News aus Baden-Württemberg
Regenfälle bescheren Stechmückenjägern weitere Einsätze

News aus Baden-Württemberg Regenfälle bescheren Stechmückenjägern weitere Einsätze

Quelle: Patrick Pleul
dpa

Starke Regenfälle in der Schweiz, im Bodenseeraum und Schwarzwald haben der Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (Kabs) am Oberrhein weitere Einsätze beschert.

«Zum Saisonende fährt die Kabs noch mal das volle Programm auf», teilte eine Sprecherin am Montag in Speyer (Rheinland-Pfalz) mit. «Es finden nahezu im gesamten Kabs-Gebiet Maßnahmen zur Stechmückenregulation statt.» Bekämpfungseinsätze im September seien sonst eher selten.

Nun aber würden die Experten mehrere Gebiete mit dem biologischen Wirkstoff Bti behandeln, der die Larven der Stechmücken tötet. Ein Helikopter sei dazu in den nächsten Tagen etwa zwischen Wyhl am Kaiserstuhl (Baden-Württemberg) und Walluf bei Wiesbaden (Hessen) unterwegs, hieß es. Die Larven der Auwald-Stechmücken profitierten vom warmen Wetter. Eine zügige Bekämpfung sei daher umso wichtiger.

In der Kabs – einem eingetragenen und als gemeinnützig anerkannten Verein – haben sich mehr als 90 Kommunen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen zusammengeschlossen. Ihre Aufgabe ist es, die Vermehrung der Stechmücken – einschließlich derer, die Krankheiten übertragen können – einzudämmen, um eine Plage zu verhindern. Immer öfter bekämpft die Organisation dabei auch etwa die Asiatische Tigermücke. Die Arbeit der Experten ist aufwendig: Am Boden kämpfen sie sich durchs Dickicht, aber viele Brutstätten müssen aus der Luft vernichtet werden. Hier wird ein Helikopter eingesetzt.

 

Weitere Nachrichten

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.

Dauerregen in Karlsruhe: Wetterdienst verlängert Unwetterwarnung bis Samstagfrüh

In fast ganz Baden-Württemberg kommt einiges vom Himmel. Der Deutsche Wetterdienst verlängert seine Unwetterwarnung der Stufe drei von vier.

Zahlen stagnieren: Lange Warteliste für ein neues Organ

Organspenden werden dringend gebraucht. Allein Südwesten warten Hunderte Menschen auf ein neues Organ. Doch die Spendenbereitschaft ist niedrig. Baden-Württemberg will politisch gegensteuern.

Laut Schätzung: Land erhält mehr Steuereinnahmen als geplant

Bis Jahresende muss Grün-Schwarz einen neuen Haushalt für 2025 und 2026 aufstellen. Dafür stehen wohl etwas mehr Steuereinnahmen als geplant bereit. Der Finanzminister sieht trotzdem wenig Spielräume.

Mehrere Bauprojekte: Ausfälle und Umwege auf Bahnstrecke Stuttgart-Karlsruhe

Mal wieder fahren Züge zwischen Stuttgart und Karlsruhe nicht wie geplant: Weil an der Bahnstrecke gebaut wird, müssen Kundinnen und Kunden Umwege oder Schienenersatzverkehr in Kauf nehmen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.