Westbahnhof | Quelle: berchtoldkrass – space and options

 

Erster Bebauungsplan ist bereits in Arbeit

Seit der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets am 21. Juli 2020 hat die Stadtverwaltung erste Planungsprozesse begonnen und ist in einen Dialog mit Prozessbeteiligten aus dem öffentlichen wie dem privaten Sektor getreten. Darüber hinaus wird bereits an der Erstellung eines ersten Bebauungsplans gearbeitet, über welchen die Sanierungsziele abgesichert werden sollen.

Der Bebauungsplan „Westlich der Hardeckstraße“ soll dabei zukünftig im südlichen Teil des Gewerbegebiets Grünwinkel eine Verdichtung der Bebauung bei gleichzeitiger Durchgrünung des Gebiets ermöglichen. Eine frühzeitige Beteiligung für diesen Bebauungsplan ist für Mitte Mai vorgesehen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Zusätzlich dazu beabsichtigt die Stadt Karlsruhe, Führungen durch das Sanierungsgebiet anbieten, sobald die Pandemielage es zulässt. Alle Beteiligten werden diesbezüglich zu gegebenen Zeit erneut benachrichtigt.

Weitere Fragen zum Sanierungsgebiet „Gewerbegebiet Grünwinkel“ können telefonisch (0721/133-6111) oder per Mail unter bereich.gs@stpla.karlsruhe gerne an die Stadt gerichtet werden.

Mehr dazu.

 

Weitere Nachrichten

Vorsätzliche Brandstiftung? Erneut Waldbrände im Hardtwald bei Karlsruhe

Auch am Mittwoch hat es wieder Brände im Hardtwald bei Karlsruhe gegeben. Mehrere Glutnester an verschiedenen Stellen löschte die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte.

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.

Streit in Bruchsal: 42-Jähriger soll seine eigene Mutter getötet haben

Nachdem ein 42-Jähriger am Montag, 08. August 2022, seine eigene Mutter getötet haben soll, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstagnachmittag, 09. August 2022, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.