Programm und Shopping an zwei Tagen
Stadtfest Karlsruhe – herbstlicher Besuchermagnet in der Innenstadt

Programm und Shopping an zwei Tagen Stadtfest Karlsruhe – herbstlicher Besuchermagnet in der Innenstadt

Quelle: Thomas Riedel

Der Herbst lässt sich am Besten drinnen genießen? Von wegen! Das Karlsruher Stadtfest im Oktober beweist, dass auch zur goldenen Jahreszeit viel auf den Straßen der Innenstadt passieren kann. Was alles auf dem Programm steht, fasst meinKA zusammen.

Tag der offenen Baustelle am Durlacher Tor | 2019

 

Das Stadtfest in Karlsruhe

Es ist über die Jahre eine feste Größe im Karlsruher Veranstaltungskalender geworden: Das Stadtfest. Es bietet ein abwechslungsreiches Programm, das auf viele Orte in der Innenstadt-Ost und Innenstadt-West verteilt ist. Mit dem Stadtfest gibt es quasi eine Art Gegenstück zum Fest der Sinne, einer vergleichbaren Veranstaltung, die jedes Jahr im Frühling gefeiert wird.

Beim Karlsruher Stadtfest erwartet die Besucher an einem Wochenende im Oktober nicht nur die Möglichkeit, an beiden Tagen fleißig shoppen zu gehen – immerhin wird das Fest auch mit einem Verkaufsoffenen Sonntag aufgewertet – sondern auch ein Programm an Kleinkunst und Musik zu genießen.

Seinen Anfang nahm das Karlsruher Stadtfest übrigens schon in den 1980er-Jahren – damals noch als kleine Feierlichkeit in der Stadt. Zu dem herbstlichen Großereignis wurde es erst in den vergangenen Jahren. Mittlerweile ist es das erklärte Ziel, mit der Veranstaltung für eine Belebung der Innenstadt zu sorgen und damit auch den Einzelhandel in der Stadt zu fördern. Die Verantwortung für die Veranstaltung tragen die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG), die City Initiative Karlsruhe und die Karlsruher Marketing und Event GmbH.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Stadtfest Karlsruhe – Programm 2019

Da wird wirklich niemandem langweilig: Beim Karlsruher Stadtfest 2019 werden wieder viele bunte Aktionen angeboten, von Live-Musik auf dem Friedrichsplatz oder Kleinkunst in der Fußgängerzone. Aber auch der große Stadtumbau, die Kombilösung Karlsruhe, wird ein Thema sein. Anlässlich der Veranstaltung wird eine der künftigen unterirdischen Haltestellen für den Publikumsverkehr geöffnet. Gefeiert wird in diesem Jahr am Samstag, 12. Oktober sowie am Sonntag, 13. Oktober.

Im folgenden wird das Programm für das Wochenende zusammengefasst. Das vollständige Programm mit allen Künstlern und den Zeiten, wann sie wo auftreten, gibt es auf der Internetseite des Karlsruher Tourismus.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Live-Musik auf dem Friedrichsplatz

Unweit der Karlsruher Fußgängerzone entfernt findet sich auf dem Friedrichsplatz der Unterhaltungs-Hotspot – zumindest aus musikalischer Sicht. An beiden Tagen wird ab 11:00 Uhr ein Programm auf der Bühne stattfinden. Lokale und regionale Bands werden ihr Bestes geben. Damit niemand einen leeren Magen haben muss, wird hier ein gastronomisches Angebot aufgebaut.

 

Bühnenprogramm, Samstag, 12. Oktober 2019

13:30 UhrMartin KochSongs von Bruce Springsteen
15:00 UhrEndeffektDeutschsprachiger Rock/Pop
16:30 UhrThe Kruty MoorsIrish-Folk-Rock
18:00 UhrBambi & FriendsPop-Songs
19:30 UhrSudden InspirationRock- & Popcharts

 

Bühnenprogramm, Sonntag, 13. Oktober 2019

13:00 UhrNeekiIndie-Pop
14:30 UhrBrunnebutzerPop, Funk & Soul
16:00 UhrAndy KingElvis Tribut Künstler
17.30 UhrAmy Sue & FriendsSoul & mehr

Kleinkunstprogramm in der Innenstadt

Die Veranstalter versprechen: Die Innenstadt wird zur Showbühne! An verschiedenen Orten in der Kaiserstraße wird ein Kleinkunstprogramm präsentiert: Mal lustig, mal bewegend, mal atemberaubend. Von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr treten so verschiedene Künstlergruppen am Ludwigsplatz, an der Kaiserstraße Ecke Waldstraße, an der Lammstraße bei Karstadt und in der Kaiserstraße Ecke Herrenstraße auf. Die Kleinkünstler sind dabei nicht immer an der gleichen Stelle zu sehen, sondern wechseln sich an den vier verschiedenen Orten an.

