Für Existenzgründer und junge Unternehmen
Raum für Start-ups – neues Gewerbe- & Gründerzentrum DAX 74

Für Existenzgründer und junge Unternehmen Raum für Start-ups – neues Gewerbe- & Gründerzentrum DAX 74

Quelle: Nibor Krib

Start-ups aufgepasst! Die Stadtwerke Karlsruhe vermieten nun an Existenzgründer und junge Unternehmen Büroflächen! Das Gewerbe- und Gründerzentrum namens „DAX 74“ wird zudem durch die Kontaktstelle Existenzgründung der Wirtschaftsförderung betreut.

Gewerbe- & Gründerzentrum DAX 74

Direkt neben dem Hauptgebäude der Stadtwerke Karlsruhe in der Daxlanderstraße, im ehemaligen KVBW-Gebäude, vermietet die Stadtwerke nun Büroflächen für Existenzgründer und junge Unternehmen. Der Name „DAX 74“ des Gewerbe- und Gründerzentrums orientiert sich dabei an Straße und Hausnummer.

Ziel ist es, so die Stadtwerke Karlsruhe in einer Pressemitteilung, Gründern, die als Motor für Innovationen und Wachstum gelten und für die Verjüngung der Wirtschaft sorgen, notwendigen Raum zu bieten sowie sie auf dem Weg in die Selbständigkeit zu begleiten und zu unterstützen.

 

Stadt Karlsruhe fördert Gründerzentrum

Hierfür hat die Stadt Karlsruhe mit den Stadtwerken Karlsruhe eine sogenannte Grundsatzvereinbarung über den Betrieb des Gewerbe- und Gründerzentrums geschlossen, welches so durch die Stadt gefördert wird. Die Unterzeichnung des Vertrages durch Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung, und Michael Homann, Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe, fand Ende September 2019 statt.

 

Das DAX 74 | Quelle: Nibor Krib

 

1.812 Quadratmeter große Bürofläche

Die Stadtwerke Karlsruhe vermieten ab sofort, im ehemaligen Gebäude des KVBW und damit direkt neben der Stadtwerke-Firmenzentrale, eine komplette Etage mit einer Bruttofläche von 1.812 Quadratmetern  an Existenzgründer und junge Unternehmen. Die Flächen werden branchenoffen an Gründer aller Wirtschaftsbereiche vermietet. Zur Schaffung zusätzlicher Synergien, werden aber zudem junge Unternehmen in der Wachstumsphase aufgenommen, erklären die Stadtwerke in ihrer Mitteilung an die Presse.

 

Die Vorteile des DAX 74 im Überblick

Auch wenn die Daxlanderstraße nicht in der Innenstadt liegt, so kann mit der Straßenbahn, dank der Haltestelle „Stadtwerke“ fast direkt vor die Haustür gefahren werden. Für Autofahrer befinden sich allerdings auch eine große Anzahl Parkplätze in unmittelbarer Nähe des DAX 74, die ebenfalls gemietet werden können. Als weiterer Pluspunkt wird die Möglichkeit der Mitnutzung des es Betriebsrestaurants „Markthalle“ der Stadtwerke Karlsruhe genannt.

Die Büroeinheiten werden als kleinteilig parzelliert beschrieben und eignen sich damit gut für eine Vermietung. Eine komplette Gebäudeverkabelung, Aufzüge, Teeküchen, Besprechungsräume sowie ein Konferenzraum gehören ebenfalls zum Standard des Gewerbe- und Gründerzentrums. Eine Grünfläche nahe des Gebäudes ermöglicht außerdem Events, wie beispielsweise ein Gründergrillen.

 

| Quelle: Nibor Krib

 

Wirtschaftsförderung berät & betreut

Das Gewerbe- und Gründerzentrum der Stadtwerke Karlsruhe wird von der Kontaktstelle „Existenzgründung“ bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe betreut werden, da diese gut in die Gründerszene vernetzt ist. Dieser wurde übrigens erst kürzlich in einem Landeswettbewerb das Label „Gründerfreundliche Kommune“ verliehen.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

75%
25%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.