News aus Baden-Württemberg
Quote der Firmenpleiten in Baden-Württemberg sinkt gegen Bundestrend

News aus Baden-Württemberg Quote der Firmenpleiten in Baden-Württemberg sinkt gegen Bundestrend

Quelle: Jonas Walzberg/dpa/Illustration
dpa

Gegen den bundesweiten Trend ist die Zahl der Firmenpleiten in Baden-Württemberg in diesem Jahr gesunken.

Die Insolvenzquote, also die Zahl der Insolvenzen je 10.000 Unternehmen, ging binnen Jahresfrist von 37 auf 36 zurück, wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform errechnete.

Den am Dienstag veröffentlichten Zahlen zufolge gehört der Südwesten zu den Bundesländern mit den niedrigsten Insolvenzquoten. Lediglich Bayern (35 Fälle je 10.000 Unternehmen) verzeichnete geringere Zahlen. Thüringen lag mit 36 Fällen gleichauf. Beide Länder mussten im Vergleich zu 2021 einen leichten Anstieg hinnehmen. Neben Baden-Württemberg verzeichneten nur das Saarland, Bremen und Nordrhein-Westfalen sinkende Quoten.

Bundesweit zeichnet sich für dieses Jahr erstmals seit der Wirtschaftskrise 2009 wieder ein Anstieg der Zahl der Firmenpleiten ab. Rund 14.700 Unternehmen werden nach Schätzung von Creditreform bis zum Jahresende den Gang zum Insolvenzgericht angetreten haben. Das wären etwa vier Prozent mehr als 2021. Steigende Energiekosten und die allgemeine Teuerung belasten Unternehmen wie Verbraucher. Wie viele andere Experten rechnet Creditreform mit einem weiteren Anstieg im kommenden Jahr.

In dem stark von der Pandemie geprägten Jahr 2021 hatte es nach amtlichen Angaben mit 13.993 Fällen so wenige Firmenpleiten wie nie seit Einführung der aktuellen Insolvenzordnung 1999 gegeben. Um eine Pleitewelle infolge der Pandemie abzuwenden, hatte der Staat Ausnahmeregelungen ermöglicht.

 

Weitere Nachrichten

Frau wird in Ettlingen zwischen Auto und Hauswand eingeklemmt und schwer verletzt

Eine Frau ist in Ettlingen (Kreis Karlsruhe) zwischen ihrem Auto und einer Hauswand eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Inflationsrate in Baden-Württemberg fällt auf 2,7 Prozent

Die Inflation in Baden-Württemberg sinkt weiter. Billiger als ein Jahr zuvor sind im Februar vor allem Heizöl und Kraftstoffe wie Benzin.

Verdi-Warnstreik legt ÖPNV in großen Südwest-Städten lahm

Bus- und Bahnfahrer streiken erneut für bessere Arbeitsbedingungen im Südwesten. In den betroffenen Städten steht der Nahverkehr weitgehend still. Fahrgäste müssen auch am Freitag Alternativen suchen.

Binnenschifffahrt: Güterumschlag im Südwesten auf Tiefstand

An den Häfen im Südwesten sind im vergangenen Jahr so wenige Güter im Binnenschiffsverkehr umgeschlagen worden wie noch nie.

Viele Rentnerinnen liegen unter der Grundsicherung

Viele Frauen, die neu in Rente gehen, bekommen weniger als 850 Euro pro Monat, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund. Helfen können betriebliche und auch private Vorsorge, sagen Experten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.