Darüber hinaus sind, ebenfalls von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Künstler als Walking Acts in der Innenstadt unterwegs. Und selbst in den Karlsruhe Bahnen wartet Unterhaltung auf die Besucher: Der Clown Murmuyo ist ein Improvisationskünstler, der mit Freiwilligen und Unfreiwilligen interagiert. Er pendelt ebenfalls im gleichen Zeitraum, wie alle Kleinkünstler zu bewundern sind, in den Bahnen zwischen Durlacher Tor und Europaplatz auf und ab.

 

Kirchplatz Kunterbunt auf dem Kirchplatz St. Stephan

Auf dem Kirchplatz St. Stephan stehen beim Karlsruher Stadtfest die Kinder im Mittelpunkt. Am gesamten Wochenende gibt es hier ein Programm für die jüngsten Besucher. Zu erleben gibt es unter anderem eine Rodeo-Ente oder eine Hüpfburg. Es kann ein Kindergabelstabler-Führerschein oder am Kunstbike einzigartige und kreative Bilder gemacht werden. Für Unterhaltung sorgen auch Mal- und Bastelaktionen, Kinderschminken, Tattoos und ein Glücksrad. Geöffnet ist die bunte Spiel- und Sportwelt auf dem Kirchplatz samstags und sonntags jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

 

Urban Art auf dem Kronenplatz

Sportlich und auch ein wenig kunstvoll geht es auf dem Kronenplatz her: Hier heißt es: „Urban Art!“. Am Samstag, 12. Oktober, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr wird hier ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm geboten. Im Mittelpunkt steht hier unter anderem der deutsche BMX-Champion Chris Böhm mit einer BMX-Flatland-Show. Die großen Bühnen kennt er gut, denn er hat unter anderem schon im ZDF-Fernsehgarten einen Weltrekord aufgestellt. Spannend zu geht es auch bei „Kick-the-Beat“ Breaking Battle. Hier treten 16 Breakdance-Talente im 1 gegen 1 Battle gegeneinander an. Eine Jury kürt dann den Gewinner. Zuletzt gibt es auf dem Kronenplatz auch noch die Möglichkeit ein eigenes T-Shirt zu designen.

 

Tag der offenen Baustelle beim Karlsruher Stadtfest

Karlsruhe steckt gerade bekanntermaßen mitten in einem Umbau: Die Kaiserstraße soll zu einer reinen Fußgängerzone werden, die Bahn weicht dafür in den Untergrund aus. Beim Karlsruher Stadtfest haben die Besucher die Möglichkeit, sich ein Bild von einer künftigen Haltestelle zu machen. Im Rahmen des Tags der offenen Baustelle wird die Haltestelle Durlacher Tor für die Besucher geöffnet.

 

Die Baustelle am Durlacher Tor Ende 2018.

Die Baustelle am Durlacher Tor Ende 2018. | Quelle: KASIG – Karlsruher Schieneninfrastruktur-GmbH

 

Eine Anmeldung ist nicht nötig, jeder darf sich über provisorische Treppen auf den Weg in den Untergrund machen. Ausgeschlossen sind lediglich Kinder, die kleiner als 1,10 Meter und jünger als sechs Jahre sind. Außerdem werden die Aufzüge und Rolltreppen noch nicht in Betrieb sein – daher ist die Baustelle nicht barrierefrei zu erreichen. Los geht der Tag der offenen Baustelle in Karlsruhe am Samstag, 12. Oktober 2019, um 11:00 Uhr. Bis in die Abendstunden hinein wird es möglich sein, am Durlacher Tor in die unterirdische Haltestelle hinabzusteigen.

