9°/17°
Spieltag 20 | ProA
PSK Lions gegen Artland Dragons – Lacy-Show beschert Heimsieg

Spieltag 20 | ProA PSK Lions gegen Artland Dragons – Lacy-Show beschert Heimsieg

Zurück in der Erfolgsspur sind die PSK Lions in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. In einem starken Schlussspurt sicherte sich das „Löwenrudel“ am Samstagabend, den 26. Januar 2019 einen 84:64 (34:36)-Heimsieg gegen die Artland Dragons.

PSK Lions gegen Artland Dragons – Spielbericht

Drei Viertel lang lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Dann aber schlug die große Stunde von Davonte Lacy. Der US-Amerikaner lief in der Schlussphase richtig heiß, erzielte in den letzten zehn Minuten 19 Punkte. Schon mit der Schlusssirene des dritten Viertels hatte Lacy die Gäste aus Quakenbrück erstmals geschockt, als er ebenfalls aus der Distanz traf.

Das letzte Viertel startete dann mit drei weiteren Dreiern in Folge von Lacy, was den PSK Lions erstmals ein kleines Polster bescherte (65:56). Zu diesem Zeitpunkt hielt es keinen Zuschauer im „Löwenkäfig“ Europahalle mehr auf den Sitzen – und die Hausherren setzten nach. Eineinhalb Minuten vor dem Ende war der Vorsprung auf 84:62 angewachsen, der elfte Sieg für das Karlsruher Team längst in trockenen Tüchern.

 

PSK Lions-Coach Rudez: „Ein besonderer Sieg für uns“

Auch Gästecoach Florian Hartenstein musste neidlos anerkennen: „Wenn Lacy heißläuft, kann man ihn nicht stoppen.“ Dabei ließen sich die Lions auch nicht von einer unglücklichen Szene Mitte des letzten Viertels aus der Ruhe bringen, als Carl Ona Embo erst ein persönliches Foul kassierte und ein technisches Foul gleich hinterher – es war die fünfte Strafe, der zweitbeste Scorer musste damit im weiteren Verlauf zusehen.

„Heute war ein besonderer Sieg für uns“, befand Lions-Coach Ivan Rudez. Die Artland Dragons seien ein gefährliches Team und dazu kamen einige Verletzungen bei den Lions: Roland Nyama fiel nach einer Knie-OP aus, Maurice Pluskota kämpfte sich trotz Schienbeinbeschwerden durch die Partie – letztlich ebenfalls ein wichtiger Faktor für den Lions-Erfolg.

Mit diesem klettern die PSK Lions auf den fünften Tabellenplatz und sind den Play-Offs wieder einen Schritt näher gekommen. Der Vorsprung auf Platz neun beträgt nach dem 20. Spieltag vier Punkte.

 

PSK Lions – das nächste Spiel

Am Samstag, 02. Februar, steht bereits das nächste Spiel in der Europahalle auf dem Programm. Gegner um 19:30 Uhr sind dann die Uni Baskets Paderborn.

PSK Lions gegen Artland Dragons - Heimsieg

Heimspiel – Europahalle

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.