 

Verkaufsoffener Sonntag beim Stadtfest Karlsruhe

Nicht nur am Samstag lohnt sich der Besuch der Karlsruher Innenstadt: Auch am Sonntag haben die Geschäfte dort von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Es ist einer von zwei Verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr in der Karlsruher Innenstadt. Während an den Plätzen in Karlsruhe das Stadtfest weiterläuft, locken die Einzelhändler mit Rabatten, Aktionen und Überraschungen für die Kundschaft. Mit dabei sind sehr viele Geschäfte entlang der Kaiserstraße, den Fächerstraßen und den Einkaufscentern Ettlinger Tor und Postgalerie.

Street Food Schmeckfestival auf dem Stephanplatz

Wen das Erlebte beim Karlsruher Stadtfest hungrig macht, der kann einen Abstecher auf den Platz hinter der Postgalerie machen! Hier findet ebenfalls am ganzen Wochenende, jeweils ab 11:00 Uhr, das Street Food Schmeckfestival statt. Rund 30 verschiedene Foodtrucks bieten hier unterschiedlichste Genüsse aus aller Welt an.

 

Die Karlsruher Kaiserstraße.

Die Karlsruher Kaiserstraße. | Quelle: Thomas Riedel

 

Stimmen zum Karlsruher Stadtfest 2019

Im Vorfeld der Veranstaltung haben die Veranstalter zu einer Pressekonferenz eingeladen, bei der das Programm vorgestellt und das Karlsruher Stadtfest nochmals vorgestellt wurde. Dabei überwog vor allem die Begeisterung für die Veranstaltung:  „Wir wollen die Menschen regelmäßig nach Karlsruhe einladen“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Offenbar mit Erfolg: Im Jahr 2018 sind an beiden Stadtfest-Tagen knapp 400.000 Menschen in der Innenstadt unterwegs gewesen!

„Das Stadtfest hat eine große Sogwirkung für das Umland“ ist sich auch Dennis Fischer, Projektmanager bei der Karlsruher Marketing und Event GmbH, sicher. „Wir feiern in der ganzen Innenstadt, von Ost nach West und Zwischendrin!“

Neu ist im Jahr 2019 unter anderen, dass auch der Kronenplatz mit einem eigenen Programm bespielt wird und dass der Nahverkehr an diesem Tag kostenfrei ist – was auch den KVV-Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon freut. Damit möglichst viele Menschen auf da Angebot aufmerksam werden, sollen in den nächsten Tagen auch Hinweise an vielen Fahrscheinautomaten angebracht werden. Wer trotzdem eine Fahrkarte kauft, obwohl das nicht nötig ist, wird die Möglichkeit bekommen, sie gegen eine noch nicht entwertete Fahrkarte einzutauschen. Pischon hofft auf eine rege Nachfrage – weil das wäre die Voraussetzung für eine mögliche Wiederholung der Freifahrten in der Adventszeit!

 

Anreise zum Karlsruher Stadtfest

Bedingt durch die Bauarbeiten zur Kombilösung Karlsruhe in kann es vor allem in der Kriegsstraße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Wer sich davon nicht abschrecken lassen will, sollte eines der Parkhäuser im Zentrum von Karlsruhe ansteuern. Es bieten sich allerdings auch die Park & Ride-Plätze vor den Toren der Stadt an. Extra für das Stadtfest wird auch die Bewirtschaftung der Parkplätze an der Europahalle aufgehoben. Heißt: Dort, wo sonst ein Parkschein gezogen werden muss, kann an diesem Wochenende frei geparkt und auf die Bahn umgestiegen werden.

Am Stadtfest-Wochenende bietet es sich aber auf jeden Fall an, auf Bus & Bahn umzusteigen! Denn die Stadtverwaltung hat den Weg frei gemacht für kostenlose Fahrten im Karlsruher ÖPNV! Das Angebot bezieht sich dabei auf das Karlsruher Stadtgebiet, also die Wabe 100, sowie die Linie S1, S11 und S1, die in den Landkreis Karlsruhe führen. Wer aus dem Umland anreist, muss also auch nur ein Ticket bis zur Karlsruher Stadtgrenze lösen.

Aber Achtung: Es sind noch nicht alle Sommer-Baustellen in Karlsruhe abgeschlossen: Der Abschnitt zwischen Kronenplatz und Rüppurrer Tor kann erst nach dem Stadtfest wieder befahren werden. Einige Linien werden daher auch an diesem Wochenende umgeleitet.

 

Veranstaltungsorte beim Stadtfest Karlsruhe

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.